AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Westfront (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Was ist eine Revierstube?
Abgesandt von Axel aus Mannheim am 01.02.2016 - 21:44:

Hallo,
ich komme mit ein paar Bilden von meinem Opa nicht zurecht. Im 1. WK war er anscheint in der Flugwache der II Komp. Flamga 917. Mich interessiert aber das anhängende Foto. Was ist mit dem Text auf dem Schild gemeint? "Revierstube der 3.Ers. M.G. Komp. Verbandszeit:5-7 abds."
Ist das aus der Wehrdienstzeit oder während des Kriegs aus der Ausbildung? Mein Opa war 1914 16 Jahre alt. (Er liegt übrigens vorne links). Kann man von dem Bild schon auf seinen Einsatzort im 1.WK schließen? Kann man auf das Aufnamedatum schließen?
Vielen Dank.


  

Antwort von Jens am 01.02.2016 - 23:41
Hallo Axel,
wohl eine Art Krankenstube* der 3. Ersatz Maschinen-Gewehr-Kompanie (Verbandszeit von 5 - 7 abends).
Mit Erlaubnis der Eltern durfte man damals auch als 16-jähriger Soldat werden. In welcher Stadt/Region lebte Dein Großvater um 1914/18?
Gibt es auf der Rückseite noch Hinweise (Schrift, Stempel, Fotoatelier, etc.)?
Gruß Jens

p.s.: falls Deine Großvater mal Verwundet oder Vermisst war, kannst Du nach Ihm auch mal in den Verlustlisten nachsehen: Hier klicken


* Militärwesen: früher Bezeichnung für den von einem Truppenteil in einer Kaserne oder einem Lager belegten Bereich, auch für die Krankenstube einer Einheit (Krankenrevier).

Antwort von RainerC am 02.02.2016 - 00:21
Hallo Axel,

viel kann ich nicht beitragen. Meine Informationen habe ich nur aus: 1) Hartwig Busche, Formationsgeschichte der deutschen Infanterie im ersten Weltkrieg (1914 bis 1918), Anlagenband, 1999; 2) Hermann Cron, Geschichte des Deutschen Heeres im Welkriege 1914-1918, 1937.
Vielleicht kann ja jemand aus dem Forum mehr Hintergrundwissen beitragen.


Die Flug-Abwehr-MG-Abteilung (Flagma) 917 wurde wie die anderen 24 Flagma im August 1917 aufgestellt. Diese Abteilungen bestanden aus je drei Flieger-Abwehr-Maschinengewehr-Kompanien zu je 12 MG 08 (Hier klicken). Die Flieger-Abwehr-MG-Abteilungen waren an der Front als Armeetruppen eingesetzt. Sie wurden für den Schutz der Anlagen und Bahnhöfe dicht hinter der Kampffront in Frankreich eingesetzt.


Lt. Cron errichtete man für die 323 MG-Kompanien, die bei der Mobilmachung mit den aktiven Infanterie-Regimentern und Jäger-Bataillonen und Reserve-Infanterie-Regimentern ausgerückt sind, in jedem Korpsbezirk 2 MG-Ers.-Kompanien, die später anzahlmäßig erweitert wurden. Busche sagt dazu: "Im Bereich jedes der Stellvertretenden Generalkommandos wurden bereits bei der Mobilmachung einige Ersatz-MaschinengewehnKompanien errichtet, die nach und nach, dem gesteigerten Bedarf an Maschinengewehr-Bedienungen entsprechend, noch vermehrt wurden. Diese selbständigen Kompanien unterstanden in jedem Kopsbereich den entsprechenden Kommandeuren der Ersatz-Maschinengewehr-Truppen." Busche gibt dazu eine Übersicht aller Ersatz-MG-Kompanien der Armeekorps an. Wenn Du weißt, zu welchem Korpsbereich Dein Großvater gehörte, kann ich Dir die Angaben aus dem Busche dazu nennen.

Eine Ersatz-MG-Kompanie setzte sich zusammen aus 5 Offizieren (einschl. San.- und Vet.-Offz. und oberen Beamten), 14 Unteroffizieren (einschließl. Unterbeamten), 175 Mannschaften, 1 Mann Sanitäts- und Trainpersonal, 6 Maschinengewehren (auf bespannten Fahrzeugen), 6 Maschinengewehren (ohne Fahrzeuge), 50 Karabinern, 188 Revolvern oder Pistolen, 2 Munitionswagen, 6 Reitpferden und 19 Zugpferden.

Viele Grüße,
Rainer

Antwort von Axel aus Mannheim am 04.02.2016 - 20:42
Hallo Jens, hallo Rainer,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Großvater kommt aus Berlin. Auf der Rückseite gibt es leider keinen Stempel oder Text. Von anderern Fotos weiß ich aber, dass er Weihnachten 1917 an in der Flamga 917 war. Wenn die Flamgas ab August 1917 aufgestellt wurden, dann passt das zu den anderen Informationen, die ich von den Fotorückseiten habe.
Auf dem Foto unten steht er mit ca. 18 J. neben der MG 08. Auf der Rückseite stand Weihnachten 1917.
Das andere Foto muss wohl von seine Gewehrführer sein. Den Text auf der Rückseite konnte ich nicht vollständig lesen.
Zum Andenken an meinen Gewehrführer welcher an ?????? stelle trat Sergant ???? und später Zugführer ???? vom Fla.M.G. Zug 10.
Könnt Ihr mir noch bei den ?-Wörtern helfen?

Gruß und Danke,
Axel


   

Antwort von Rainer am 15.02.2016 - 16:53
Hallo Axel,

heute erst diesen Link gelesen.
Spannend, die Fotos; in den beiden Letzten muss es grimmiger Winter sein; tolle Pelze! Interessant die Gebäude im Hintergrund; rechts sieht man ein weiteres MG auf einer Art Balkon; im Hintergrund mit dem Gewehrführer - ein Leuchtturm? Mit Leuchtfeuer und Windweiser? Oder eine Fabrik mit (Wasser- ) Türmen?
Bleibt spannend, oder?
Gruß
RainerEss ( neu: zum Unterscheiden .. )

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :