AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Truppenteil bzw. alles Wissenswerte
Abgesandt von Nagy Stefan am 28.01.2021 - 15:01:

ich bin schon seit längerem auf der genealogischen Suche meiner Vorfahren.
Und bei der Recherche habe ich versucht von meinem Großvater ( siehe Bild anbei ),
herauszufinden welche militärische Laufbahn er hatte.
Auf dem Bild kann man Teile seiner Uniform erkennen, die auf die K u. K Uniformen des 1.Weltkrieges hindeuten.
In Ermangelung einer Kenntnis über Farbe der Uniform und Truppenzugehörigkeit, frage ich hier,
was dies sein könnte. Unabhängig von dieser Frage ist natürlich der Drachen am Revers von besonderer Bedeutung, da dieser
auf den Drachenorden hinweist.
Die Verbindung Uniform (eventuell schwarz ? ) – Drachen am Revers beidseitig – und Schützenschnur ist für mich ein Rätsel.
Ich hoffe dass ich hier in meiner Angelegenheit weiterkomme, bzw. mir Quellen zum Nachforschen aufgezeigt werden können. Geburtsdatum ist der 28.09.1984 in Tapolca Ungarn, gestorben 05.11.1933 ebenfalls in Tapolca in Ungarn. Name Nagy Mihály


 

Antwort von Nagy Stefan am 28.01.2021 - 15:06
Quatsch 1894 geboren natürlich

Antwort von Ruhrpottpreuße am 29.01.2021 - 05:25
Hallo Stefan!
Kannst Du das Kragenabzeichen bitte mal größer einstellen?
Ich vermute, es handelt sich dabei entweder um ein Abzeichen der Eisenbahntruppen oder der Elektriker für Eisenbahn- und Kraftfahrzeugtruppen.
Gruß, Andreas

Antwort von Ruhrpottpreuße am 29.01.2021 - 05:26
Nachtrag.
Es ist kein Drache, sondern ein geflügeltes Rad.

Antwort von Stefan am 29.01.2021 - 06:23
Hallo zusammen,

Ich habe so eine Uniform schon gesehen. Das ist eine Eisenbahnuniform. Allerdings dachte ich, dass es sich um keine militärische Uniform handelte. Sie war dunkelblau, und am oberen Kragenrand hatte sie eine weisse Einfassung... schaute verdammt ähnlich aus. Ich habe sie an einen Eisenbahnsammler gegeben, welcher meinte, dass diese tschechoslowakischen Ursprungs (von 1918 bis 1938) gewesen sei. Die Zuordnung könnte also passen, da das ja ein KuK-Nachfolgerstaat gewesen ist.

Antwort von Nagy Stefan am 29.01.2021 - 09:08
Interresant,
ich müßte das Bild neu scannen (mach ich am WE im Büro)
in die Richtung Eisenbahner etc. kann ich suchen, durchaus vorstellbar.
Die Brusttasche ist genauso geformt wie bei den Militäruniformen.
Was ist mit der Schützenschnur ?
Die würde als einziges nicht dazu passen ?!?


  

Antwort von Nagy Stefan am 29.01.2021 - 10:03
Die k.u.k. Telegraphentruppe?
Die Abklärung des Abzeichens würde natürlich einiges erleichtern.

Antwort von Ruhrpottpreuße am 30.01.2021 - 05:38
Für mich eindeutig Eisenbahntruppen

Antwort von Nagy Stefan am 01.02.2021 - 08:39
Vom Heeresgeschichtlichen Museum,
welche ich parallel angefragt hatte, habe ich eine Antwort erhalten.
Sehr geehrter Herr Nagy,
Der Mann auf dem übermittelten Foto trägt unseres Erachtens keine österreichische Militäruniform.
Der Schnitt der Bluse scheint jedoch sicherlich dieser zumindest ähnlich zu sein.
Es fehlen jedoch sämtlich Hinweise auf eine Militärperson.
Am Kragen ist beidseitig sehr eindeutig und klar erkennbar unserer Meinung kein „Drache“ sondern ein gesticktes „Flügelrad“ angebracht, entweder in Silber oder Gold.
Dabei handelt es sich um ein perspektivisch dargestelltes Rad, es erscheint daher hoch
oval.
An seinem hinteren Ende befinden sich Flügel.
Für gewöhnlich waren die Flügelräder von einfachen Bediensteten aus Metall geprägt,
Bedienstete in höheren Rängen und Funktionen hatten gestickte Embleme
Diese hochovale Art der Ausführung eines Flügelrads ist typisch für zivile Uniformen.
Aus der Knopfleiste hängt eine doppelt geflochtene Schnur mit zwei Eicheln, ebenfalls in Silber oder Gold, herab.
Möglicherweise diente diese geflochtene Schnur zur
Verwahrung einer Signalpfeife.
Insgesamt erscheint uns daher die Darstellung eher in Richtung eines Angehörigen
eines Transportunternehmens - etwa Strassenbahn- oder Eisenbahngesellschaft – zu
gehen. Das Foto erscheint uns zeitlich aus den 1930er Jahren zu stammen.
Leider fanden wir in der uns zur Verfügung stehenden Literatur keine vergleichbaren Hinweise.

... Somit ist das ein entfernter Onkel, von dem ich weiß daß er
Lokomotivführer war.
Meine Suche geht also weiter....
Hier an alle herzlichen Dank!!
Vielleicht noch eine Frage, kann mir jemand sagen, ob man namentlich beim Militär suchen kann wenn man die Geburtsdaten kennt und weiß dass er beim Militär war ?!

Antwort von Stefan am 02.02.2021 - 06:32
Hallo,

das Heeresgeschichtliche Museum bestätigt ja meine Einschätzung, sowohl zeitlich als auch in der Sache. Bei meiner Uniform war das Emblem übrigens goldfarben und aus Metall.

Viele Grüße

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :