AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Suche nach Angehörigen/Personen (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Erkennungsmarke gefunden
Abgesandt von Pet am 18.07.2016 - 19:15:

Liebe Ahnenforscher,
Hier wieder eine neue Nachricht aus dem Tal der Ahnungslosen^^:

Beim aufräumen habe ich eine Marke gefunden, Aufschrift 4./ERS. BATL. JR. 69 347
4. Ersatzbatallion Jägerregiment 69 ?
347 steht für den Träger, oder wie ist das???

Und kann ich den Namen des Soldaten herausbekommen?

Gruß

Petra

Antwort von Ruhrpottpreuße am 19.07.2016 - 04:18
Hallo Petra!
Das J wurde verwendet, um sich von dem I zu unterscheiden, beduetet aber das gleiche.
Also:
4.Kompagnie des Ersatz-Bataillons des Infanterie-Regiments Nr.69.
Die 347 ist nur die laufende Nummer des Soldaten.
Der Name sollte auf der Marke draufstehen.
Es ist immer einfacher, was zu den Sachen zu sagen, wenn man sie auch sieht...
Gruß, Andreas

Antwort von Pet am 19.07.2016 - 11:05
Hallo Andreas,
anbei ein Foto. Möglich, dass es WK II ist - wer weiß das schon?^^ Wenn Du mir sagen kannst welcher, dann kann ich auch noch andere Dinge dem zuordnen.

Auf der Rückseite steht nichts.

Gruß

Petra


 

Antwort von Jens am 19.07.2016 - 13:12
Hallo Petra,
ich weiss es jetzt leider auch nicht so genau, aber ich vermute auch das Deine Erkennungsmarke evtl. wohl nach 1918 sein dürfte !????
Ganz unverbindlich, zum 2. WK kenne ich mich dazu überhaupt nicht mit aus!
Gruß Jens

Antwort von Deisterjäger am 19.07.2016 - 13:19
Moin,

es dürfte sich um eine Erk.-Marke aus dem WK II. sein. Typisch hierfür ist die Knickkante,

Gruss
Harald




Antwort von Ruhrpottpreuße am 19.07.2016 - 16:21
Kann gut II.WK sein. Dann wäre es auch das Inf.Rgt.64:
Hier klicken

Antwort von Jens am 19.07.2016 - 17:34
Tach zusammen,
kurzer Info; die Sollbruchstelle gab es schon ab 1916 (mit Sammelloch dazu ab 1917), siehe auch: Hier klicken
Gruß Jens

Antwort von Askanier am 20.07.2016 - 09:23
Hallo Pet,

die EKM ist definitiv WK II. Wie bist du in den Besitz gekommen ? Beim "Aufräumen" gefunden ???

Ach ne,!!! Leider werden immer wieder von so genannten "Sondlern" EKM gefunden und einfach mitgenommen um über das WEB möglichst viele Infos zur Marke zu finden. Damit kann man dann höhere Preise auf bekannten Verkaufsseiten im Netz erzielen.

Ich will dir hier nichts unterstellen, aber bei Bodenfunden von EKM liegen für gewöhnlich auch die sterblichen Reste eines oder mehrerer Soldaten dabei.

Nimmt man die Marke weg, gibt es keinerlei Möglichkeit mehr die Identität des Toten zu bestimmen. Man beraubt schlicht und einfach den Toten um seinen Namen.

Von daher hält sich meine Hilfsbereitschaft mit Tipps zur Namenentschlüsselung in ganz engen Grenzen.

Es sei denn, du kannst mich davon überzeugen, dass die EKM wirklich kein Bodenfund war.

Viele Grüße Frank

PS: an alle anderen Forumsteilnehmer - bitte keine Infos zu EKM geben - Grund siehe oben - Danke


Antwort von Pet am 20.07.2016 - 11:55
Lieber Frank,

Du schreibst, dass Du hier nichts unterstellen willst, aber wie soll ich Dein Posting dann verstehen?

Ich kann hier nichts beweisen - genuso wenig wie Du hier etwas beweisen kannst über Deine Motive oder Beweggründe oder darüber, ob Du nicht vieleicht selbst mit Militaria handelst.....oder auch nicht...

Mein Bruder hat einige alte Sachen mitgebracht und da ich jetzt aufräume habe ich 3 Uniformen gefunden, einen Stapel Soldatenbriefe von der Wehrmacht und 2 alte Bücher.

Meine Motivation war, auch wenn diese Sachen nicht zu unserer Familie gehören, vielleicht helfen diese Erkenntnisse anderen Forschern im Netz. Ich verfolge keine kommerziellen Ziele.

Aber bevor ich mich hier rechtfertigen soll, stecke ich die Sache lieber auf.

Gruß
Petra


Antwort von Askanier am 20.07.2016 - 12:13
Hallo Petra,

weder du noch ich müssen hier etwas beweisen.
Der von mir beschriebene Handel mit EKM ist leider traurige Wahrheit. Nur deshalb behandele ich Fragen nach EKM mit sehr großer Zurückhaltung.
Möglicherweise gehören die genannten Soldatenbriefe irgendwie zu der EKM.
Schau mal, ob du auf den Umschlägen eine, meist fünfstellige, Nummer findest. Damit kann man die Einheit ermitteln. Dann sehen wir weiter.
Und bitte steck nicht gleich auf - sondern versuch meine Beweggründe zu verstehen.

Viele Grüße Frank

Antwort von Deisterjäger am 20.07.2016 - 13:15
Moin Frank,

ich glaube du hast hier etwas daneben gegriffen in deinem Ton.
Es soll schon vorgekommen sein das EKMs als Bodenfunde auftauchten. Also fahre hier nicht so ein
schweres geschütz auf. Ich glaube nicht das Petra sich dir gegenüber rechtfertigen muß woher sie
die EKM hat.

@@ Petra wegen der Feldpostnr. kannst du mich auch direkt anschreiben, ich habe eine Liste welche
FPNr. zu welchem Rgt. gehörte.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von Askanier am 20.07.2016 - 14:49
Hallo Harald,

danke für deinen Hinweis, den ich natürlich gern beachten werde.

Hatte jedoch schon geschrieben, dass hier niemand etwas beweisen muss. Bzgl. Handel mit EKM schau einfach mal bei Ebay - vielleicht verstehst du meine Einstellung dann besser.

Viele Grüße Frank

Antwort von Askanier am 20.07.2016 - 15:02
Kleiner Nachtrag für Petra und Harald.

Hier klicken

Viele Grüße Frank

Antwort von Pet am 20.07.2016 - 17:32
Lieber Harald, Lieber Frank, liebe Forscher aus dem Forum,

erst einmal vielen Dank für die Unterstützung und den netten Ton in diesem Forum, das ist nämlich nicht selbstverständlich, weil es immer das eine oder andere Mitglied gibt, das glaubt den Stein der Weisen gefunden zu haben...

Danke für Dein freundliches Angebot Harald.

Es ist allgmein bekannt, das EBAY für zielichtige Zeitgenossen die geeignete Plattform ist für ebensolche Geschäfte. Sie mischen sich gerne unter das "Volk".

Alle Kriegsteilnehmer aus meiner Familie sind infolge der Ereignisse und erlittenen Traumen und Körperschäden zu Kriegsgegnern geworden und schon aus diesem Grunde werde ich niemals solche Geschäfte machen.

Leute, die diese Geschäfte machen wollen, werden auch Deine Mahnungen nicht abgehalten. Da helfen wohl nur Ermittlungen durch die Polizei weiter.

Auf der anderen Seite ist es nicht hilfreich Menschen, die noch irgendwelche alten Sachen liegen haben, Unlauterkeit vorschnell zu unterstellen, denn sonst öffnen diese Leute ihre Schränke nicht, um Wissen, was ggf noch in den Familien ist, weiterzugeben - denn nur so kann Geschichtsschreibung korrigiert werden. Wir haben ja selbst in der Schule erlebt, dass über Schlachten, Könige und Offiziere berichtet wird, aber wo sind die Mannschaften und die Bevölkerung geblieben? Wenn sie "Glück" haben, erhalten sie eine Statistenrolle.

Gruß

Petra

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :