AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Verschiedenes (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Stammlisteneinträge
Abgesandt von Askanier am 11.08.2016 - 09:27:

Hallo Forumsfreunde,

heute mal eine Frage zu den Stammlisten.

Wurden in den Stammlisten auch - bei Tod im Felde - der Todesort und die Grablage verzeichnet ?

Hat schon jemand in den Militärarchiven der Sachsen, Bayern und Würtemberger sowas wie
Gräberlisten bzw. Gräbernachweise gefunden.

Für die Preussen hat sich das ja erledigt.
Gibt ja keine Unterlagen mehr.

Vielen Dank im Voraus und

viele Grüße Frank

Antwort von Deisterjäger am 11.08.2016 - 17:16
Moin Frank,

in den bayer. Kriegsstammrollen ist zumindest der Todesort, die Art der Verwundung und die Erstgrablage verzeichnet.

Bei den Badenern und Württemberger kann man ja selber nachsehen, da stehen die Stammrollen einiger Rgter. online.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Für die Bayern geht das nur gegen Bezahle bei ancestry

Antwort von Askanier am 11.08.2016 - 20:52
Hallo Harald,

danke für deine Hilfe. Werde mich mal
probeweise bei den Würtembergern umsehen.

Einen schönen Abend und viele Grüße

Frank

Antwort von WMeier am 11.08.2016 - 21:20
grüß euch zusammen,
mein Anfang hier im Forum war am 17.3.2016 mit der Stammrolle eines Verwandten: Hier klicken. In anderen Stammrollen der Bayern wurden die Todesumstände in ähnlicher Weise festgehalten.
Wobei, wenn man das Beispiel meines Verwandten nimmt, "vor Essigny" ja nicht sehr genau ist. Ich habe auch schon gelesen:" gefallen im Wald von .. An Ort und Stelle beerdigt." Am genauesten ist noch die Angabe:"beerdigt im Friedhof XY". Nur einmal habe ich eine handgezeichnete Geländeskizze mit Grablage gesehen. Wobei halt die Frage ist, ob so eine Skizze nach 100 Jahren noch hilfreich ist.
Zu Gräberlisten kann ich nicht sagen, ob es welche gibt, gesehen habe ich noch keine.
Frank, zielt Deine Frage auf was Bestimmtes?
Grüße, Waltraud

Antwort von Askanier am 12.08.2016 - 08:45
Hallo Waltraut,

danke für deine Hinweise und Hilfe. Und ja, meine Frage zielt auf etwas Bestimmtes.

Im Beitrag "Friedhöfe in Polen..." sucht die JewishGen Online Worldwide Burial Registry nach den Grablagen von deutschen jüdischen Gefallenen aus dem WK 1.
Die Organisation ist mit Ancestry verbandelt. Da Ancestry seine Informationen nur kostenpflichtig zur Verfügung stellt, möchte ich eigentlich nicht direkt bei der Suche helfen.
Aber man kann ja zumindest Tipps geben, wo eine Suche möglich wär - z.B. Stammrollen.
Da meine Vorfahren aus Preussen stammen, brauchte ich mich bisher dem Thema Stammlisten nicht zu nähern. Gibt ja keine mehr. Daher meine Anfrage zu Einträgen in den Stammlisten.

Viele Grüße Frank

Antwort von T. Ehret am 12.08.2016 - 12:05
Hallo Frank,

Betreffend die Stammlisten für Baden und Württemberg hat Harald schon geantwortet. Ich kann nur zusagen, dass die genannten KSR noch nicht komplett auf Internet zur Verfügung stehen. Es wird dafür noch Zeit geben (bis 2018 ?).
Zur Frage Gräberliste und Gräbernachweis ist zu nennen, daß die Gräberverwaltungsoffiziere den entsprechenden Etappen-Inspektionen unterstanden. Mit Glück im Archiv findet man hier oder da Auskünfte.

Gruß,
T. Ehret

Antwort von WMeier am 12.08.2016 - 12:58
grüß Euch, hallo Frank, hab oben angegebenes Thema "Friedhöfe..." durchgelesen. Ich kann nur was zu den bayerischen Kriegsstammrollen/-listen etwas sagen.
a)Diese sind ja bekanntermaßen gegen Bezahlung auf ancestry einsehbar. Die Religionszugehörigkeit ist in den Stammrollen/-listen festgehalten. M.E. kann diese aber nicht per Suchmaschine ausgelesen werden, sondern nur händisch. Über 22000 Bände! Ob man dabei noch auf was stößt, das noch nicht bekannt ist?
b) Bei den auf ancestry einsehbaren Stammrollen/-listen gibt es auch ein sog. Repertorium (Findbücher). Darin steht in der Einleitung, dass die Grablage oft (also nicht immer) angegeben wurde und es wird wegen den Grablagen auf die sog. Verlustkartei verwiesen.
Wenn es diese Verlustkartei noch gibt, denke ich, findet man die im Staatsarchiv in München. Ob dies etwas bringt? Vll. ist diese Kartei durch JewishGen auch schon ausgewertet, ansonsten müssen die sich ans Staatsarchiv wenden.
lg, Waltraud



Antwort von Deisterjäger am 12.08.2016 - 13:15
Frank,

haste hier schon einmal durchgeschaut Hier klicken ob da etwas zwischen ist?.
Leider gibt es die Seite "Weltkriegsopfer.de" nicht mehr dort war eine Listung von Gefallenen jüdischen Glaubens.
Woher die Einträge allerdings stammten kann ich nicht sagen.

Gruss Harald

Antwort von Oliver am 12.08.2016 - 14:22
Hallo Harald,
die Daten dürften vom Band:Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen Schutztruppen 1914–1918 sein. Dortwaren glaube ich aber nur die Namen der 12.000 gefallenen Juden verzeichnet. Herausgeber war der Reichsbund Jüdischer Frontsoldaten.

Antwort von Askanier am 12.08.2016 - 15:48
Hallo und Danke an Euch alle,

das sind ja eine ganze Menge wertvolle Hinweise.
Grundlage der Suche nach Grablagen jüdischer Gefallener war das von Oliver genannte Buch.

siehe: Hier klicken

Vom Volksbund wurden daraus für ca. 4000 Einträge die Grablage an JewishGen Online Worldwide Burial Registry übermittelt. Die Übrigen sind ungeklärt.

Wie schon erwähnt, möchte ich nicht Ancestry zuarbeiten, damit die mit meiner Mühe Geld verdienen. Ihr kennt ja alle die Preise für eine
Mitgliedschaft.

Aber ich denke man kann den Leuten von JewishGen Online Worldwide Burial Registry durchaus Tipps zu weiteren Suchmöglichkeiten, neben den Volksbunddaten geben. Dann können Sie, falls Ihnen der Aufwand nicht zu groß ist, selber die Quellen abklappern.

Ich werde auch alle eure Hinweise in eine Art Liste aufnehmen und an JewishGen übermitteln.

Aus meiner Sicht wären weitere Quellen, die örtlichen Standesämter (Sterbeeinträge)und natürlich die Regimentschroniken - sofern vorhanden.

Falls euch noch weitere Quellen einfallen - Ergänzungen sind immer gern gesehen.

Nochmals ein großes Dankeschön an euch alle und
ein schönes Wochenende

Viele Grüße aus Aschersleben

Frank

Antwort von Oliver am 12.08.2016 - 15:55
Hallo Frank, ich habe auf ca 400 Friedhöfen Photos von Gräbern, meistens Privatgruften gemacht. Ich kann sie beizeiten alle mal durchforsten und dir schicken. Dauert aber ein paar Tage.
Gruß Oliver

Antwort von Askanier am 13.08.2016 - 08:02
Guten Morgen Oliver,

wenn du dir diese große Mühe machen möchtst,gern.
Allerdings glaube ich, dass Juden,im Frieden nur auf eigenen, also Judenfriedhöfen beerdigt wurden.

Falls du auch Fotos von Judenfriedhöfen hast, wären die sicher interessant, auch wenn darauf keine Gefallenen aus WK 1 verzeichnet sind.

Ich sende dir mal meine Mailadresse per PN.

Viele Grüße Frank

Antwort von Oliver am 13.08.2016 - 10:21
Moin Frank, Mailadresse habe ich. Ich fange am Montag mal an. Muss eh mal wieder sortieren. Auch auf normalen Friedhöfen findet man jüdischer Gefallenene. Aber vermutlich dann konvertiert.Ich packe mal alles zusammen.
Grüße!

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :