AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Uniformen aus der Zeit Erster Weltkrieg
Abgesandt von Klaffus am 26.12.2015 - 22:12:

Anbei drei Bilder (Personen unkenntlich gemacht) mit Soldaten aus der Zeit des Ersten Weltkrieges mit der Bitte um Unterstützung bei der Identifizierung. Der Soldat mit Mütze ist jeweils der gleiche, die übrigen drei auf dem 2. Foto scheinen Landsturm-Tschakos zu tragen. Diesntort, Stationierung ist leider unbekannt. Der Soldat mit Mütze lebte in Putbus auf Rügen.
Über die Verlustlisten des 1. Weltkrieges kann leider kein Bezug hergestellt werden.


   

Antwort von Ruhrpottpreuße am 27.12.2015 - 05:53
Hallo!
Da kann man nicht viel zu sagen. Die Jungs tragen noch die alte Mannschaftslitewka M93 mit ponceauroten Kragenpatten für Infanterie und hellblauen Gurtbandschulterklappen.
Wir haben also, wie Du schon richtig sagst, Landsturm.
Es käme in Frage:
1.Ldst.Inf.Btl.Stralsund (II.14), aufgestellt bei Mobilmachung.
Die 5.Kp. trat am 5.11.14 als 5.Kp. zum 2.Ldst.Inf.Btl. Stralssund (II.19).
Dessen 1.Komp. war zur Gefangenenbewachung in Dänholm eingesetzt.
Beide Bataillone waren ansonsten als Grenz- und Küstenschutz eingesetzt.
Gruß, Andreas

Antwort von Klaffus am 27.12.2015 - 09:25
Hallo Andreas,
herzlichen Dank. Kann man aus Schirmmütze und Säbel mit Portepee schließen, dass der auf allen drei Fotos abgebildete Herr eventuell Unteroffizier (Feldwebel) gewesen ist und kann man die Schulterklappen auf dem dritten Bild ggf. zuordnen? Leider sind keine Ziffern enthalten.
Gruß

Antwort von Ruhrpottpreuße am 27.12.2015 - 09:53
Halo Klaffus!
Ich habe mir die Bilder noch einmla genau angeschauit. Ich habe vorher einige Fehler gemacht.
Die Litewka hat Schoßtaschen, d.h. es handelt sich um das Model von 1903. Diese hatten als Kragenpattenfarbe die des bunten Rockes der Vorkriegszeit, also hier wohl auch ponceaurot für Infanterie. Da die Nummern des Landsturmes auf den Kragenpatten fehlen und die eine Schulterklappe eine Nummer aufweist, können wir den Landsturm auch vergessen, sondern wir haben hier Landwehr.
Da er eine Metallnummer auf den Klappen trägt, aber die Unteroffiziersborten am Kragen hat, gehe ich von einem Offiziers-Stellvertreter aus. Dafür spricht auch die Klappe auf Bild 3. Allerdings müßten bei Bild 3 auch die Kragenborten am Rock sein.
Kannst Du die Nummer erkennen? Es könnte eine 5 sein? Das Ldw.Rgt.5 wurde aber in Thorn aufgestellt.
Landwehr wurde übrigens auch u.a. mit dem Tschako ausgestattet.

Antwort von Klaffus am 27.12.2015 - 11:56
Hallo Andreas,
nochmals Danke. Ergänzende Daten von ihm habe ich nur, dass er 1878 auf Rügen geboren worden war, dort nachweislich seit 1903 als Arbeiter tätig war und diese Tätigkeit für ihn ebenso 1904, 1905, 1908, 1909, 1912 in standesamtlichen Dokumenten aufgeführt ist. Da er zwischen 1914 und 1918 zwischen 36 und 40 Jahre alt gewesen ist, sollte Landwehr (nach meiner Kenntnis bis 45. Lebensjahr) zutreffen. Die Ziffer könnte eine 5 sein, würde aber möglicherweise dem Regionalprinzip widersprechen. Eine bessere Deutung der Ziffer habe ich aber auch nicht

Antwort von Ruhrpottpreuße am 27.12.2015 - 12:30
So, ich glaube ich habe es!
Mir hat die 5 keine Ruhe gelassen!
Er gehört definitif zu einem Bezirkskommando!
Diese waren zuständig für das Ersatzgeschäft, also Aushebung usw. von Rekruten.
Die Schulterstücke waren in der Farbne des Armeekorps. Das II.AK hatte eine weiße Farbe.
Dazu trugen sie auf der Schulterklappe die Nummer der zuständigen Infanterie-Brigade.
Die 5.Inf.Brig. lag in Stettin mit den Bezirks-Kommandos Belgard und Stargard.
Falls es sich um eine 3 auf der Klappe handelt, haben wir die 3.Kavallerie-Brighade aus Stettin mit dem Berzirkskommando Stralsund.
Die Uniform eines Bezirkskommandos dürfte also die endgültige Lösung sein!

Antwort von Klaffus am 27.12.2015 - 14:57
nochmals herzlichen Dank für die Mühe, allein wäre ich nicht auf die entsprechenden Hinweise gekommen; leider sind ja keine Unterlagen überliefert, so ergibt sich aber eine mögliche Zuordung anhand der vorhandenen und erkennbaren Merkmale.
Also nochmals danke und schon jetzt ein erfolgreiches Jahr 2016

Antwort von Ruhrpottpreuße am 27.12.2015 - 15:17
Das mit der 3 bitte vergessen. Kavallerie-Brigaden haben keine Bezirkskommandos aufgestellt. Es muß also eine 5 sein.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :