AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Uniformtrageweise
Abgesandt von Dietrich am 21.12.2015 - 16:00:

Werte Forengemeinde,
bitte, einige Anfängerfragen zu entschuldigen - zu viele Fotos haben mich etwas verunsichert:

--Was eignetlich trug "man" unter dem Waffenrock? Mal sieht man ein weißes, langes Hemd mit Manschetten, mal ohne; mal mit Kragen, mal ohne; mal eine dunkle Weste dazu, mal nicht.... Was war denn nun "Vorschrift"?
--Ähnlich mit dem Koppel über dem Waffenrock. Der eine trägt es fast unter den Achseln, der andere auf der Hüfte.... Wo gehört es denn nun genau hin?
--Und zuletzt Bis wann trug man und bei welcher Gelegenheit den Seitengewehrtroddel? Ich dachte immer, der Soldat sei nackt ohne den - oder nur "Soldat 2. Klasse"? Mal sieht man die Teile auf Photos, mal nur in der Etappe, mal im Graben - gegn Ende des Krieges meist garnicht: gab`s da eine Richtlinie?

Freue mich über jede Antwort und danke für Eure Geduld und Mühe.
Dietrich


Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.12.2015 - 17:32
Hallo Dietrich!
Unter dem Rock trug der Soldat ein langes, weit geschnittenes Hemd ohne Kragen. Esar im Frieden aus Baumwolle gefertigt. Im Kriege wurde ein ähnliches Hemd aus Wolle oder eine wollene Unterjacke ausgegeben. Später vgab es nocb einige andere Unterhemden aus Trikot oder Baumwolle oder ähnlicher Stoffe. Man sieht aber auch oft, daß die Soldaten private Unterhemden trugen. Im Laufe des Krieges wurde das wohl toleriert.
Das Koppel wurde so getrage, daß das Koppelschloß auf dem untersten Knopf des Waffenrocks auflag und die Mitte der Krone, bzw. des Wappens in einer Linie mit der Knopfleiste lag.
Die Troddel wurde eigentlich immer getragen; aber ich denke bei Kampfhandlungen wurde auf Befehl des Vorgestezten auch mal drauf verzichtet.
Gruß, Andreas

Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.12.2015 - 17:37
Nachtrag.
Hier ein schönes Anschauungsbeispiel


 

Antwort von Dietrich am 22.12.2015 - 10:19
Moin Andreas,

herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.

Gutes Photo, in der Tat. Habe leider keine von meinem Großvater und seinem Bruder, da ist nix überliefert, außer ihren Einheiten. Den Opa habe ich auch nicht mehr gekannt u. der Bruder ist 1918 gefallen....

Erinnert mich also an meine Zeit beim Bund: es gab ne Dienstvorschrift 37/10 und es gab die Praxis....
Jedenfalls sehe ich nun klarer.

Also. Nochmals danke, schöne Feiertage und - Dein alias lässt`s vermuten - Gruß in den Ruhrpott, meine alte Heimat.

Dietrich

Antwort von Dietrich am 22.12.2015 - 10:50
Diesmal hab ich noch`n Nachtrag....
hatten die MGK einen eigenen Troddel? Oder den ihrer Stammkompanie?

Gruß und Dank,
Dietrich

Antwort von Jens am 22.12.2015 - 10:58
Hallo Dietrich,
MG-Komp. hatte ein eigene Troddel; siehe: Hier klicken
Zur Uniformierung kann ich Dir noch folgende Seite empfehlen: Hier klicken
Gruß Jens

Antwort von Dietrich am 22.12.2015 - 11:16
Hallo Jens,

Geniale Seiten....
Kannte ich (natürlich) noch nicht.

Vielen Dank!!!!
Gruß,
Dietrich

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :