AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Suche nach Angehörigen/Personen (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Frage zum Rangabzeichen auf Uniform (WK1)
Abgesandt von thomas am 10.09.2021 - 11:24:

Hallo zusammen,

Ich bin in einem Nachlass auf alte Bilder meines Grossvaters gestossen und frage mich, was für einen Rang er bekleidet hatte.

Mir wurde gesagt, dass er als Fähnrich bei Kriegsende aus dem Dienst ausgeschieden war, aber sind das nicht Leutnants-Schulterklappen?

Es handelt sich nach meinen Infos um das 1. Bayrische Ulanenregiment, stationiert in Bamberg.

Schonmal Danke!


  

Antwort von Jan Vancoillie am 10.09.2021 - 12:03
Hallo,

Da er in einer bayerischen Einheit diente, können Sie seine militärische Laufbahn einfach finden bei ancestry (anhand Name und Geburtsdaten).

Freundliche Grüße,
Jan Vancoillie

Antwort von thomas am 10.09.2021 - 13:24
Danke für den Tipp Jan! Das genaue Geburtsdatum muss ich mir noch sagen lassen, um dort stöbern zu können.

Lässt ich dort auch ausser `Kriegsstammrollen` die Personalakte nachvollziehen? Bewerbungsunterlagen, früher Lebenslauf, wie er an eine Offiziers(anwärter-)stelle in einer (anscheinend) Vorzeigeeinheit gekommen ist, solche Dinge wären interessant.

Wir sind keine Soldatenfamilie - oder zumindest dachte ich das bisher.

Antwort von Jens am 10.09.2021 - 16:26
Hallo Thomas, zum "Bunten"-Rock trugen Ulanen auch im Mannschafts- & Unteroffiziersrang Epauletten,
erst zum feldgrauen Rock (und z. B. zum 1. Weltkrieg) waren die Schulterstücke der Ulanen aus Stoff (eine Art "Birnen"-Form).
Anhand eines Beispiel aus den bayerischen Stammrollen kannst sehen, was dort maximal an Information dich erwarten,
siehe zum Beispiel Auszug eines Offiziers: https://milex.de/forum/anhaenge/full/1437-5-suchemsg_0.jpg
Wenn Du Namen und Geburtsjahr nennst, kann man Dir vermutlich weiterhelfen.
Gruss Jens

Antwort von thomas am 10.09.2021 - 20:24
Hallo Jens, danke für die Info. Interessant, dass Epauletten auch unterhalb des Offiziersrangs getragen wurden, das würde jedenfalls besser zu dem passen, was ich über ihn gehört hatte.

Geburtsdatum werde ich mir noch besorgen - ich warte noch auf ein paar Daten meines anderen Grossvaters (im WK2) um ancestry in einem Aufwasch durchstöbern zu können.

Anbei noch zwei Bilder in Felduniform - das linke eine Postkarte datiert auf Januar 1916, das rechte offensichtlich aus 1918 - mein Grossvater sitzend in der Mitte rechts:


 

Antwort von Jens am 10.09.2021 - 22:13
Hallo Thomas, im ersten Bild trägt er den Feldgrauen-Rock für Ulanen, wohl im Rang eines Gefreiten (kleiner Kragenknopf).
Im Gruppenbild im Feldgrauen-Rock M07/10 (evtl. mit Aschinger-Borte), wohl auch noch als Gefreiter.
Gibt es auf den Kartenrückseiten noch Hinweise (Schrift, Stempel, etc. ...)?
Gruss Jens

Antwort von thomas am 11.09.2021 - 00:55
Vielen Dank Jens!

Das linke der beiden zuletzt geposteten Bilder ist eine Postkarte mit einer handschriftlichen Nachricht an seine Tante. Viel mehr konnte ich noch nicht entziffern.

Auf den anderen Bildern gibt es nur den Hinweis, dass die Originale zur Reproduktion aufbewahrt würden. Und das im Startpost verlinkte Halbporträt ohne Federbusch habe ich nur als Kopie gesehen.
Keine Namen oder Stempel o.ä. - wobei mir die Bilder momentan nicht vorliegen, ich hatte nur das interessanteste Material gescannt.

Antwort von Jens am 11.09.2021 - 12:20
Hi Thomas, oft stehen auf den Rückseiten die Informationen die man manchmal sucht, daher immer die Rückseiten beachten. ; - )
Aber da die bay. Stammrollen noch erhalten blieben, dürfte sich dort eh mehr finden: https://www.ancestry.de/search/collections/1631/
Viele Erfolg und Gruß Jens

Antwort von thomas am 15.09.2021 - 08:27
Hallo Jens,

Vielen Dank: Gefreiter war richtig getippt! Nach Blick in die Stammrollen hatte er den kompletten Krieg mitgemacht, zuerst als einfacher Ulane, dann befördert zum Gefreiten, das Bild aus 1918 zeigt ihn vermutlich nach Versetzung zur Artillerie nach einer verwundung.

Ich habe bisher keinen Hinweis auf Offiziersanwartschaft/Fähnrich finden können, wobei nicht alles so einwandfrei leserlich ist, gelinde gesagt.
Immerhin, das kam mir auch spanisch vor - ich habe ihn nie kennengelernt - aber der Mann war Lehrer von Beruf bis zur Pensionierung, aus dem Bildungsbürgertum, sicher nicht der Typ Anführer wilder Lanzenreiter!

Wie kam man eigentlich zur Kavallerie bei Kriegsbeginn - die hätten doch sicherlich nur richtig gute Reiter genommen? Dazu die Ausbildung, die wohl auch ihre Zeit in Anspruch genommen hat.

Würde man nicht Wehrpflichtige stattdessen einfach zur Infanterie geschickt haben?

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :