AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Westfront (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Schlacht am Mont Renaut bei Noyon den 30.04.1918
Abgesandt von amblevem am 14.01.2015 - 17:18:

Hallo,

Da Ich nicht weiss im welchem IR mein Grossonkel Delges Heinrich (Musketier) geboren in Recht(Heute Belgien) den 13.4.1895 diente würde es mich interessieren zu wissen welche Infanterie Divisionen diesen Tag in Pont l`Evêque (Noyon) kämpften. Eine war die 105. Infanterie Division. Gab es andere? Gibt es Karten oder Litteratur oder Links zu dieser Schlacht wo mein Grossonkel gestorben ist in Pont l`Evêque (Noyon) den 30. April um 11 vormittags? Ich glaube er könnte im IR 400 gedient haben. Im Gruppenfoto ist er rechts. Fotos wurden in Köln bei PESCH, Eigelstein 69 und glaube Ich Eschweiler gemacht. Er wurde in Nampcel begraben.


  

Antwort von Jens am 14.01.2015 - 20:29
Hallo,
in der Verlustliste ist ein Heinrich Delges (aus Recht) aufgeführt: Hier klicken , leider ohne Angaben eines Truppenteiles.
Darf man fragen woher Du die Infos stammen, das er am 30. April 18 um 11 Uhr bei Noyon starb?
Gibt es auf den Rückseiten der Fotos evtl. noch weitere/mehr Hinweise (Schrift, Stempel, ...)?
Gruß Jens

Im Bildanhang: Noyon Mai-Juli 1918 aus: Die Schlachten und Gefechte des Großen Krieges 1914-1918", Quellenwerk von 1919.


 

Antwort von amblevem am 14.01.2015 - 21:56
Hallo Jens,

Danke für deine Antwort. Die Information habe Ich vom Standesamt Sankt-Vith von seiner Sterbe Akte.

Ich füge mal Zwei Fotos von der Rückseite der Bilder bei


  

Antwort von amblevem am 14.01.2015 - 22:04
Habe gerade gesehen dass Ich zwei Mal dasselbe hinzugefügt habe. Hier das Zweite

 

Antwort von Jens am 15.01.2015 - 15:45
Hallo,
leider helfen die Rückseiten auch nicht viel weiter, Fotoatelier aus Köln-Pesch und wohl aus Eschweiler(?).
Wenn man (unverbindlich) von einem Infanteristen ausgeht, gibt es wohl einfach zuviele Möglichkeiten.
(und ca. 30 km von Recht (Sankt Vith) entfernt gab es wohl auch noch den Truppenübungsplatz Elsenborn).
Du kannst das evtl. mal vergleichen mit den Verbänden die im April 1918 um Noyon waren: Hier klicken
Mehr könnte ich dazu jetzt auch nicht schreiben.
Viel Glück & Gruß Jens


Köln
I. & II. Btl. Res.-Inf.-Rgt.28
1. Ers.-Btl. Res.-Inf.-Rgt.53
Ers.-Btl. Res.-Inf.-Rgt.68
Ers.-Btl. Res.-Inf.-Rgt.69
I. & II. Btl. Ldw.-Inf.-Rgt.16
I. Btl. Ldw.-Inf.-Rgt.28
Ldw.-Inf.-Rgt.29

Köln-Deutz
Res.-Inf.-Rgt.236

Köln-Kalk
1. Ers.-Btl. Inf.-Rgt.53
1. Ers.-Btl. Ldw.-Inf.-Rgt.16

Köln-Mühlheim
1. Ers.-Btl. Inf.-Rgt.16
Ers.-Btl. Res.-Inf.-Rgt.16

Köln-Riehl
1. Ers.-Btl. Inf.-Rgt.65

Eschweiler
2. Ers.-Btl. Inf.-Rgt.161
Ers.-Btl. Ldw.-Inf.-Rgt.29
Ldst.-Inf.-Ers.-Btl. Eschweiler (VIII. 48)

Elsenborn
Res.-Inf.-Rgt.257
Res.-Inf.-Rgt.158
Inf.-Rgt.460
etc. ...

Antwort von Nemo am 15.01.2015 - 18:16
Hallo,
wenn ich mir alle Informationen anschaue, die hier schon genannt worden sind, glaube ich, dass es sich um das Infanterie-Regiment Nr. 161 handeln könnte.
Die Bataillone waren ab August 1914 in:
Stab und I. Btl. in Düren
II. Btl. in Eschweiler
III. Btl. Jülich (vorläufig jedoch Köln)
Köln und Eschweiler sind auf den Fotos vermerkt. Beim Infanterie-Regiment Nr.161 stammten zu Anfang des Krieges viele Soldaten aus dem alten Regierungsbezirk Aachen zu dem auch Recht gehörte.
Das Regiment gehörte vom 04.08.1916 - 12.12.1918 zur 29. Infanterie-Brigade / 185. Infanterie-Division. Die 185 ID kämpfte aber am 30. April 1918 bei Arras und Albert.

Gruß
Nemo

Antwort von amblevem am 16.01.2015 - 09:48
Danke für eure Recherchen.

Also Ich glaube das mein Grossonkel möglicherweise in mindestens Zwei Regimente war. IR 400 war auf jedem Fall in Noyon zu dieser Zeit.
Aber dieses Regiment wurde erst den 3.9.1916 aufgestellt.

Hier link : Hier klicken

IR 161 ist auch ein guter Typ den in diesem Link spricht man von IR 161 aber was bedeutet Ersatztruppenteil das verstehe ich nicht so richtig.

Anbei füge ich noch Karte bei. Es wäre schön wenn ich so eine für den Raum Noyon hätte. Habe aber bis jetzt keine gefunden.


 

Antwort von Uschen am 17.01.2015 - 17:23
hallo
Anbei eine Karte der verschiedene Fronten um dieser Zeit. Noyon liegt unten
Gruss


 

Antwort von amblevem am 17.01.2015 - 17:35
Genau so eine Karte brauche ich. Aber Noyon liegt mindestens 50 Kms tiefer und ich braüchte eine für die Periode vom 15 April bis zum 17 Mai

Danke

Antwort von Uschen am 17.01.2015 - 18:21
habe mich geirrt - suche noch etwas besseres

 

Antwort von Uschen am 17.01.2015 - 21:05
komme wieder
Amblevem, deine Frage hast Dü auch an Forum 14/18 gestellt, darum kannst Dü nachschauen an
Hier klicken
und oben rechts die Frage Noyon oder Ribecourt stellen. Die franz. Divisionnen sind eingetragen sodass auf SDH die "journaux de marche" zum lesen sind und Nachrichten der D. Stellungen zu finden seien.
a+

Antwort von amblevem am 18.01.2015 - 00:12
Ich habe die Frage auch da gestellt :

Hier klicken

und hier :

Hier klicken

Ich habe überall sehr gute Informationen bekommen die journaux de marche vom französichem 123 Infanterie Regiment habe ich gelesen so wie die vom 57., aber habe dort nichts über die deutschen Stellungen herausgefunden. Also ich tendiere immer mehr zum IR 400 aber bin mir noch nicht sicher.

Antwort von Jens am 19.01.2015 - 10:49
Hallo amblevem,
frische Rekruten kam oft erst einmal in ein Rekruten-Depot (und z. B. auch zu einem Ersatz-Bataillon eines Inf.-Rgts.) und wurden nach abgeschlossener Grundausbildung evtl. zu einer ganz anderen Einheit ins Feld versetzt!?
Der Hinweis von Nemo wäre evtl. denkbar, das er vielleicht zuerst zur Grundausbildung beim Ers.-Btl. des Inf.-Rgts. Nr.161 war und dann später (ins Feld) zum Inf.-Rgt. Nr.400 transferiert wurde ??? (Ers.-Btl. IR161 war Ersatztruppenteil des IR400)
Das ist natürlich alles sehr, sehr Spekulativ, da es ja etliche Möglichkeiten und Variablen gab. Im Verlauf des Krieges war halt auch vieles möglich, was heute leider nicht mehr wirklich nachvollziehbar ist.

Da man auf den gezeigten Bildern & Rückseiten leider keine eindeutigen Hinweise findet und viele mögliche Einheiten zu dem Zeitpunkt in der Region waren, wird man das vermutlich leider nie genau herausfinden,
ausser man findet ihn z. B. in irgendeiner (Gefallenen)-Liste in der die Einheit auch aufgeführt ist (leider gibt es wohl vom IR400 keine Regimentsgeschichte oder Ehrenliste der Gefallenen).
Aber vielleicht findet sich ja doch noch irgendetwas! Viel Glück und Gruß Jens

Antwort von amblevem am 19.01.2015 - 17:42
Vielen Dank Jens für deine Recherchen. Was in noch herausgefunden habe in den französischen "Journaux de Marche et des Opérations" ist das am 15 April 1918 Shulterklappen von IR 43 - 98 - 16 gefunden worden auf tote deutsche Soldaten. Auf einem Französischen Forum habe auch die Antwort bekommen dass IR 98 - 129 - 130 -400 und Sturm Bataillon 5 am Mont Renaud im April 1918 gekämpft haben, anbei noch eine sehr interessante Karte aber vom 31.5.1918 und ein bisschen tiefer als Noyon. Suche noch immer so eine Karte für Noyon zwischen 15 April 1918 und 17 Mai 1918



 

Antwort von amblevem am 20.01.2015 - 10:19
Ich habe die Information bekommen auf einen französischen Forum dass Delges Heinrich im IR 400 7. Kompanie war. Anbei eine Kopie von einem alten Friedhof Register. Nun würde mich natürlich die Geschischte dieses IR interessieren. Gibt es irgendwelche Litteratur über diesem IR?

 

Antwort von Jens am 20.01.2015 - 11:47
Hallo,
das ist jetzt natürlich der komplette Wahnsinn, das tatsächlich noch so eine Liste existiert!!! Gratulation!
Eine Frage; woher stammt diese Liste jetzt her, kann man diese Liste evtl. irgendwo komplette einsehen/runterladen?

Laut dem Verzeichnis von Eike Mohr: "Heeres- & Truppengeschichte des Deutschen Reiches ... 1806 - 1918",
gibt es anscheint leider keine eigenen Truppengeschichte des Inf.-Rgts. Nr.400 (von 397 bis 405 gibt es wohl nichts).
Gruß Jens


 

Antwort von amblevem am 20.01.2015 - 12:08
Schade das es nichts gibt über IR 400.

Habe nachgefragt ob mann diese Liste irgendwo einsehen kann.

Antwort von amblevem am 21.01.2015 - 10:28

Diese Liste ist in Privatbesitz und leider nicht einsehbar, schade.

Antwort von Jens am 21.01.2015 - 11:14
Hallo amblevem,
vielen Dank für die Nachfrage und Information! Sehr schade das die Liste in Privatbesitz ist!
Vielleicht kannst Du den Besitzer davon überzeugen, wie wichtig es wäre diese Liste zu veröffentlichen!
Damit wäre vielen Familien (so wie auch Dir) bei der Suche nach dem Verbleib gefallener Angehörigen sehr geholfen.
Falls die Liste sehr umfangreich sein sollte, könnte man z. B. bei GenWikipedia mal anfragen ob sie dabei helfen würden!?
Dort wurden über die letzten drei Jahre ca. 9 Millionen Namen aus den Verlust-Listen erfasst! Hier klicken
Wie bereits geschrieben, es wäre sehr, sehr schade wenn so eine Quelle ungenutzt bliebe. ;-) Gruß Jens

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :