AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Frage zu Uniform
Abgesandt von Niklas am 11.08.2014 - 15:16:

Hallo,

ich habe bei meine Großmutter ein Bild von meinem Ur-Großvater gefunden (Jahrgang 1870). Oma sagte, dass er Streckenwärter gewesen sei. Hat diese Uniform etwas damit zu tun?
Grüße

Niklas


 

Antwort von Deisterjäger am 11.08.2014 - 18:02
Moin Niklas,

das ist aber eine Militäruniform, leider kann man auf den SK nicht erkennen was draufsteht, sieht aber nach Artillerie aus. Als Angehöriger der Bahn hätte er das Flügelrad am Kragen.

Gruß vom Deisterrand
Harald

Antwort von Niklas am 11.08.2014 - 18:52
Moin Harald,

erstmal vielen Dank für die Einordnung! Ich habe versucht dienSK besser raufzukriegen . Sieht aus wie ein G oder so etwas . Vielleicht hilft der Wohnort bei der Identifikation weiter:
Ebersdorf, LK Rotenburg-Wümme, Niedersachsen. Ist es damals üblich gewesen ältere Leute (er ist ja Jahrgang 1870) einzuziehen ?

Niklas


 

Antwort von Jens am 11.08.2014 - 19:35
Hallo Niklas,
man kann es leider nicht wirklich gut erkennen, aber ich vermute das auf dem Schulterstück ein großes "E" (darunter eine kleine Ziffer) sein dürfte, zusammen mit den Kragen-Litzen könnte das zu einem Eisenbahn-Regiment passen!???
Gruß Jens

Antwort von Georg am 12.08.2014 - 11:36
Ich meine, Jens dürfte recht haben und es passt ja auch sehr gut zu den Erzählungen der Tochter.

Die Form typische Schnörkelform des "E" lässt sich gut auf den beiliegenden feldgrauen Schulterklappen sehen, die angeblich zu einem Eisenbahnregiment aus Hanau gehören sollen.

Sie sind aber m.E. falsch zugeordnet und gehören in Wirklichkeit zum preuß. Garde-Gren.-Regt. Kgn. Elisabeth Nr. 3 (im Frieden gelbe Klappen, Namenszug E mit Krone), während die Eisenbahner der Übersicht von Lipius&Tischer (1900) zufolge rote Klappen mit einem gelben E *ohne* Krone hatten. Dabei stand bei den preußischen Regimentern eine römische Regimentsnummer (I-III) darunter. Die in Hanau stehenden Regimenter II und III waren gerade erst um diese Zeit geschaffen worden. Einer Eisenbahnernostalgieseite (Hier klicken) sind weitere Hinweise zu den Schulterklappen zu entnehmen, die meine Hypothese (die hier unten gezeigten Klappen sind Grenadiere, keine Eisenbahner) bestätigen, es heißt da:

„Im Jahre 1911 wurde die Uniformierung geändert und die Schulterklappen, wie bei allen Verkehrstruppen in hellgrau ausgeführt mit roter Beschriftung, wo hingen sie bis dahin rot mit gelber Beschriftung waren. Anstatt der römischen wurde ab 1911 eine arabische Ziffer verwendet.“

Die Farbgebung ab 1911 passt sehr gut zu deinem Foto. Damit wäre auch ein Hinweis auf den Zeitpunkt der Aufnahme gegeben (nach 1911, aber wohl vor Kriegsausbruch 1914).

Die verschnörkelte Form des „E“ war in allen Fällen (egal ob Gardegrenadiere oder Eisenbahner) gleich.
Wie aus den Bildern der Veteranenseite ersichtlich, trugen die Eisenbahnregimenter Gardeabzeichen, also Kragen- und Aufschlagslitzen. Auch darin stimmt das hier gezeigte Foto überein.

Antwort von Georg am 12.08.2014 - 11:38
Hier das Bild mit dem "E".

 

Antwort von Niklas am 16.08.2014 - 07:58
Moin Georg, Jens,

vielen,vielen Dank für die ausführlichen Informationen!
Grüße
Niklas

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :