AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Uniform Bilder
Abgesandt von Udo am 04.07.2019 - 13:23:

Hallo zusammen!
Ich habe 2 Bilder beigefügt. Leider kann ich nicht sagen von wann bzw. welche Einheit der Wilhelm war.
Vermutlich ist das eine noch aus Friedenszeiten.
Es handelt sich hier um Wilhelm Pöhl * 1895 in Hülsebeck-Sagast bei Putlitz/Westprignitz also direkter Grenzbereich Brandenburg/Meckpomm.
Gefallen ist es dann in Le Waton, Flandern am 14.04.18 beim 269 Res-Infantrie Regiment 4 Komp..
Die Geschichte vom 269 Regiment habe ich aber ab Ende 1917 gibt es noch ca. 40 Seiten Prosa ohne Beschreibungen. Ich habe also die Einheit, Datum und Ort aber keine Grabstelle. So ist es bei den meeisten der 269ger und auch 268ger. Habe insgesamt etwa 65 Gefallene von 13-17.4.18 überprüft und nur 5 gefunden die auf verschiede Friedhöfen verteilt sind.Eine Lösung habe wir bei Lt. Max Grieger von der 10 Komp gefunden (bei Volksgräber) Lösung ist aber bescheiden.-)

Vielen Dank

mit freundlichen Grüßen

Udo


  

Antwort von nemo am 04.07.2019 - 18:40
Hallo Udo,
das linke Foto ist Vorkriegszeit. Da wird der Gesuchte nicht bein RIR 269 seinen Militärdienst abgeleistet haben. Rechts ist 1.Weltkrieg.

Insgesamt verstehe ich aber Deine Anfrage nicht. Was möchtest Du genau wissen?
Gräbersuche online gibt es beim Volksbund hier: https://www.volksbund.de/home.html?gclid=EAIaIQobChMIvd2sy9mb4wIVQud3Ch1IFwVcEAAYASAAEgKRGfD_BwE

Gruß
Nemo

Antwort von Udo am 04.07.2019 - 19:37
Hallo Nemo,

vielen Dank für die Antwort.
Das hatte ich auch bereits vermutet. Das 269er ist erst später aufgestellt worden.
Die Frage ist halt welche Einheit könnte es beim 1. Bild sein. Soviel mir bekannt ist hatten normale Soldaten keine Troddeln Oder?
Naja bei den Gräbern ich suche eigentlich das Grab. Volksgräber hat ihn nicht, Wast hatte nur das Datum ohne sonstige Angaben. DRK Arolsen hat auch nichts. Ich hatte mir die Regimentsgeschichte besorgt aber für 1918 schweigt die Geschichte.
wie schon getippt hatte ich etwa 65 Gefallen bei der Volksgräber nachgeschaut Ergebnis fast Null.
Nur bei dem Lt Grieger habe ich etwas gefunden Niederschmettern.
Soviel mir bekannt ist soll es in Flandern eine Gruppe geben die die sich mit solche fälle befaßt?
Danach suche ich.

Antwort von Oliver am 05.07.2019 - 05:09
Morgen Udo,
Troddeln waren Gang und gebe, farblich unterschiedlich konnte nan n ihnen die Kompanie erkennen. Den Truppenteil auf dem Bild zu erkennen wird schwierig wenn nan die Schulterklappe nicht sieht. Du kannst versuchen über die Akten des Krankenbuchlagers etwas zu erreichen, vielleicht wsr er im Lazarett. Ich habe vorgestern Antwort bekommen und kann so nun den Weg meines Uroppas nachvollziehen.Zur Grablage. Wenn der Volksbund nichts hat, dann wird auch der Rest nicht wirklich helfen. 1918 war eine wirre Zeit voller Bewegung. Es wurde nicht mehr beerdigt wie 14/15 auf den Regimentsfriedhöfen. Vermutlich irgendwo mit unklarer Grablage. Wie soviele.

Antwort von Oliver am 05.07.2019 - 05:14
Ist das Atelier auf dem Bild unten rechts zu erkennen, Mit der Lupe die Regimentszahl auf der Schulterklappe?
Gruß Oliver

Antwort von Jan Vancoillie am 05.07.2019 - 09:39
Hallo,

Das Bild in Friedensuniform kann auch aufgenommen sein bei der Ausbildung in einem Ersatz-Bataillon während des Krieges.
Die Gräber der 1918 Gefallenen in Nordfrankreich sind leider manchmal schwierig zurückzufinden. Viele sind nach dem Krieg umgebettet worden von den französischen oder britischen Gräberdiensten wobei die Identifizierung leider manchmal verloren gegangen ist. Dadurch liegen die Toten einer Einheit manchmal auch weit von dem ursprunglichen Einsatzgebiet beerdigt. Sailly-sur-la-Lys ist ein großer Sammelfriedhof in der Umgebung aber viele deutsche Toten liegen auch noch auf britischen Soldatenfriedhöfen.

Freundliche Grüße,
Jan Vancoillie
www.aok4.be

Antwort von udo am 05.07.2019 - 19:12
Hallo Jan Vancollie,
das mit der Uniform könnte vielleicht zutreffen.
Wird sich vernutlich auch nicht mehr feststellen lassen.
Problem ist über Wilhelm ist sehr wenig bekannt. Die etwas wußten habe geschwiegen. Schwiegeroma hat ihre eigene Version erzählt. Sterbedatum früher gefallen im Osten Wurde alle etwas nach anderen Daten angepaßt. Die Angaben die ich noch in Erinnerung habe sind jetzt wiederlegt.
Gruß
Udo

Antwort von udo am 05.07.2019 - 19:26
Hallo Oliver,
schade auf die Troddeln hatte ich noch etwas gehofft. Waren also weit verbreitet oder?
Krankenbuchlager und Wast hatte ich schon vor ca. 15 Jahren abgeklappert. Ausser Sterbedatum hatte die Wast nichts. Ab irgendwann 1917 haben die Regimenter nur noch Sterbedatum gemeldet lt. Wast.
Volksgräber haben ihn überhaupt nicht. Das Grab wird sich scheinbar doch nicht mehr finden. Nachdem ich die Regimentsgeschichte lesen hatte
und über 60 Gefallenen gesucht habe und nur ein paar gefunden hatte sehe ich jetzt leider schwarz.

Gruß
Udo

Mit der Lupe usw. hatte ich es schon Versucht. klappt leider nicht.
Mit dem Atelier da könnte es noch etwas werden. es gibt noch entfernte Verwandte in Putlitz

Antwort von Oliver am 05.07.2019 - 22:04
Hallo Udo,
ja Troddeln waren normal. Hatte das Krankenbuchlager keine Ergebnisse oder hst es da schon nicht mehr aktiv gearbeitet?
Wie kommstvdu auf Putlitz, war da das Atelier?
Gruß Oliver

Antwort von Udo am 06.07.2019 - 11:32
Hallo Oliver,
nein das Krankenlager hatte alles überprüft (angeblich) und bei einer späteren Nachfrage gab es eine Absage.
Putlitz - er war aus der Nähe. Ich habe noch ein Bild von Minna und dem Wilhelm aber ohne Uniform und sie mit gleicher Kleidung. Es hatte mal ein Atelier gegeben. Muß nur irgendwann mal dort anfragen.
Gruß
Udo

Antwort von Manfred Fuchs am 10.07.2019 - 10:30
Hallo Udo,

die Troddeln (Faustriemen bei Berittenen) am Seitengewehr waren Bestandteil der Uniform.

Hier ein Link dazu:

http://www.bajonett.de/Troddel/troddeln_und_faustriemen.htm

Gruß,

Manfred

Antwort von Udo am 10.07.2019 - 16:25
Hallo Manfred,

vielen Dank. Das ist eine Interresante Seite
Gruß
Udo

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :