AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Verschiedenes (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


von Inor über Offenbach nach Karlstadt
Abgesandt von MrsPitty am 25.06.2013 - 21:21:

Hallo liebes Forum,

mein Urgroßvater Franz Ruppert geb. am 10.2.1885 in GAmbach schrieb aus dem ersten Weltkrieg aus Inor a der Maas am 31.5.1918 eine Feldpost. Mich würde interessieren was er dort wohl machte. In den Kriegstammrollen findet sich der letzte Eintrag nur bis 1917 (siehe Lazarette und Sanitätseinheiten: Sanitäts-Depots > bayer. Sanitäts-Kompanie 26 > 20434. Kriegsrangliste u. Kriegsstammrolle > 279) ( Wann wurde dieser Eintrag wohl verfasst? Mich irritiert hier der Eintrag 4 Kinder - sein viertes Kind kam erst im Dezember 1917 zur WElt und wie kann das überhaupt sein, wenn er doch im Krieg war)

Danach schrieb er noch eine Karte am 1.8.1919 aus Offenburg /Main mit Absender Schäfer Friedrichstr. 23 an seine Tochter.

Ob es wohl eine Erklärung für seine Aufenthaltsorte gibt?

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mich von eurem unglaublichen Wissen profitieren lasst.

Herzlichen Dank
Mrs Pitty


Antwort von Nemo am 27.06.2013 - 13:50
Hallo MrsPitty,
es wäre schon sehr hilfreich bei der Beantwortung der Fragen den Feldpostbrief und die Einträge in der Stammrolle zu sehen. Wenn möglich, dann stelle diese doch als Scan hier ein.
Übrigens: Es gab natürlich auch im 1. Weltkrieg Front- oder Genesungsurlaub. Bei diesen Gelegenheiten wurden oft Kinder gezeugt.

Gruß
Nemo

Antwort von mrspitty am 01.07.2013 - 17:53
Hallo lieber Nemo,
danke für den Hinweis - ich stelle mal ein was ich habe.
leider hat die Karte eine leere Rückseite...
Lieben Gruß
Mrspitty


  

Antwort von Nemo am 03.07.2013 - 17:55
Hallo MrsPitty,

aus dem Scan kann ich folgendes entnehmen. Der Urgroßvater wurde am 7.8.1914 als Krankenträger (heute sagt man Sanitäter) zur 4. Mobilen bayerischen Sanitätskompanie Nr.2 eingezogen. Dort arbeitete er höchstwahrscheinlich im Weltkrieg hinter der Front in einem Feldlazarett oder half in der Front beim Bergen und Versorgen von Verwundeten aus der Kampfzone.
Die Sanitätskompanien gehörten nicht zu den kämpfenden Divisionen. Sie wurden denen jedoch im Krieg zugeteilt bzw. unterstellt. Wo er den Krieg verbracht hat kann man in der Spalte „Mitgemachte Gefechte“ ablesen.

Am 14.2.1917 wurde der Großvater dann zur bayerischen Sanitätskompanie 26 überwiesen (versetzt). Wo diese dann im Einsatz war ergibt sich leider aus den Unterlagen nicht.
Da die letzten bayerischen Truppen gemäß dem Waffenstillstand von Compiègne bis zum Februar 1919 demobilisiert und in die Heimat zurückt gekehrt waren, kann der Aufenthaltsort am 1.8.1919 in Offenburg /Main nur privater Natur gewesen sein.

Gruß
Nemo

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :