AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Suche nach Angehörigen/Personen (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Suche nach Karl Bernhard, R.I.R. 116
Abgesandt von Thoto am 09.10.2015 - 00:23:

Hallo zusammen,

als Kind hat mir mein Großvater manchmal von seinem Vater Karl Bernhard erzählt. Viele Daten habe ich leider nicht:
Er war Vizefeldwebel im Reserve-Infanterieregiment 116 und beim Boxeraufstand in China eingesetzt. Mein Opa ist 1910 in Gießen geboren (1986 verstorben), was ein Hinweis auf das II.Btl. sein könnte.

Meine bisherigen Recherchen nach Stammrolle, Kompanie usw. waren leider erfolglos, aber vielleicht kann mir ja der ein oder andere von euch weiterhelfen. Interessieren würde mich auch, ob mein Urgroßvater wohl im 1.Weltkrieg eingesetzt war.

Für eure Mühen bedanke ich mich bereits im Voraus.

Grüße
Thorsten

Antwort von Ruhrpottpreuße am 09.10.2015 - 04:09
Hallo Thorsten!
Der Boxeraufstand war 1899 bis 1900.
Wenn er 1910 geboren wurde, hat er im Alter von -10 dort teilgenommen...
Das Inf.Rgt.116 stellte für China:
5 Offiziere, 1 Arzt, 1 Zahlmeister, 4 Unteroffiziere, 86 Mannschaften.
Ein Kompaniechef ist gefallen.
Mehr konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen...
Gruß, Andreas

Antwort von Ruhrpottpreuße am 09.10.2015 - 04:11
Nachtrag.Das Res.Inf,.RFgt.1916 wurde erst 1914 aufgestellt. Für China gab es das damals noch nicht.

Antwort von Deisterjäger am 09.10.2015 - 09:23
Moin Thorsten,

wenn ich das richtig deute war dein Urgroßvater also beim
Boxeraufstand und dein Großvater ist Jahrgang 1910?
Wo ist denn Karl BERNHARD geboren (Geburtsort)und hast Du schon
mal in den VL nach ihm gesucht Hier klicken
Hier sind ja nicht nur Gefallene drin verzeichnet sondern auch die die verletzt waren.
Für den FN Bernhard gibt es dort 93 Einträge.
Kriegsstammrollen wirst Du wohl nicht mehr finden denn die sind bei einem Bombenangriff
auf Potsdam im Frühjahr 1945 vernichtet worden (preuß. Militärarchiv).

Für das Res.Inf.Rgt. 116 gibt es eine Regimentsgeschichte.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von Martin Zieren am 09.10.2015 - 14:52
Hi,
als direkter Nachfahre darfst Du Einsicht nehmen in die standesamtliche Geburtsurkunde Deines Großvaters in Gießen, aus der Daten zu Deinem Urgroßvater hervorgehen sollten. Auch eine Anfrage zu Heirats- und gar Geburtsurkunde Deines Urgroßvaters im Standesamt Gießen kann förderlich sein, Anfrage ans Melderegisters Gießen kann Auskunft über Urgroßvaters Lebensstationen geben. Mit Geburtsjahr und -ort sowie Wohnsitzen kommst du vllt. weiter. Gruß, Martin

Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.10.2015 - 07:20
Harald, Thoto schrieb, er sei in Gießen geboren.
In der VL gibt es einen Vizefeldwebel Karl Bernahrd, geb. am 6.8.
Leider eine 1918er VL, ohne Regimentszugehörigkeit
Hier klicken

Antwort von Deisterjäger am 10.10.2015 - 15:43
Moin Andreas,

das hab ich wohl gelesen, aber der 1910 geboren wurde wird ja wohl kaum 1918 schon Vizefeldw. gewesen sein.
Und der Geburtsort seines Urgroßvaters geht aus dem Geschreibse nicht hervor.
Und wenn ich schon eine Frage hier im Forum stelle die beantwortet wird dann sollte ich mich auch mal dazu
äußern ob das so richtig ist oder ggf. richtigstellen.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.10.2015 - 15:48
Hallo Harald!
Ich denke, bei 1910 hat sich ein Zahlendreher o.ä, eingeschlichen. Es wäre auch noch die Sache mit dem Reserve-Regiment zu klären sein, welches ja in China noch nicht aufgestellt war.

Antwort von Thoto am 10.10.2015 - 23:27
Hallo Andreas, Harald, Martin,

herzlichen Dank für die schnellen, inhaltreichen Antworten. Das finde ich wirklich nicht selbstverständlich, ich weiß das zu schätzen.

Scheinbar habe ich mich noch nicht klar genug ausgedrückt, pardon:
1. Ich als junger Sproß mit ca.8-14 Jahren
2. Mein Opa Heinrich Bernhard, geb. 1910 in Gießen.
3. Dessen Vater, also mein Uropa, Vizefeldwebel beim R.I.R 116 (der Gesuchte); kämpfte beim Boxeraufstand in China.

Also kein Zahlendreher, nur etwas umständlich formuliert. Entschuldigung, das ist eine Schwäche von mir.

Martins Tipp mit dem Standesamt Gießen werd ich weiter verfolgen.

Ganz heißer Hinweis von Andreas mit der VL; das könnte er sein! Mich irritiert nur, daß da ein Vizewachtmeister (Artillerie) erwähnt wird. Passt das denn irgendwie zum R.I.R. 116?

Gruß
Thorsten

Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.10.2015 - 05:43
Hallo Thorsten!
Jetzt wird es aber kompliziert...
Zu 1) 8-14 Jahre. Weißt Du nicht, wie alt Du bist?
Zu 2) geklärt
Zu 3) Karl Bernhard dürfte dann in den 1870/80ern geboren sein. Dann versah er seinen Dienst wahrscheinlich im Inf.Rgt.116, mit dem er in China gewesen könnte. Ich schrieb ja, das Regiment stellte für China vier Unteroffiziere.
Wie kommst Du auf Reserve-Regiment? Das wurde erst 1914 zu Beginn des ersten Weltkrieges aufgestellt. Der Vizewachtmeister scheint es dann nicht zu sein. Den Rang gab es ja nur bei den berittenen Truppen (Kavallerie, Artillerie und Train). Vielleicht hilft dieses Buch weiter:
Hier klicken

Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.10.2015 - 06:02
Nachtrag.
Vermutlich war er in der 8.Komp. des 2.Ostasiatischen Inf.Rgt. Die wurde in Frankfurt aufgestellt.
s. Ranglisten:
Hier klicken

Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.10.2015 - 07:08
Nachtrag 2
Eine weitere Mögloichkeite wäre, daß er in seiner aktiven Dienstzeit mit dem IR116 in China war, und dann im 1.WK als Reservist beim RIR116 wieder eingezogen wurde

Antwort von Grenzweg am 05.12.2015 - 19:19
Guten Abend

na, in den VL ist doch ein Vizewachtmeister Karl Berhard mit Geburtsort Gießen und Geburtstag 6.8. mit leichter Verwundung enthalten.

Hier klicken

Gibt auch noch einen Gefreiten 1878 geborenen Gefreiten, der im schönen Wetzlar :-) das Licht der Welt erblickte. Wir wissen ja nur, dass Thorstens Opa in Gießen geboren wurde, wenn ich das richtig verstanden habe. Thorsten dann schau mal hier Hier klicken und Hier klicken. Ist allerdings vom RIR271 gewesen.

Rückmeldung des Threaderöffners natürlich erwünscht.

Beste Grüße vom mittelhessischen
Grenzweg

Antwort von Thoto am 10.12.2015 - 20:21
Schönen Dank!

Zwischenzeitlich habe ich noch mal konkreter in meiner Familie nachgeforscht, leider ohne Ergebnis.

Meine E-Mail-Anfrage bei dem Standesamt blieb bisher leider unbeantwortet.

Bleibt bis jetzt also nur, dass es mehrere Möglichkeiten gibt...

Gruß
Thorsten

P.S.: Also Wetzlar ist wirklich ein schönes Städtchen :-)

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :