AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Westfront (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Ortssuche `Pietucki`
Abgesandt von Stephan Weber am 24.03.2016 - 15:50:

Wer kann helfen?

Ich suche die heutige Bezeichnung des Ortes Pietucki/RUS. Ein Verwandter ist dort am 15 Aug 1915 gefallen.

Antwort von Deisterjäger am 24.03.2016 - 16:28
Moin Stephan,

es wäre angebracht hier den Namen des Gefallenen zur besseren Lokalisierung des Ortes einzustellen.
In den VL aus der zeit wurde nämlich noch die Einheit aufgeführt bei der der Gefallene zuletzt war.
Das würde das Einsatzgebiet sehr eingrenzen da man den Div.-Gefechtskalender zu Rate ziehen könnte.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von Stephan Weber am 24.03.2016 - 17:00
Hallo Harald,
danke für den Hinweis. Hier die Angaben:
Leonhard MARTIUS geboren am 23.01.1889 in Berlin
Gruß
Stephan

Antwort von Ruhrpoottpreuße am 24.03.2016 - 18:31
Hasllo!
Habe leider keinen mit dem Namen in den VL gefunden.
Gruß, Andreas

Antwort von Deisterjäger am 24.03.2016 - 18:54
Moin, moin,

nein, ich auch nicht.
Andere Hinweise hast Du keine, Feldpostkarte oder sogar eine Meldebescheinigung des Standesamtes?.
Habe mal meinen Kumpel in Polen angeschrieben vielleicht hat er ja eine Lösung.

Gruss
Harald

Antwort von Stephan Weber am 24.03.2016 - 20:04
Nein, leider nichts weiter.
Auch Hier klicken liefert keine in Frage kommenden Ergebnisse zum Ortsnamen.
Und da es keinen Eintrag in der VL gibt, hab ich leider auch keine Angabe zum Verband.

Antwort von fuchsi am 24.03.2016 - 21:31
Lieber Freunde,
Ihr seit paar Pappnasen...........
Auf die Idee zu kommen, dass ein Ablesfehler vorliegen kann ist wohl keiner gekommen?
es ist eingetragen ein:
Vizefeldwebel Leonhard MARTINS *Berlin
gefallen, Ort und Zeit nicht angegeben
8./IR 229
PVL 334 v. 22.09.1915 Seite 8935
Die Einheit ist auf S. 8933 zu finden.
Auf Grund der großen Anzahl von Namen handelt es sich offensichtlich um eine Sammelmeldung.
Jetzt kann mal einer in die Chronik gucken......

Grüße
fuchsi

Antwort von Stephan Weber am 24.03.2016 - 23:14
Hallo Fuchsi,
ich hatte zwar daran gedacht, war aber nicht so erfolgreich wie du.
Bei RIR 229 wurde ich fündig: Hier klicken
Dort aber:
Unteroffizier MARTIUS Leonhard, 23.1.1889, Manila, 15.8.1915, Zochy, 8. Kompanie

Da Name, Vorname und Geburtsdatum und Todesdatum stimmen, gehe ich davon aus, dass dies der Gesuchte ist.

Zochy in Polen wiederum ist gut zu finden und liegt auf halber Strecke zwischen Warschau und Allenbach.

Danke für eure Unterstützung.
Gruß
Stephan
Auch wenn hier mit Manila (also nicht Berlin) als Geburtsort und Żochy/POL (nicht Pietucki/RUS) als Sterbeort abweichende Ortsangaben gemacht werden.

Antwort von Deisterjäger am 24.03.2016 - 23:26
Moin, moin,

die RG habe ich selber gescannt.

Harald

Antwort von Stephan Weber am 24.03.2016 - 23:28
Dann noch ein extra Danke.

Antwort von Deisterjäger am 25.03.2016 - 00:12
Also, laut der RG handelt es sich hierbei um die Kämpfe um den Mianka-Abschnitt vom 13.8. - 16.8.1915

Harald

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 06:08
Hallo!
Günther: Es handelt sich aber um das Reserve-Regiment 229.
Dieses unterstand der 99.Res.Inf.Brig. (50.Res.Inf.Div.), welche vom 12.-18.8.1915 an den Verfolgungskämpfen am oberen Narew und Nurzec beteiligt war. Oberkommando war die 12.Armee.
Das Weltkriegswerk schreibt, daßß ein Regiment der 50.Res.Div. (leider schreibt es nicht, um welches Rgt. es sich handelt), aus der Front genommen werden mußte, weil es von 57 Offizieren auf sechs, und von 3700 Mann auf 600 zusammengeschmolzen war.

Ich habe in der Karte drei grüne Kreise eingezeichnet.
Im linken Kreis bezeichnet die dicke Linie die Front am 13.Juli, und die dünnere Linie die vom 31.Juli. Im mittleren Kreis sehn wir die Front vom 27.August, und im letzten Kreis die vom 28.November.

Die 50.Res.Div. gehörte in dieser Zeit zu dem dicken G auf der Karte (Armeegruppe Gallwitz, welche aber am 7.8.1915 in 12.Armee umbenannt wurde.
Zochy liegt übrigens etwas südlich von Ciechanow.
Gruß, Andreas


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 06:36
Nachtrag.

Das Weltkriegswerk schreibt zum 14.-16.8.:
"Am 14. und 15. August brachte bei der 12.Armee der Angriff der Mitte (Korps Plüskow und inzwischen nördlich davon eingeschobenes XVII.Res.Korps) die Entscheidung. Östlich von Mazowieck (ein Dorf direkt bei Ostrow)wich das 4 1/2 starke Divisionen starke russische XXI.Korps vor dem Angriff der deutschen 54., 38. und 86, Inf.Div. ... zurück."
Die 50.Res.Div. ist nicht mehr erwähnt.
Sie blieb wohl zwischen Seroczyn und Koßewo zurück. Jedenfalls war das ihre Stellung am 8.8.1915 (s. Karte). Das Gebiet liegt ca. 10km nördlich von Ostrow


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 06:46
Nachtrag 2.
Jetzt fiel mir aber folgendes auf:
Wenn die 50.Res.Div. am 8.8.1915 10km nördl. von Ostrow lag, wie kann unser Mann dann am 15.8.1915 in Zochy gestorben sein (immerhin 100km Distanz!).


Antwort von fuchsi am 25.03.2016 - 08:51
Schöne Karfreitagsgrüße,
hier ist Arbeitstag, also:
@Andreas-natürlich RIR 229. Entschuldige.
Wenn als Todestag der 15.08.1915 angegeben ist, dann kann er durchaus vorher verwundet worden und auf Grund bestimmter Umstände nicht gleich abbefödert sein. Nach dem Stellungskrieg beendet werden konnte waren Marschleistungen von 30 km am Tag wieder zur Norm geworden. Der Sturmlauf versickerte ja dann erst wieder in den Sümpfen Litauens und Weißrusslands.
@Harald. Danke, aber ich bin wirklich bissl knapp dran. Aber ohne Deine fleißige Kopiererei geht halt nichts mehr.

In den in Polen zugängigen Foren habe ich keinen Ort "Zochy" als Begräbnisstätte des 1. WK gefunden. Daraus schließe ich, dass es dort keine größere Anlage gegeben hat, und die Beerdigung in einem Feldgrab und/oder auf dem dortigem Friedhof erfolgte. Diese Gräber sind nicht mehr nachweisbar.
- Hier klicken
- Hier klicken
Grüße
fuchsi


Antwort von Deisterjäger am 25.03.2016 - 09:03
Moin, moin zusammen,

ich habe mal auf die Schnelle in der RG geblättert:

23.7.-24.7.15 >>Eroberung von Pultusk und Übergang über den Narew
25.7.-2.8.15 >>Kämpfe am Prutbach
4.8.-7.8.15 >>Kämpfe am Orzbach
11.8.-13.8.15 >>Kämpfe am Maly-Brok und am Brok-Abschnitt
13.8.-16.8.15 >>Kämpfe um den Mianka-Abschnitt
19.8.-21.8. >>Kämpfe um die Bahnlinie Bielsk - Bialystok und um die Biala
22.8.-27.8.15 >>Kampf um den Orlanka-Abschnitt
28.8.-28.9.15 >>Vom Narew bis zur Beresina

Gruss
Harald

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 09:20
Das papt doch gut!
Die Stellungen Maly-Brok (oder heute Brok-Maly), Brok und Mianka liegen alle etwas südöstlich von Ostrow

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 09:21
Bild vergessen...
Die Reiseroute müßt Ihr Euch natürlich wegdenken...


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 09:26
Ich meinte südlich und östlich von Ostrow.
Wir befinden uns also im rot eingekreisten Gebiet.
Im grünen Gebiet waren sie ja am 27.8.
Dann könnte der 15.8. im roten Gebiet durchaus passen.
Vielleicht ist er dort um den 10.-14.8.1915 verwundet worden, kam inr rückwärtige Etappengebiet, wo in Zochy vielleicht ein Lazarett lag, und verstab dort.


 

Antwort von Deisterjäger am 25.03.2016 - 09:35
Andreas,

das mit der Reiseroute passt doch, ist doch nicht so weit von fuchsi weg, er kann doch da mal am 1. oder 2. Ostertag hinfahren.

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 09:38
Stimmt. 46km...
Das schafft er!

Antwort von fuchsi am 25.03.2016 - 09:53
Witam - Grüße,
ich bin doch nicht verrückt............
Bin gestern kaum über die Straße gekommen - nur alte Autos mit komischen Kennzeichen dran. Die neuen haben ja polnische Kennzeichen........
Am Dienstag begleite ich eine kleine Delegation (6 Mann) zum nicht mehr vorhandenem Grab des Großvaters - Friedhof ist noch da :-)
Am Sonntag ist nei kleine Ausfahrt in Richtung Wloclawek dran....

Grüße

Antwort von Stephan Weber am 25.03.2016 - 10:30
Herzichen Dank für all eure Beiträge. Sehr hilfreich, auch für meine weiteren Recherchen.

Bezüglich meiner Ursprungsfrage, habe ich die vermutliche Lösung. Ein Schreibfehler! In räumlicher Nähe (60 Km ostwärts) von Żochy liegt ein Ort namens Piekuty (statt Pietucki). Siehe beigefügte Karte.

Gruß
Stephan


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 10:41
Hallo Stephan!
Das macht Sinn!
Wo hast Du den das Zochy her? Ich finde nur eines südl. von Ciechanow


 

Antwort von Stephan Weber am 25.03.2016 - 11:06
Oh. Ich habe auch nur Google Maps benutzt.

 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 11:09
Ich glaube, ich hab´s !!!!
Es gab ein Stare-Zochy in der Gegend.
Und da gab es ein Lazarett!
S. unter Louis Backhaus. Das Datum stimmt auch. Im August 1915 lag da ein Lazarett!!!!
Hier klicken


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 11:11
Jetzt habe ich es auch gefunden. Ich habe den Punkt auf dem Z nicht beachet...

Antwort von fuchsi am 25.03.2016 - 14:09
So liebe Freunde,

das ist alles ganz lieb von Euch, ändert aber nichts an der Tatsache, dass ein eventueller Kriegerfriedhof dort nicht bekannt ist. Ich habe mal meine Bekannten in Podlasie / Bialystok davon informiert. Mal sehen, ob sie weiter kommen.
Grüße aus Gostynin
fuchsi

Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.03.2016 - 14:28
Es muß ja kein Friedhof dort sein. Wenn er in dem Lazarett gestorben ist, kann er auch woanders beerdigt worden sein

Antwort von fuchsi am 25.03.2016 - 14:37
Na Hallo,
@Andreas: Kenne kein Beispiel, wo die armen Kerle noch Kilometerweit transportiert wurde. Das war dann in der Zwischenkriegszeit möglich, als die vielen kleinen Friedhöfe und Einzelgräber zusammen gelegt wurden/werden sollten. Man hat z.B. 1923 in Ilow die ganzen Einzelgräber in den Vorgärten und der Umgebung exhumiert und einen Friedhof geschaffen.

Die rste Antwort aus Bislystok ist schon eingetroffen, man nimmt sich des Themas an.
So soll z.B. in Sklodky Borowe ein großer Friendhos bestanden haben - ca. 1 km von Stare Zochy entfernt. Das wäre dann eine Möglichkeit. Namenslisten liegen aber nicht vor. Ein kleinere soll sich noch zwischen Piekuty und Markowa Wola...

Ich muss jetzt leider los.....
Grüße
fuchsi

Antwort von fuchsi am 26.03.2016 - 10:51
So, hier die Bilder vom Friedhof in Sklody Borowe - keine Namen bekannt.

Grüße


   

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :