AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Suche nach Angehörigen/Personen (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Flieger (in der Ausbildung)
Abgesandt von Wolfgang am 17.10.2018 - 21:36:

Hallo allerseits,
ich habe mal wieder eine Frage, diesmal zu einem Flieger aus Cottbus: Vizefeldwebel Max Reinhold Kaulfuß, geboren am 20.12.1890 in Rohnstock, Kreis Boltenhain, Bez. Liegnitz in Schlesien, zuletzt wohnhaft in Öls (Schlesien); der „im Gutsbezirk Mochlitz, in der Höhe des Mochlitzer Sees am ersten August 1917, nachmittags um sechs ein viertel durch Sturz aus einem Flugzeug tot aufgefunden“ wurde. Soweit die Sterbeurkunde. Dazu zunächst eine grundsätzliche Frage: konnte damals jeder ohne Flugangst unabhängig vom Dienstgrad Flieger oder neudeutsch Pilot werden? War da noch kein Offiziersrang nötig? Welche Typen von Flugzeugen flog man im Sommer 1917 in Cottbus? Da keine zweite Todesmeldung an diesem Tag existiert, gehe ich davon aus, daß er wohl in einem Einsitzer unterwegs war. So schnell stürzt man ja nun nicht aus einem Flugzeug. Wahrscheinlich ist er aus seinem abstürzenden Flugzeug abgesprungen, in der Hoffnung, im See relativ weich aufzuschlagen. Gab es 1917 da schon Fallschirme als Rettungssystem? Bei den kürzlich hier verlinkten Frontflieger-Seiten taucht sein Name leider nicht auf, die mailadresse des Webmasters verläuft sich im Nirwana, gibt’s den noch? Was sagt das schlaue Buch von Jens zum Max Kaulfuß? Hat jemand eine Idee, wo ich weitere Infos zu ihm bekommen kann? An seinem Grab war ich schon, das ist auf dem Cottbuser Südfriedhof, etwas in die Jahre gekommen, immerhin ist sein Name noch gerade so lesbar…
Ich würde mich über jede weiteren Hinweis freuen
Wolfgang

Antwort von Ruhrpottpreuße am 18.10.2018 - 03:47
Hallo Wolfgang!
In den VL habe ich nichts gefunden.
Im Buch über die Fliegerverkluste gibt es einen Max Kaulfuß, Vizefeldwebel. * 20.12.1890 in Rohnstock, + 1.8.1917 bei Lieberose.
Leider keine Angaben zur Einheit. Nur bei dem Vornamen gibt es Unterschiede.
Gruiß, Andreas

Antwort von Jens am 18.10.2018 - 10:28
Tach zusammen,
in den Verlustlisten ist er zufinden: Hier klicken .. auch auf: Hier klicken
Deine anderen Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, kenne mich zur Fliegerei überhaupt nicht aus.
Denke aber: da die Fliegerei damals noch in den Kinderschuhe steckte, war es wohl keine Seltenheit das Unteroffiziere Piloten waren.
Wahrscheinlich wurden Offiziere bevorzugt, aber da es wohl kaum erfahrene Pilot gab, ging es evtl. auch um das etwas "mehr Talent" eines Fliegers - unabhängig vom Dienstrang!???
Gruß Jens

Antwort von Oliver am 18.10.2018 - 10:56
Guten Morgen Wolfgang,
Flieger gab es in vielen Dienstgraden. Vizefeldwebel, Leutnante, Mannschaftsdienstgrade in Ausbildung an Schulen.Fallschirme gab es, wurden aber eher von Luftschiffern benutzt. Die Mailadresse von Thorsten/Frontflieger läuft eigentlich, kommuniziere sehr oft mit ihm.Aucj Artilleriebeobachter die aus dem Flugzeug fielen habe ich schon gefunden.
Gruß Oliver

Antwort von fuchsi am 25.10.2018 - 15:32
Hallo Wolfgang,
ausgebildet wurde immer und überall, der Bedarf war groß. Wenn Du Dir Flugzeuge von damals anschaust, dann kannst Du Dir auch vorstellen, dass da mal Jemand rausfallen konnte. Sicherheits- und Rettungssysteme waren gerade erst erfunden worden. Zur Pilotenausbildung kamen Unteroffiziersdienstgrade welche über die geeigneten Vorraussetzungen verfügten. Da war vorallem technisches Wissen und Gefühl gefragt. Offiziere wurden an besonderen Schulen zu Beobachtern ausgebildet. So war das zumindest bei den Artilleriebeobachtern. Zur Fliegerei stiegen viele Kavalleristen um, da ihnen die Sättel und Pferde weggenommen wurden. Zu Kaulfuß keine Erkenntnisse.
Grüße

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :