AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Verschiedenes (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Kriegstote von Libau
Abgesandt von Wolfgang am 31.08.2015 - 21:10:

Naamd allerseits,
zurück aus dem Osten beschäftigt mich eine Tafel aus der Trinitatiskirche von Libau, dem heutigen Liepaja in Lettland. Sorgsam wurde bei der Erstellung außer dem Gedenken jede weitere Angabe außer dem Sterbeort vermieden. Diese Kirche gehörte der damaligen deutschen Gemeinde, aber Libau war ja zu Kriegsbeginn (bis wann genau eigentlich?) russisch, die Bürger sollten also in der Armee des Zaren gedient haben? Da aber auch etliche Männer in Frankreich gefallen sind, stellt sich mir die Frage, auf wessen Seite eigentlich? Zumindest die vor der Besetzung Eingezogenen sollten ja demnach für Väterchen Zar gekämpft haben. Läßt sich das heute noch nachvollziehen? Die ab 1919 gefallenen scheinen ja klar, aber auch da gab es nicht nur die "Eisernen" bzw. Baltische Landwehr. Sind da wirklich "Freund und Feind" zusammen auf einer Tafel verewigt? Das wäre aus heutiger Sicht beeindruckend.

Wolfgang


 

Antwort von RainerC am 31.08.2015 - 22:01
Hallo Wolfgang,

Libau/Liepāja wurde im 1. WK von Deutschland bombardiert und am 7.5.1915 besetzt (Hier klicken). Die aufgeführten Personen auf der Gefallenenliste waren wohl alle Deutsche bzw. haben für die dt. Armee (bis 1918) und die dt.-baltischen Truppen im Lettischen Unabhängigkeitskrieg (ab 1919, Hier klicken) gekämpft.
Die Gefallenen bis zum Ende des 1. WK findest Du in der Verlustliste (Hier klicken). Z.B. Freddy Wirckau als Ltn. d. R. des RIR86: Hier klicken, Hier klicken.

Viele Grüße,
Rainer

Antwort von fuchsi am 29.09.2015 - 20:17
Hallo Wolfgang,
als Grundlage der Erfassung dienten in der preußischen Armee die Geburtsorte. Es gab und gibt viele Gründe den Wohnort später anderwärts zu wählen. Als deutsche StAng. unterlagen sie dann der Wehrpflicht im jeweiligem Bundesland.
In Sachsen war z.B. der Wohnort für die Erfassung entscheidend.
Grüße
fuchsi

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :