AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Kennt jemand diese Uniformen aus dem 1. Weltkrieg?
Abgesandt von Bariton am 13.11.2018 - 23:54:

Kennt jemand diese Art von Uniformen aus dem 1. Wletkrieg? Ort und Datum der Aufnahmen: München, 20. März 1917.
Vielen Dank im Voraus!

Antwort von Bariton am 13.11.2018 - 23:57
Hier noch die Bilder:


  

Antwort von Stefan am 14.11.2018 - 06:05
Hallo,

charakteristisch sind die Litzen am Kragen und am ÄrmeLaufschuhe... Einer der Experten hier kann mit Sicherheit dadurch auf die Einheit schließen... Das erste Bild schaut aus wie ein Ausbildungslehrgang.

Antwort von Jens am 14.11.2018 - 10:21
Hallo Bariton,
gibt es auf den Rückseiten noch Hinweise (Schrift, Stempel, etc.)? Wenn ja, bitte auch mal zeigen.
Ansonsten wäre die Nennung von Namen hilfreich, da die kompletten bayerischen Kriegsstammrollen erhalten blieben: Hier klicken
Gruß Jens

Antwort von Stefan am 14.11.2018 - 12:08
Sorry,
micht hat vorhin das Wörterbuch ausgebremst...
statt "ÄrmeLaufschuhe" sollte es "Ärmelaufschlägen" heissen...



Antwort von Bariton am 22.11.2018 - 10:12
Hallo Jens,
in den Stammrollen fand ich heraus, dass mein Vorfahre zum Zeitpunkt der Fotos als "Infanterist des Landsturms" in das Feld-Rekruten-Depot I der Fernsprech-Ersatz-Abteilung eingerückt war. Später diente er als Pionier in der bayer. Divisions-Fernsprech-Abteilung 2 und bei der Fernsprechkompanie der bayer. Nachrichten-Ersatz-Abteilung 1 (München).
Was mich wundert, ist, dass ein einfacher "Infanterist des Landsturms" eine solch auffällige Uniform trägt. Liegt das an den Uniformen der Nachrichtentruppe?
Gruß
Bariton

Antwort von Jens am 22.11.2018 - 18:56
Hallo Bariton,
bayerische Nachrichtentruppen trugen wohl Litzen, auf dem ersten Gruppenbild (bis auf die zwei Soldaten in der Mitte) noch alle im Blauen-Rock M95: Hier klicken
Beim zweiten Einzelportrait-Bild trägt er vermutlich den Vereinfachten-Feldrock: Hier klicken ... auch mit Litzen (und Grabendolch), was wohl so auch vorschriftsmäßig* war.
Auf den Schulterstücken zum Blauen-Rock vermutlich der Buchstabe "T" (für Telegraphen), zur Feldgrauen-Uniformierung vermutlich auch das "T" oder ein "F" für Fernsprech-Einheit.
Gruß Jens

* Jürgen Kraus: "Die feldgraue Uniformierung des deutschen Heeres 1907–1918 ..." - Band 2 - Seite 768: >Telegraphen- und Nachrichtentruppen (Seite 786):
"Waffenrock:
Entsprechend der blauen Friedensuniform hatte der feldgraue Waffenrock pounceaurote Vorstöße, Knöpfe von Nickel, sowie Kragen und schwedische Ärmelaufschläge von schwarzem Tuch, für Offiziere von schwarzem Samt. Am Mannschaftsrock trugen nur das Telegraphen-Bataillon Nr.1 sowie bayerische Telegraphentruppen weiße Doppellitzen mit schwarzen Streifen, dagegen alle Offiziere Doppellitzen mit silberner Kolbenstickerei (abweichend von der Bluse!). …" Hier klicken

Antwort von Bariton am 22.11.2018 - 23:07
Hallo Jens!
Wow!!! Vielen Dank für diese ausführliche Antwort!
Zwei Fragen hätte ich allerdings noch:
1.) War es 1917 noch üblich, den Blauen-Rock M95 zu tragen? (Lag das am Feld-Rekruten-Depot?)
2.) Welche Farbe hatte der auf dem 2. Bild abgebildete "vereinfachte Feldrock"? Mir scheint, dass dieser auf dem Foto auch blau ist, oder?
Liebe Grüße
Bariton

Antwort von Jens am 23.11.2018 - 01:44
Hallo Bariton,
zu 1) der Blaue-Rock M95 Hier klicken wurde in der Heimat oder z. B. bei der Rekrutenausbildung aufgetragen (an die Front ging es in feldgrauer Uniformierung).
zu 2) wie der Name schon sagt, in der Regel hatte die feldgrauen Röcke ein graue Färbung (bzw. Jäger grün-graue Färbung) - siehe Farbtafeln z. B. hier: Hier klicken
... wegen des Rohstoffmangels (im Verlauf des Krieges) gab es viele Ersatzstoffe Hier klicken und damit auch viele unterschiedliche Graufärbungen / Grautöne.
Die "Feld-Röcke", wie den Vereinfachten-Rock: Hier klicken ... oder den Rock M07/10: Hier klicken ... sowie die Bluse M15: Hier klicken gab es ausschliesslich nur in feldgrauer Färbung.
Gruß Jens

Antwort von Bariton am 23.11.2018 - 09:52
Lieber Jens,
vielen, vielen Dank! Du hast mir sehr weitergeholfen.
Liebe Grüße
Bariton

Antwort von Bariton am 26.11.2018 - 17:11
Hallo Jens,
könntest du dir auch noch bitte die folgende Uniform anschauen und mir Rückmeldung geben?
Der Soldat auf dem Foto diente 1917/1918 im bayer. Cheveauleger-Regiment Nr. 5. Handelt es sich bei dieser Uniform (und auch beim Helm) um eine Parade-Uniform?
Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Bariton


 

Antwort von Jens am 27.11.2018 - 10:18
Hallo Bariton,
ja - denke das er auf dem Bild noch den Blauen- bzw. Grünen-Rock trägt: Hier klicken
Falls eine Namen zu dem Bild überliefert sein sollte, kannst Du in den bay. Kriegsstammrollen nach ihm suchen: Hier klicken
Gruß Jens

Antwort von Stefan am 27.11.2018 - 12:25
Hallo zusammen,
habe auch eine Frage zu dem Bild. Warum ist das "Lederzeug" weiss? Gehört das zur Parade? Normalerweise wurde doch schwarzes getragen?
Grüsse

Antwort von Jens am 27.11.2018 - 14:46
Hallo Stefan,
ich kenne mich zur bayerischen Uniformierung jetzt auch nicht so wirklich mit aus,
aber bei den bay. Cheveauleger-Rgtern. wurde (zum "Buntern-Rock") weisses Koppelszeugs getragen: siehe auch Tafeln hier: Hier klicken
In feldgrauer "Kriegs-"Uniformierung im Feld wurde dann wohl schwarzes (bzw. geschwärztes) Koppelszeug getragen.
Gruß Jens

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :