AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Einheiten (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Elsässisches Train Bataillon(Abteilung) Nr.15, Feldbäckerei
Abgesandt von Bärbel Rehse am 29.12.2017 - 11:44:

Hallo zusammen,

Mein Großvater GOTTFRIED ELLER wurde am 01.10.1910 zu diesem Bataillon versetzt.
Nun hoffe ich dass ich hier im Forum doch etwas zu diesem Train Bataillon finde. Lt. Aussage des Militärarchives Freiburg und dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart läßt sich über ihn bzw. dem Bataillon nichts finden. Vermutlich sind die Unterlagen verbrannt. Ich möchte aber trotzdem versuchen herauszubekommen wo mein Opa im 1.WK war.Dies ist jetzt praktisch der letzte Hinweis den ich habe.
Ich habe 3 Bilder angefügt, die meines Wissens nach vom Train Bataillon stammen.
Leider kann ich die Nummer auf der Schulterklappe des einen liegenden Soldaten nicht lesen. Vielleicht könnte die weiterhelfen.
Wo kann ich herausfinden wo dieses Trainbataillon/Feldbäckerei eingesetzt war? Wo finde ich mehr Informationen darüber?

Grüße
Bärbel (Rehse)


   

Antwort von Volker am 29.12.2017 - 16:44
Hallo Bärbel,
Kennst Du diesen Link bereits?
Hier klicken
Er hilft eventuell ein wenig.

Gruß Volker

Antwort von Bärbel Rehse am 29.12.2017 - 18:22
Hallo Volker,

ja den hatte ich auch schon durchgeforstet. Bin aber auch nicht wirklich weitergekommen

Danke Dir , Grüße Bärbel

Antwort von Uschen am 29.05.2018 - 18:54
Bonsoir Bärbel
Ich bin im Besitz des Militärpasses vom OffizierStellvertretter dieser Bäkerei Kolonne.
Sie würde 1915 getrennt und ein grosses Teil davon nach der Ostfront versetzt.115ID
Smorgon-Dünaburg- Gross-Eckau , Galizien, Roter Turm Pass, Rumänien (Sereth)

Antwort von Bärbel Rehse am 29.05.2018 - 20:05
Hallo Uschen,

das sind ja mal interessante Neuigkeiten. D.h. mein Großvater könnte unter Umständen an der Ostfront gewesen sein. Nur wie finde ich das heraus? Das Militärarchiv in Freiburg hat nichts, die WASt hat nichts. Ich besitze nur diesen Eintrag aus der Friedensstammrolle in dem erwähnt wird, dass er zum Trainbataillon Nr. 15 versetzt wurde. Die Dokumente sind 1945 in Potsdam alle verbrannt. Das EK und noch eine weitere Auszeichnung (siehe Portrait)hat er erhalten. Wo, warum, für was, das weiß keiner und darüber geredet hat er wohl nicht. :( Gruß Bärbel


  

Antwort von Uschen am 30.05.2018 - 08:06
bonjour Bärbel und Alle
Wenn ich richtig gelesen habe, war er 1910 im T. B. 15 für sein Mil. Dienst. August 14 könnte er in einem andere Rgt gedient haben (wieviel km ist Stbg entfernt von seinem Ort?).
Haben Sie eine Karte mit Feldpost Stämpel?(14/18)
Vielleicht kann ein Forum Mitglieder das zweite Madaille erkennen. Doch wäre eine vergrösserung vom Foto nötig.(nur Mädallen)
A+

Antwort von Bärbel Rehse am 30.05.2018 - 14:41
Hallo Uschen,

er leistete seinen Militärdienst im Infanterieregiment Nr.126 (Musketier), dies war auch in Straßburg stationiert. Dann wurde er zum Trainbataillon Nr. 15 am 01.10.1910 in die Bäckerabteilung versetzt.
Ob man die Medaille gut erkennen bezweifel ich, das Bild ist nicht sonderlich gut. Ein Bild ist nach seiner Beendigung des Militärdienstes (Musketier) und das letzte Bild ist die einzige Feldpost (Karte von 1911) die er erhalten hat von seinen Eltern. Von Stuttgart nach Straßburg sind es ca. 150 km. Ich habe auch noch 2 Bilder mit seinen Kameraden vor einem Schuppen/Baracke o.ä. aber ob sich daraus ein Ort erschließen läßt?

LG Bärbel


   

Antwort von Bärbel Rehse am 30.05.2018 - 14:45
Hier noch die Bilder mit den Kameraden.

Auf dem ersten Bild sitzt er ganz links auf dem Stuhl, beim zweiten Bild liegt er ganz rechts auf dem Boden.


  

Antwort von Uschen am 30.05.2018 - 16:09
Nach der Acht Schultterklappe vom liegende "Schnauzer Onkel" könnte es IR92 (20.ID)sein- doch muss noch ein Totenkopf an der Mütze erscheinen.
als N°2: IR125 von Stuttgart
als N°3: IR95
Die Debatte bleiben offen.
A+

Antwort von Bärbel Rehse am 30.05.2018 - 17:14
Kannst du das sicher erkennen? Ich konnte das nie richtig lesen, da die Qualität so schlecht ist. Wäre aber ein weiteres Puzzleteil.
Bärbel

Antwort von Uschen am 30.05.2018 - 19:21
Nein! Sicher dazu bin ich nicht. Ich gehe von der Krone aus, und gleiche mit einer Tafel die ungefähre Form zu erkennen.
Da kommt noch das IR88 dazu.
A+

Antwort von Bärbel Rehse am 30.05.2018 - 19:34
Hier ist der "Schnauzer Onkel" :) nochmal etwas größer. Vielleicht ist es da doch besser zu sehen

 

Antwort von Bärbel Rehse am 30.05.2018 - 19:41
hier nochmal, war doch nicht größer

 

Antwort von Uschen am 31.05.2018 - 10:26
bonjour Bärbel und Alle
Anbei eine Kopie meiner Tafel mit Schulterplatte.
Am besten eine Vergrösserungs Glass nehmen und direkt am Bild ablesen.
Die zweite unsicherheit besteht: er hatte sein M.Dienst absolwiert (1911) und sollte normalerweise 1914 in einem RIR dienen.(dann wâre keine Krone auf der Schulterplatte). Ein Rgt in der Nähe Stuttgart wäre normal gewesen aber???

Antwort von Uschen am 31.05.2018 - 10:37
noch einmal

Antwort von Bärbel Rehse am 31.05.2018 - 10:53
leider keine Tafel zu sehen.

Antwort von Uschen am 31.05.2018 - 15:56
habe alles verkleinert in der Hoffnung dass es noch lesebar sei

 

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :