AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Andere Kriegsschauplätze (1914-18)

Bisher 283 Fragen, 1520 Antworten.

 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum

Thread 1032
Beitrag Nummer 1032 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Gefangennahme polnisches Armeekorps
Abgesandt von Tom am 16.05.2020 - 19:06
 
Hallo zusammen,
bei der Aufarbeitung eines größeren Bestandes historischer Aufnahmen aus dem Kriegsgefangenlager Güstrow in Mecklenburg tauchen mehrere Aufnahmen auf, die laut der schriftlichen Überlieferung ein polnisches Armeekorps inklusive Regimentskapelle und Familien der Offiziere zeigen; leider nur pauschal 1917/18 datiert. Es soll in der Ukraine gefangen genommen worden sein. Nach Uniformvergleichen im Internet ist polnische Einheit durchaus schlüssig. Meine Frage wäre nun, um was für ein Armeekorps es sich da handeln könnte? Eigentlich kämpften die polnischen Legionen ja auf österreichisch-ungarischer bzw. später auf deutscher Seite. Könnte es sich um eine Einheit handeln die nach der Eidkrise im Juli 1917 interniert wurde? Weiß jemand mehr über diese polnischen Gefangenen und ob sie wirklich im Kern-Deutschland interniert wurden?
Danke für jede Art Info!
Gruß Tom
Antwort von Guenther Fuchs am 16.05.2020 - 22:12
Hallo Tom,
genaues kenne ich nicht, dass ein ganzes Armeekorps interniert wurde erscheint mir ni ..
Antwort von Tom am 17.05.2020 - 09:05
Moin,
die Grösse der Einheit ist wohl von einem Zivilisten geschätzt worden oder propagandisti ..

Thread 1031
Beitrag Nummer 1031 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Informationen zum 29. Rekr.-Korperalschaft E.-L.-Inf. 76. Schwerin gesucht
Abgesandt von Conny Förster am 13.05.2020 - 10:04
 
Hallo,
ich suche im Rahmen der Familienforschung Informationen zu der gen. Rekr. Korperalschaft. Mein Urgroßvater Friedrich Riemer war dort eingesetzt.
Wo fand die Rekrutierung statt? Ausbildung? Kaserne? Einsatz wo?
Es gibt so viele Fragen....
Ich würde mich über Tipps und Hinweise sehr freuen. Vielen Dank.
Gruß Conny


 
Antwort von Günther Fuchs am 13.05.2020 - 13:33
Hallo Conny, freut mich, dass Du Dich dafür interessierst. Schön wäre es anzugeben, wie Du drauf ..
Antwort von Conny Förster am 13.05.2020 - 15:31
Hallo Günther, die Abkürzung steht auf dem beigefügten Bild. Die Namen der Soldaten sind ebenfall ..
Antwort von Nemo am 13.05.2020 - 15:46
Hallo Conny,
die Abkürzung ist recht ungewöhnlich. Es ist vermutlich das Rekruten-Depot des Er ..
Antwort von Günther Fuchs am 13.05.2020 - 20:34
Hallo Conny,
Hallo Nemo,
deswegen hatte ich gefragt. Abkürzung nicht entsprechend.
Der ..
Antwort von Conny Förster am 13.05.2020 - 21:42
Hallo Günther,
Geburtsort Fürstenau/Kr.Pr. Holland. Seit Nov 1911 wohnhaft Lübeck, S-H., dort ..
Antwort von Günther Fuchs am 14.05.2020 - 08:00
Guten Morgen Conny,
"Wer einen Stein wirft...."
Der Landsturmmann Friedrich Riemer war am 11 ..
Antwort von Jens am 14.05.2020 - 08:10
Hallo Conny,
auf folgender Seite findest Du ein paar Informationen zum Ldw.-Inf.-Rgt. Nr.76: htt ..
Antwort von Günther Fuchs am 14.05.2020 - 08:12
Hallo Conny,
gleicher Absender am 31.08.1916, ebenfalls Ruszland. Da schreibt er an sine Mutter ..
Antwort von Günther Fuchs am 14.05.2020 - 08:33
Hallo Conny,
die dritte Karte ist ja sichtbar vom 1.12.1916 und auch Rußland, gerichtet an den ..
Antwort von Conny Förster am 14.05.2020 - 10:22
Ganz herzlichen Dank für die vielen Hinweise und die Übersetzungen der Texte der Postkarten.
..
Antwort von Manfred Fuchs am 26.11.2020 - 13:06
Wörtlich heißt es auf der dritten Postkarte:

"Unsers Btl. (Bataillon) liegt jetzt in Rese ..

Thread 1030
Beitrag Nummer 1030 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
IR Bott - Wo eingesetzt am 10.März 1915?
Abgesandt von Alexander am 28.04.2020 - 22:06
 
Hallo,

ich habe aus einem Krankenbuch einige Daten zu meinem Ururopa erfahren. Dieser war am 10.März 1915 verwundet worden. Seine Einheit wird angegeben als:

1.Komp. Btl. Gaebler Infanterie-Regiment Bott

Jetzt bin ich natürlich schon darüber gestolpert:
http://genwiki.genealogy.net/IR_331
Aber irgendwie verliere ich mich in den ganzen Querverweisen.

Lässt sich sagen, wo er gekämpft hat? In der Akte ist von Russisch Polen die Rede und in der Familie von den Karpaten.

Vielen Dank für alle Hinweise!
Alexander
Antwort von jens am 28.04.2020 - 23:16
Hallo Alexander,
hast Du schon in den Verlustlisten nachgesehen, dort wurden auch Verwundete und ..
Antwort von Alexander am 29.04.2020 - 09:06
Hallo,

die Verwundung ist in den Verlustlisten eingetragen, allerdings ohne Angabge der Ein ..
Antwort von T. Ehret am 29.04.2020 - 14:22
Hallo,
Das stimmt schon. Das Besatzung-Regt. Posen 3 war Anfang März 1915 der Brigade Rüdiger ..
Antwort von Mateusz am 04.10.2020 - 19:02
Hallo! Aleksander, Ihr Vorfahr, hat in der Gegend gekämpft, in der ich wohne, d. H. In der Nähe vo ..

Thread 1029
Beitrag Nummer 1029 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Landsturm-Infanterie-Bataillon
Abgesandt von Detelf Duwe am 04.01.2020 - 15:39
 
Liebe Leute,
mein Urgroßvater war von 1914 bis 1918 beim 1. Landsturm-Infanterie-Battallion Halberstadt.
Aus den wenigen Aufzeichnungen weiß ich, das er u. a. die Belgien (Weelde bei Antwerpen) und in Russland war.
Wo finde ich weitere Informationen über diesen Truppenteil?

Mit freudlichen Grüßen

Detlef Duwe
Antwort von Ruhrpottpreuße am 05.01.2020 - 07:04
Hallo Detlef!
Das Bataillon hatte die Nummer IV.9
Viel mehr kann ich Dir auch nicht sagen. < ..
Antwort von T. Ehret am 05.01.2020 - 18:32
Hallo,
Der Gebiet der Et.Insp. Bug erstreckte sich rund um Brest-Litowsk. Siehe Karte im Anhang. ..
Antwort von Detlef Duwe am 07.01.2020 - 19:24
Hallo Andreas, hallo T. Ehret,

vielen Dank für die Informationen.

Ein Bild meines ..

Thread 1028
Beitrag Nummer 1028 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
X. Geleithalbflottille, Geleitboot Greta
Abgesandt von Frank Ollermann am 30.06.2019 - 15:48
 
Liebes Forum,

ich recherchiere die Kriegstoten meiner Heimat.

Ein etwas kniffliger Fall ist Oltmann de Buhr, der am 15. März 1918 als Ersatz-Reservist in der 1. Abteilung der II. Matrosendivision auf dem Geleitboot "Greta" (X. Geleithalbflottille, Kommando offenbar in Emden) durch einen Minentreffer in der Nordsee ums Leben kommt.

Kann mir jemand Tipps für die weitere Recherche geben, z. B. zur X. Geleithalbflottille, zur II. Matrosen-Division, zu den Ereignissen in der Nordsee in dem betreffenden Zeitraum oder vielleicht sogar konkret zum Geleitboot "Greta"?

Mein Ziel ist es, möglichst genau nachvollziehen zu können, unter welchen Umständen es zu diesem Minentreffer kam. War die "Greta" zu diesem Zeitpunkt Teil eines Geleitzuges? Wenn ja, welches Schiff sollte geschützt werden? Wohin war es warum unterwegs, und wo in der Nordsee kam es dann zu besagtem Minentreffer?

Für jede Idee wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße

Frank
Antwort von SCHNEIDER am 01.07.2019 - 22:07
hier ist er : http://des.genealogy.net/search/show ..
Antwort von Frank Ollermann am 06.07.2019 - 19:52
Hallo Laurent,

vielen Dank! Diese Information lag mir schon vor. Ich bin eher auf der Suche ..
Antwort von RainerC am 12.07.2019 - 23:43
Hallo Frank,

viel kann ich nicht beitragen.
Erstmal 2 Wikipediaeinträge (https://de.wi ..

Thread 1027
Beitrag Nummer 1027 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Wo ist Erich Mennel gestorben?
Abgesandt von Irene Newhouse am 17.06.2019 - 00:34
 
Hallo, Erich Mennel ist 1916 in Kriegslazaret 54 gestorben. Ich lese zu `Ueskueb`, was internet-nach heute Skopje heisst. Ist das wahrscheinlich? Viel Dank im Voraus!

Gruss,
Irene


 
Antwort von Werner Reinsch am 17.06.2019 - 01:55
Hallo Irene!

Ich lese auch Üsküb.

Siehe: <https://www.ebay.de/itm/Ak-Skopje-M ..
Antwort von Irene Newhouse am 17.06.2019 - 02:26
Hallo Werner!

VIEL DANK!! Das es sogar eine AK gibt ist prima!

Gruss,
Irene ..

Thread 1026
Beitrag Nummer 1026 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
IR 42 Stralsund (Pommern)
Abgesandt von Frieda am 19.05.2019 - 15:02
 
Hallo zusammen,

ich schaffe es nicht so richtig diese Postkarte von meinem Ururgroßvater (der der ganz rechts seitlich steht) zu übersetzen. Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Vielen Dank!
Frieda


  
Antwort von Jens am 19.05.2019 - 17:41
Hallo Frieda,
ganz unverbindlich - anbei was ich entziffern konnte. Gruß Jens

Absn.
Antwort von Frieda am 19.05.2019 - 19:17
Vielen Dank Jens!
Der Name ist tatsächlich August Bunde.
Ich konnte mir eigentlich nur ein ..
Antwort von Mike4067 am 20.05.2019 - 07:36
Hallo Frieda,
ich würde den Empfänger als "Grethe Jenke" entziffern. Bin mir aber mit dem "k" ..
Antwort von Jens am 20.05.2019 - 09:07
Hallo Frieda,
lese auch: "Grethe (oder Gretha) Jenke (oder Janke), Latzig bei Standemin".
Un ..
Antwort von Frieda am 22.05.2019 - 01:35
Danke Euch! Falls noch irgendwer etwas über diese Truppe weiß...würde mich freuen. Sehr aussagekr ..
Antwort von Jens am 22.05.2019 - 09:30
Hallo Frieda,
mehr wirst Du vermutlich nur über die Regimentsgeschichte erfahren, die kannst Du ..

Thread 1025
Beitrag Nummer 1025 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Wo war Ignatz Eisig Kriegsgefangener?
Abgesandt von Irene Newhouse am 15.05.2019 - 08:49
 
Hallo,
Ignatz Eisig steht in der Verlustliste 3 Sep 1916 vermisst. In der Liste 16 Jan 1917 ist er als gefangen angekuendigt. Er diente im Jaeger-Battalion 5, dessen Geschichte digitisiert ist. Daraus lernte ich das er zur Zeit an der Ostfront diente, wird also von den Russen gefangen genommen. Er steht nicht in der Datenbank https://grandeguerre.icrc.org . Gibt es andere Stellen wo ich suchen kann? Viel Dank im Voraus!
Gruss,
Irene


  
Antwort von fuchsi am 15.05.2019 - 09:35
Hallo Irene,
hast Du schon in Poznan/Posen gesucht und/oder angefragt? Er sollte in den dortigen ..
Antwort von LAURENT SCHNEIDER am 18.05.2019 - 00:56

Hallo Irene,

Können Sie mir sagen, wo Sie Jaeger-Battalion 5 Geschicht digitalisiert ..
Antwort von Irene Newhouse am 18.05.2019 - 05:14
Hallo Laurent,
Ganz unten bei http://genwiki.genealogy.net/Jäg.B_5 findet sich Wolff, Horst v ..

Thread 1024
Beitrag Nummer 1024 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Informationen zum RIR 18 vor Schaulen (Juni 1915) gesucht
Abgesandt von Frank Ollermann am 08.04.2019 - 11:43
 
Liebes Forum,

ich recherchiere die Kriegstode aus meiner Heimat und bin dabei auf das RIR 18 gestoßen. Zwei Soldaten aus meinem Heimatdorf waren in der 7. Kompanie und fielen am 7. bzw. 9. Juni 1915. Ich habe schon hier im Forum gesucht und einige Hinweise gefunden, denen ich nachgegangen bin (z. B. RIR 59). So richtig zufrieden bin ich mit dem Ergebnis aber noch nicht. Das RIR 18 gehörte zu dieser Zeit der "Gruppe Morgen" (auch "Korps Morgen" genannt) an, und die drei Bataillone wurden 1918 auf drei verschiedene andere Regimenter verteilt. Das II. Bataillon ging als 6. Kompanie zum IR 148. Meine Frage ist nun:

Hat jemand die Regimentsgeschichte des IR 148 (Pohnath, Gustav: "Die Geschichte des 5. westpreußischen Infanterie-Regiments Nr. 148". Oldenburg i.O., 1934) und kann mir sagen, ob darin im Rückblick die Geschichte des II. Btl./RIR 18 beschrieben wird? So etwas kam ja schon mal vor.

Außerdem: Hat jemand das Buch über die 1. Reserve-Division (Hellmuth Neumann: Die Geschichte der Königlich Preußischen 1. Reserve-Infanterie-Division. Giebel & Oehlschlägel, Osterode 1933) und kann mir sagen, ob dort etwas über den Einsatz des RIR 18 vor Schaulen Anfang Juni steht?

(Ab Mai 1915 war das RIR 18 zwar der 3. ID unterstellt, zu der es allerdings offenbar keine Divisionsgeschichte gibt. Und zur "Gruppe Morgen" gibt es meines Wissens schon mal gar keine eigene schriftliche Darstellung.)

Darüber hinaus wäre ich für jeden weiteren Hinweis dankbar, wo und wie ich über die Ereignisse Anfang Juni vor Schaulen etwas herausfinden könnte. (In der Geschichte des RIR 59 habe ich, wie gesagt, schon nachgesehen.)

Vielen Dank und beste Grüße

Frank
Antwort von Ruhrpottpreuße am 08.04.2019 - 15:27
Hallo Frank!
Die 148er Rgt. gibt´s hier für 8.- als pdf:
https://military-books.lima-city. ..
Antwort von T.Ehret am 08.04.2019 - 20:24
Hallo,

Für den Monat Juni 1915 wurde das RIR 18 immer der 72. Reserve-Infanterie-Brigade u ..
Antwort von Delilah am 12.04.2019 - 21:46
Hallo Frank,

wieso stellst Du keine Anfrage beim Volksbund?

LG Delilah ..
Antwort von Frank Ollermann am 12.04.2019 - 22:00
Hallo,

danke für die bisherigen Rückmeldungen! Anhand des Inhaltsverzeichnisses der Regim ..
Antwort von Delilah am 13.04.2019 - 22:02
Hallo Frank,

Versuch macht kluch... oder so ;-)

LG Delilah

PS: Sofern es ..

Thread 1023
Beitrag Nummer 1023 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Landwehr-Infanterie-Regiment 382
Abgesandt von Michael Dahlmanns am 11.03.2019 - 02:25
 
Hallo, ich habe eine Frage zur Geschichte meines Großvaters mütterlicherseits. Wie ich in seinen Notizbüchern aus dem I. WK gelesen habe, hat er, wohl ab 1915, im Landwehr-Infanterie-Regiment 382 gedient. Könnten Sie mir bitte Informationen zu diesem Regiment (v.a. zu den Einsatzorten) übermitteln? Das wäre sehr freundlich. Vielen Dank bereits im Voraus. Michael Dahlmanns
Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.03.2019 - 03:40
Hallo Michael!
Das Ldw.Inf.Rgt.382 wurde am 26.12.1915 bei der 44.ldw.Brig aufgestellt. Es hieß ..
Antwort von T. Ehret am 15.03.2019 - 20:49
Hallo,
Kann man aus den "Notizbüchern" mehr erfahren ? Was steht unter Einsatz im Oberelsaß ? ..
Antwort von Michael Dahlmanns am 17.03.2019 - 08:55
Hallo,
ich habe mittlerweile herausgefunden, dass mein Großvater nicht beim Landwehr-Infanterie ..
Antwort von T. Ehret am 18.03.2019 - 13:29
Hallo,
Das FAR 31 wurde grundsätzlich der 31. ID unterstellt, aber je nach dem, die Abteilungen ..

Thread 1022
Beitrag Nummer 1022 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Arbeitslager Rheda?
Abgesandt von Eva Helms am 18.02.2019 - 21:24
 
Liebe Forscher-Gemeinde,

mein Urgroßvater sandte zwischen April und Juli 1916 einige Postkarten, die in Rheda Bz. Danzig abgestempelt sind und folgenden Stempel zusätzlich enthalten:
Kommandantur des Arbeitslagers Rheda WP

Leider finde ich nirgends Informationen zu diesem Arbeitslager. Können Sie mir vielleicht weiter helfen?

Vielen Dank
Eva Helms


 
Antwort von nemo am 19.02.2019 - 09:35
Hallo Eva Helms,
der Urgroßvater gehörte vermutlich dem Landsturm an. Dieser hatte u.a. Gefang ..
Antwort von Eva Helms am 19.02.2019 - 22:05
Lieber Käpt`n Nemo,

vielen Dank, so in etwa hatte ich es schon vermutet. Ein Jahr später ..
Antwort von nemo am 19.02.2019 - 23:59
Hallo Eva,
gibt es keine weiteren Informationen auf den Feldpostkarten? Z.B. Absenderangaben.
Antwort von Eva Helms am 20.02.2019 - 20:12
Hallo Nemo,

Du hast recht, ein paar kryptische Zeichen scheinen uns noch mehr zu verraten. ..
Antwort von Eva Helms am 20.02.2019 - 20:16
Hier die Karte aus Bukarest,

selber Absender teilt seine Anschrift mit:

Landsturm ..
Antwort von nemo am 21.02.2019 - 00:19
Hallo Eva,
dann gibt es etwas mehr Klarheit.
Landsturm-Infanterie-Bataillon 12/19, richtig w ..
Antwort von Eva Helms am 21.02.2019 - 07:09
Hallo Nemo,

das ist ja spannend.
Kannst Du auch etwas zu dem anderen Bataillon sagen? < ..
Antwort von Eva Helms am 21.02.2019 - 08:03
Ich wollte noch diesen Link hier anhängen:
ht ..
Antwort von nemo am 21.02.2019 - 09:29
Hallo Eva,
die Absenderangaben von Rheda geben sehr viele Rätsel auf. Ich lese:
Absender La ..
Antwort von Eva am 21.02.2019 - 21:46
Lieber Nemo,

vielen Dank für das Teilen Deines Erfahrungsschatzes
und herzliche Grü ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 23.02.2019 - 10:27
Hallo!
Ich gehe vom sächsischen 4.Ldst.Inf.Ers.Btl.Nr.13 aus.
Bezeichnung XII.13
Dieses ..

Thread 1021
Beitrag Nummer 1021 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
1. Weltkrieg, Frankreich, ca. 1914-15
Abgesandt von Wolfgang am 08.02.2019 - 18:43
 
Kennt jemand Uniform, Dienstgrad und Einheit?
Der Junge Mann stammt aus Berlin und ist ca 1917-18 in Frankreich, in einem Zug, von einer Bombe zerrissen worden.

Vielleicht weiß jemand näheres.
Ich würde mich sehr freuen.


 
Antwort von nemo am 08.02.2019 - 19:34
Hallo Wolfgang,
der Mann war ein einfacher Soldat beim Eisenbahn-Regiment Nr.4.

Gruß < ..

Thread 1020
Beitrag Nummer 1020 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
nochmal LIR 72 am 20.08.1915
Abgesandt von Wolfgang am 13.11.2018 - 20:59
 
Jetzt also am richtigen Kriegsschauplatz nochmal nachgefragt. Ich muß ehrlich zugeben, von Nurzec und Pulwa hatte ich bis jetzt noch nichts gehört, geschweige denn von einer Schlacht da... Wo kann ich mehr darüber erfahren? In den allgemein zugänglichen Quellen wird diese Schlacht eher nebensächlich erwähnt. Vor nicht allzu langer Zeit war ich sogar da, ohne allerdings zu ahnen, wie sehr diese Gegend meine Familiengeschichte tangiert. Gibt es für diese Tage im August irgendwo Kartenmaterial mit Stellungsplänen , Frontverlauf oder so? An alten Friedhöfen, auf denen mein Uropa zu finden dein könnte, habe ich bisher nur Siemichocze lokalisieren können, Gregorowce - Malinniki käme auch infrage, ansonsten gibt es scheinbar für eine Schlacht dort erstaunlich wenige Friedhöfe. Hat jemand Informationen darüber, wie es mit solchen hinter der weißrussischen Grenze bis zur Pulwa bestellt ist? Über jede noch so kleine Info würde ich mich freuen.
Einen schönen Abend noch
Antwort von Jens am 13.11.2018 - 21:26
Hallo Wolfgang,
die besste Quelle dürfte die Regimentsgeschichte sein, die gibt es hier im Netz ..
Antwort von Günther am 14.11.2018 - 08:12
Hallo Wolfgang,
möglicherweise wirst Du hier fündig?

http://globus.tut.by/index.htm ..
Antwort von Wolfgang am 14.11.2018 - 18:43
Danke Jens und Günther,
beides kannte ich noch nicht. Ich glaube, meine Freizeit bis Weihnacht ..
Antwort von Andrej am 18.11.2018 - 11:18
Hallo,

anbei Link zu Karten Polens:
h ..
Antwort von Wolfgang am 18.11.2018 - 21:00
Auch Dir, Andrej vielen Dank für den Tipp. Bisher nutze ich aber eher die polnischen Seiten(http:// ..
Antwort von Wolfgang am 18.11.2018 - 21:06
kleine Korrektur: der zweite link ist http://www.rowery.olsztyn.pl/wiki/miejsca/1914 ..
Antwort von RainerC am 03.12.2018 - 21:16
Hallo Wolfgang,

das Video zeigt den Friedhof in Siemichocze aus der Zeit des 2. Nord. Krieg ..

Thread 1019
Beitrag Nummer 1019 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Lindenau Kreis Grottkau
Abgesandt von Regine Erber am 21.07.2018 - 13:51
 
habe mehrfach nach Lindenau (Lipniki) geschrieben, dort gibt es ein Kriegerdenkmahl der gefallenen deutschen Soldaten, aber leider ist mein Großvater dort nicht verzeichnet habe auch nie eine Antwort bekommen. Offensichtlich ist das aber der Ort meiner Familie, meine Urgroßmutter ist auch sehr jung dort verstorben.
Was könnte man tun? Kann mir jemand helfen? Die Mormonen waren auch nicht sehr hilfreich. Vielleicht sollte ich noch hinzufügen mein Großvater ist unehelich geboren haleluja.
Antwort von Net Tikette am 21.07.2018 - 18:29
keine Antwort ?

Ursache:
Netiquette ?
Kein Bezug zum 1.WK erkennbar ?

Name ..

Thread 1018
Beitrag Nummer 1018 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Desertierte Deutsche Schiffe
Abgesandt von David am 20.04.2018 - 14:07
 
Hallo Zusammen,

ich betreibe mit meinen Großvater zusammen Ahnenforschung. Schnell sind wir auf seinen Großvater (meinen Ururgroßvater) gekommen. Laut Erzählung meines Großvater diente er im 1.WK auf einem Schiff als 2. Steuermann. Laut Überlieferung soll die Mannschaft desertierte sein und nach Australien gefahren sein um sich in Australische Kriegsgefangenschaft zu begeben. In der Kriegszeit würde er dafür in Deutschland zum Tode verurteilt und kamm erst nach Kriegsende nach Deutschland zurück.
Kann einer mir helfen wo ich Informationen dazu finden kann bzw. auf welchem Schiff er gedient haben könnte.
Antwort von Delilah am 22.04.2018 - 21:14
Hallo David,

Du könntest es beim ICRC (Internationales Komitée des Roten Kreuzes) versuch ..
Antwort von WM am 22.04.2018 - 21:47
hallo,

in den Verlustlisten wurden nicht nur Gefallene, sondern auch Verwundete, Vermisste ..
Antwort von Corinne Iten am 03.10.2018 - 21:50
Hallo David

Habt ihr inzwischen mehr herausgefunden, zum Beispiel in den bereits erwähnten ..
Antwort von David am 22.10.2018 - 23:14
Hallo Corinne,

ich habe leider nur ein altes Foto des Schiffes. Ich kann aber leider keinen ..
Antwort von David am 23.10.2018 - 18:06
@Diliah: Die WAST gibt keine Auskünfte über Soldaten des 1. WK mehr. ..
Antwort von Delilah am 23.10.2018 - 18:32
@ David. Woher hast Du denn die Information?


LG Delilah ..
Antwort von David am 23.10.2018 - 18:51
Laut der Internetseite der WAST ..
Antwort von Delilah am 23.10.2018 - 19:09
Hallo David, der Wortlaut auf der Homepage der Deutschen Dienststelle ist: "Der überwiegende Teil d ..

Thread 1017
Beitrag Nummer 1017 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Gliederung der 10. Armee
Abgesandt von Uschen am 08.04.2018 - 12:05
 
bonjour Ihr Alle
Wie soll ich die Abkürtzungen verstehen, sondern in der Zusammenstellung der Unterabteilungen.In gelb umzirkelt.
Ex:Abteilung Kidule 1-1/2-1/2 vom XXI AK
Abt. Simno 3-2-1-1 schw. (schwere?) von der Landwehr Division KÖnigsberg
Sind das die Artillerie Schütze? Wie versteht sich das?
Gruss


 
Antwort von T. Ehret am 09.04.2018 - 13:26
Hallo,
Schwer zu sagen. Woher kommt das Blatt ? Man findet manchmal (z.B. bei Cron) : Infanterie ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 04:11
Hallo!
Schwer zu sagen.
Ich vermute, die Namen bezeichnen Offiziere oder Gegenden, in denen ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 13:41
bonjour Andreas, Thierry und Alle
Es ist ein Auszug eines Erinnerungs Blatt der 10. Armee Anno ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 16:49
Hallo Uschen!
Ich habe die Namen makl im Gefechtskalender nachgeschaut:
Es sind alles Ortsna ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 17:10
Andreas!
könnte es sein dass eine Unterabteilung von einem Inf. Rgt + 1/2 Kavallerie +1/2 Art. ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 17:38
Das wird schwer...
Hier mal die Gliederung der 10.Armee im Februar 1915.
Im XXI.AK gab es da ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 17:45
Nachtrag.
Ich habe eine Gliederung einer Landwehr-Division.
Dahinter steht 9-1-9-2-1Pi
I ..
Antwort von T. Ehret am 10.04.2018 - 17:53
Hallo,
Vor allem soll man nicht lesen : die aufgelisteten Unterabteilungen gehören zur Abteilun ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 18:39
hallo
Wie mehr ich lese, muss es die neue Aufstellung sein nach dem Gefecht bei Sejny.März 1915 ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 18:50
Das denke ich auch.
Also ist es wohl wirklich ein Stärkenachweis!
Gruß, Andreas ..

Thread 1016
Beitrag Nummer 1016 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Regiments-Nummer gesucht
Abgesandt von Hans am 24.02.2018 - 16:32
 
Hallo zusammen, in unserer Tageszeitung ist ein
Feldpostbrief abgebildet mit dem Poststempel:
Zossen Übungsplatz 31.10.1916. Darauf ist noch ein
zweiter Stempel: Ersatz-Bat. Res.Inf. .....
weiter ist nichts zu erkennen. Kann jemand eine
Regimentsnummer zuordnen?

Gruß Hans
Antwort von nemo am 24.02.2018 - 17:22
Hallo Hans,
mit den wenigen Informationen ist das nahezu unmöglich. Auf einem Übungsplatz ware ..
Antwort von Jens am 25.02.2018 - 09:37
Hallo Hans,
neben dem (von nemo bereits genannten) Ers.-Btl. des Res.-Inf.-Rgts. Nr.204 (Zossen, ..
Antwort von Hans am 25.02.2018 - 11:02
Hallo nemo, vielen Dank.

Hallo Jens, war das RIR 203 im 1.Hj.1917 an der
Westfront?
Antwort von nemo am 25.02.2018 - 11:37
Hallo Hans,
nur zur Erläuterung:
Ersatz-Bataillone waren in der Regel in der Heimat angesie ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.02.2018 - 14:45
Hallo!
Das Lager Zossen war Standort folgender Ersatz-Bataillone von Reserve-Infanterie-Regiment ..

Thread 1015
Beitrag Nummer 1015 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
WKI und die deutsche Kolonie Bismarckarchipel, hier: die dortigen Schiffe 1914
Abgesandt von Rainer Spohr am 02.02.2018 - 11:06
 
Ein Hallo in die Runde,

zur Zeit recherchiere ich über die deutschen Kolonien und deren Schiffsverkehr inkl. der SMS Kriegsschiffe dort. Bisher habe ich eine recht magere Liste; zB. Postdampfer: "Germania", "Königin Luise"; Dampfer "Deike Rickmers"; SMS "Scharnhorst", "Kaiser", "Sperber", "Fürst Bismarck"; Gastschiffe USS "South Dakota", HMS Minotaur; Geschwaderbegleitdampfer (?).
Wer hat weitere Quellen/Links/Hinweise?

Thread 1014
Beitrag Nummer 1014 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Kennt jemand diese Gemheimmission?
Abgesandt von Chris G. am 31.01.2018 - 15:53
 
Hallo,

ich habe schon in mehreren Foren nach Antworten gesucht und bin nun hier gelanden.

Auf den Bildern ist ein Bericht aus den 60er Jahren über meinen Urgroßvater zu sehen.

Kann irgendjemand daraus schließen um was für eine Mission es sich gehandelt haben könnte? Einheit meines Urgroßvaters ist mir nicht bekannt.
Name:
Johann Garske


  
Antwort von Jens am 01.02.2018 - 08:26
Hallo Chris,
kannst Du uns noch den Wohnort (um 1914/18) benennen (oder zu mindestens den Geburt ..
Antwort von Rainer am 02.02.2018 - 11:26
Hallo,

also mir scheint da viel Unklares: 1917 gabs den "Orient Express" von Berlin nach Is ..
Antwort von Rainer am 02.02.2018 - 11:33
Hallo, ein Nachwort zu meinem obigen Beitrag,

ganz vergessen: BULGARIEN war auf Seiter Deut ..
Antwort von Rainer Spohr am 02.02.2018 - 18:14
Uff! Falscher Kreuzer!
NICHT die "DRESDEN", sondern die "EMDEN" ist gemeint. mein Fehler; bitt ..

Thread 1013
Beitrag Nummer 1013 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Geht dieser Ort in Frankreich bestimmen?
Abgesandt von Irmel Enders am 03.12.2017 - 21:09
 
Hallo, wiedermal brauche ich eure Hilfe. Ein Vorfahre ist in Frankreich am 16.12.1915 an seinen Verwundungen gestorben, unbekannt durch welche Schlacht. Er war Reservist der I. Kompagnie vom 1. Bataillon des Königlichen Augusta Garde-Grenadier-Regiments Nr. 4. Leider ist der im Standesamtregister seiner Heimatgemeinde eingetragene Todesort schlecht zu entziffern, eventuell auch falsch geschrieben. Vielleicht kann ihn dennoch jemand identifizieren, auch um einen möglichen Soldatenfriedhof zu ermitteln. Als Ort lese ich "auf dem Hauptverbundplatze in Gholuve un Frankreich". Screenshot im Anhang.
Danke für jede Hilfe, Grüße Irmel


 
Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 04:22
Hallo Irmel
So einen Ort gibt es in Frankreich nicht. Es gibt nur vier Orte mit Gh in Frankreic ..
Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 05:29
Hallo,

Es geht um Gheluve, das ist heute Geluwe (Teil von Wervik in Belgien). GGR 4 war bei ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 05:39
Hallo Jan!
Die Idee kam mir auch. Nur hatte ich mich auf Dezember 1915 und "Frankreich" eingesch ..
Antwort von Werner am 04.12.2017 - 09:31
Hallo Irmel,

könnte dieses Dir weiterhel ..
Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 09:46
Hallo,

Es geht um die 1. Flandernschlacht (1914), nicht die 3. (1917).
GGR4 war dann ab ..
Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:41
Hallo,
ich bitte zu bedenken, daß schwer Verwundete oft ins Hinterland in die Feldlazarette tr ..
Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:50
Hier noch ein Bild von einer der Tafeln aus Menen, auf der die Ursprungsfriedhöfe verzeichnet sind. ..
Antwort von Jan Vancoillie am 05.12.2017 - 09:14
Hallo,

Heißt er Emil Müglich und ist er in Friesenhausen geboren?

Ich verstehe ..


Mit diesem Formular kann man ein neues Topic posten. Einfach die Felder ausfüllen und den 'Abschicken'-Button betätigen:

Überschrift:

Frage-Text:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Frage eingegeben? - Dann hier klicken:

Trag Deine Email ein und bei einer neuen Frage in diesem Forum erhälst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Hier klicken: