AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Wer kann was zu diesem Bild sagen?
Abgesandt von Markus Gehling am 16.04.2016 - 23:23:

Ich habe dieses Bild aus einem Nachlaß erhalten. Wer kann bezüglich der Uniform und dem Regiment der abgebildeten Person Auskunft geben?

 

Antwort von Deisterjäger am 17.04.2016 - 00:10
Moin Markus,

wenn ich das richtig lese ist da eine "88" auf der SK zu sehen. Am Kragen trägt er den "Gefreitenknopf"
Somit ist es Gefreiter des Inf.Rgt. 88
Hier klicken

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von SGE-Wuschel am 17.04.2016 - 09:04
Guten Morgen

ja, die 88 könnte sein, ich bin aber auch bei der Vergrößerung nicht sicher, ob es sich nicht um eine 68 auf der Schulterklappe handelt.
Hier klicken
Hier klicken

Gruß
SGE-Wuschel

Antwort von Jan Vancoillie am 17.04.2016 - 10:23
Hallo,

Das aktive IR 88 trug keine "88" auf den Schulterklappen, sondern eine "gekronte K"...
Ich glaube auch eher dass "68" auf den Schulterklappen steht.

Grüße,
Jan

Antwort von Jensus am 17.04.2016 - 16:00
Hallo Markus,
gibt es auf der Bildrückseite noch Hinweise (Schrift, Stempel, Fotoatelier, etc. ...)?
Falls ja, dann evtl. bitte auch mal zeigen.
Gruß Jens

Antwort von Markus Gehling am 17.04.2016 - 19:17
Ich bin sehr dankbar für die Hinweise. Ich lese da auch eine 88, eher als eine 68, die aber auch denkbar ist. Ich bin nicht ganz sicher, ob die Person auf dem Bild derjenige ist, dessen Lebensgeschichte ich erforsche. In einer Abschrift seines Wehrpasses heißt es:
26.10. - 3.11.15 – Herbstschlacht in der Champagne
4.11.15 – 19.1.17 – Stellungskämpfe in der Champagne
20.1.17 – 15.3.17 – Stellungskämpfe an der Somme
16.3. - 3.4.17 – Kämpfe an der Siegfriedfront
4.4.17 – 20.5.17 – Frühjahrsschlacht bei Arras 1917
21.5.17 – 27.5.17 – Stellungskämpfe in franz. Flandern und Artois
10.6.17 - 27.8.17 – Stellungskämpfe in O. Elsaß

Antwort von Deisterjäger am 17.04.2016 - 19:24
Markus Du bist vielleicht lustig.
Wenn du den Wehrpass hast ist doch dort wo du die mitgemachten Gefechte her hast auf der li. Seita auch ein Stempel. Aus dem geht doch hervor bei welcher Komp./Rgt. der Inhaber gedient hat.


Antwort von Markus Gehling am 17.04.2016 - 21:44
Leider habe ich keinen originalen Wehrpass, sondern nur eine Abschrift, aus der nur das oben Genannte hervor geht.

Antwort von Oliver am 18.04.2016 - 21:16
Nabend. Schwierig zu sagen. Mal ne 88 mal ne 68. Je öfter ich gucke, vermute ich letzteres.Gruß Oliver.

Antwort von Oliver am 18.04.2016 - 21:24
Nabend. Schwierig zu sagen. Mal ne 88 mal ne 68. Je öfter ich gucke, vermute ich Wenn ich mal so abgleiche passen aber die Gefechtskalender von IR 88 und IR 68 beide nicht.Oder irre ich? .Gruß Oliver.

Antwort von RainerC am 19.04.2016 - 01:14
Hallo,

mir ist nicht ganz klar, sind die Daten des Wehrpasses die zum Bild oder die zu der Person, dessen Lebensgeschichte erforscht wird?

Zumindest ergibt sich zwischen den Daten des Wehrpasses und dem Gefechtskalender des Gkdo. des VIII. RK eine sehr große Übereinstimmung (Hier klicken, Hier klicken). Lt. Cron änderten sich die Korps-Gliederungen während des Krieges, der starre traditionelle Korpsverband wurde aufgelöst und die Generalkommandos mutierten Ende 1916 zu ausgesprochenen Kampfgruppenleitungen, was den Erfordernissen des Stellungskrieges geschuldet war.

Ist das nun auf dem Bild eine 68 oder 88? Wie Jan schon gesagt hat, kann es nicht das IR88 sein (Hier klicken). Somit bleiben IR68, RIR68 und RIR88.
Ich lese eine 68. Die erste Ziffer zeigt nicht die Einbuchtung zwischen oberen und unteren Teil einer Acht, sondern ist links durchgehend von oben nach unten und rechts unterbrochen, wie es bei einer Sechs ist.

Viele Grüße,
Rainer

Antwort von Markus Gehling am 19.04.2016 - 16:48
Lieber Rainer, lieber Oliver! Vielen Dank! Ich habe das Bild bekommen mit dem Hinweis, hier handele es sich um den Vater der von mir gesuchten Person. Ich glaube das eigentlich nicht. Denn das Bild ist hinten mit "von deinem Sohn Waldemar" beschriftet. Der Sohn ist von 1897, das rechte Bild zeigt ihn im Jahr 1922. Weder vom Vater noch von einem Bruder habe ich ein Vergleichsbild. Da der Vater aber 1859 geboren ist kommt der nicht in Frage. Ich denke, es handelt sich eher um Waldemar selbst und ich hatte gehofft, dass die Kundigen hier evtl. durch diese Informationen aus dem Wehrpass (die stammen aus einer Personalakte) mir den entscheidenden Hinweis geben könnten, die Person zu identifizieren. Die Uniform gehört aber doch eindeutig in die Zeit des 1. WK oder? Wenn das Bild selbst wesentlich älter wäre ... müßte man noch mal neu nachdenken...

 

Antwort von Oliver am 19.04.2016 - 17:36
Hallo Markus,
der Rock ist feldgrau, also nach 1907.
Gruß Oliver

Antwort von Jensus am 20.04.2016 - 09:08
Hallo Markus,
in welcher Stadt/Region lebte die gesuchte Person um 1914/18? (und/oder kennst Du den Geburtsort)?
Evtl. auch nochmal eine Vergrößerung des Schulterstückes zeigen!?
Gruß Jens

p.s.: zur Abbildung in Uniform und in Zivil - (meiner Meinung nach) ein und dieselbe Person.

Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.04.2016 - 17:11
Hallo!
Ich habe die möglichen regimenter (RIR68, RIR88 und IR68) durchleuchtet und festegstellt, daß es einige Übereinstimmungen gibt, aber nicht grundsätzlich.
Wenn die Abschrift zu dem Photo paßt, muß der gute Mann mindestens 1 oder 2x versetzt worden sein. (nicht unüblich!)
Hätten wir den Nachnamen, könnten die Verlustlisten aushelfen.
Ich muß mimmer wieder betonen: Bei Recherche-Anfragen, bitte alle (damit meine ich auch "alle") Informationen preiszugeben. Jede Abkürzung kann helfen. Post- oder Truppenstempel, Ausweise usw.
Abgesehen davon, tendiere ich bei der Kokarde zu einer hessischen. Also wahrscheinlich 88er.
Bevor wir also hier weiter im Dunklen tappen, lieber Markus, bitte mal alle Dokumente zeigen.
Alles andere wäre Spekulatius.
Vielen Dank!
Gruß, Andreas

Antwort von RainerC am 20.04.2016 - 18:45
Hallo,

bei der Konkarde tendiere ich eher zu Preußen (Hier klicken) und mit meiner vorherigen Begründung, eine 68 auf dem Schulterstück zu sehen, und mit der Übereinstimmung des Gefechtskalenders mit dem VIII. RK zum RIR68 (Kokarden vom RIR68 in der Vergrößerung: Hier klicken).

Die beiden Personen, mit und ohne Uniform, sind definitiv die gleichen. Der Mund und insbesondere die Ohren (hier das linke Ohr bzw. rechts beim Draufschauen auf`s Bild), aber auch die Augen und die Nase, zeigen das ganz deutlich.

Aber ich gebe Andreas recht. Alle Informationen sollten auf den Tisch, insbesondere der Name, Geb.datum und Wohn-/Geburtsort, um in Verlustlisten suchen zu können. Waldemar *1897 ist schon mal ein Anfang. :-)

Viele Grüße,
Rainer

Antwort von Markus Gehling am 20.04.2016 - 19:33
Ich bin ja sehr überrascht von eurem Engagement. Das ist toll! Danke! Der Waldemar Sturm hat den Krieg überlebt und ist 1971 verstorben. Geboren ist er in Usch-Neudorf, das ist im Kreis Kolmar. Er war in der Ausbildung zum Lehrer, erst Präparandie in Schneidemühl - Birnbaum, später in Bromberg. Dort will er nach dem Krieg im "Arbeiter- und Soldatenrat" gewesen sein, was ich nicht verifizieren kann. Als die Region Polen zugeschlagen wurde ist er nach Wesel am Niederrhein gezogen. Er soll bei der "Kavallerie" gewesen sein, die Abschrift vom Wehrpass hänge ich ebenfalls an. Liebe Grüße!

   

Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.04.2016 - 19:41
Hallo Markus!
Vielen Dank für die Dokumente!
Leider helfen die wirklich nicht so weiter. Aber schau mal in die Verlustlisten:
Hier klicken
Gib doch mal "Sturm" und bei Wohnort "Usch" ein. Dort kommen drei verschiedene Einträge! Alle aus dem Dorf, nur kein Waldemar.
Das letzte Bild dürfte aus dem 2.WK sein.
Gruß, Andreas

Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.04.2016 - 19:48
Nachtrag.
Wenn er in Posen geboren wurde und dort gelebt hat, ist eine Einberufung zu einem der o.g. Regimenter recht unwahrscheinlich. Später an der Front konnte er aber wohl in ein rheinisches Regiment gekommen sein. Das wird schwer werden...

Antwort von Jensus am 20.04.2016 - 23:20
Tach zusammen,
im preussischen Lehrer-Archiv: Hier klicken ... könnte es er evtl. sein?: Hier klicken
... leider nur mit einer kleinen Meldekarte (und damit ohne Angaben zum Militärdienst).
Schulterklappe ist leider auch nicht eindeutig erkennbar, wer weiss wohin es ihn evtl. mal versetzt haben könnte.
Das Bild zu Pferd ist 2. Weltkrieg, dazu kann man sich bei der WASt erkundigen: Hier klicken
Gruß Jens

Antwort von Askanier am 21.04.2016 - 11:24
Hallo Forumsfreunde,

wie wäre es denn mit diesem Eintrag in den Verlustlisten.

Hier klicken

Vielleicht hieß der Gesuchte ja Stefan Waldemar.
Die "Alten" hatten ja in der Regel mehrere Vornamen.

Viele Grüße Frank

Antwort von Deisterjäger am 21.04.2016 - 12:00
Moin,

wenn er das denn sein sollte hätte ich anzubieten 8./4. Garde-Rgt. z. Fuß

Gruss vom sonnigen Deisterrand
Harald

Antwort von Markus Gehling am 21.04.2016 - 12:36
Ja, Jens, das ist "mein" Waldemar aus der Lehrerkartei. In den Verlustlisten taucht Amandus auf, das dürfte sein Bruder sein. Möglicherweise sind die anderen beiden (Stephan und Leo) ebenfalls Brüder. Es gab insgesamt 12 Kinder, nur zwei haben die Kriege überlebt. Der Stephan ist aber nicht Waldemar. Aber die Hinweise helfen schon ein gutes Stück weiter. DANKE!

Antwort von Markus Gehling am 23.09.2016 - 21:16
Nach einigen Nachforschungen finde ich heute einen Lebenslauf der gesuchten Person. Hier steht: beim Feldartillerie-Regiment No. 53 und seinen Feldformationen... Das passt aber wohl nicht so recht mit den Informationen zusammen, die das Foto preisgibt.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :