AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Einheiten (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Reserve der 5. Eskadron 2. Gardeulanenregiment König Albert von Sachsen
Abgesandt von Lukas Damrow am 21.09.2017 - 18:45:

Hallo alle zusammen!
Mein Urgroßvater Hermann Damrow diente von 1903 bis 1906 bei der oben genannten Einheit in Berlin-Moabit.
Ich habe versucht, mehr über seine Dienstzeit bzw. seiner Zeit im 1. WK (er starb 1962) zu ermitteln, aber kein Archiv konnte mir weiterhelfen.
Hat von Euch vielleicht jemand Tipps und Hinweise, wie ich weitermachen könnte?
Weiß jemand mehr über diese Einheit bzw. deren Einsatz im 1. WK?



 

Antwort von Deisterjäger am 21.09.2017 - 19:06
Moin Lukas,

wenn dein Urgroßvater 1903 seinen Militärdienst beim 2. Garde-Ulanen-Rgt. abgeleistet hat ist er Geburtsjahr 1883. Bei Ausbruch des 1. WK. war er 31 Jahre alt und aus dem aktiven Militärdienst ausgeschieden. Die aktive Dienstpflichtzeit betrug für die Kav. 3 Jahre hinzu kamen noch 4 Jahre Reservepflicht. Nach 7 Jahren Dienstpflicht trat man in die Landwehrpflicht. Es kann also sein das dein Urgroßvater bei der Mobilmachung in ein Reserve-Rgt. oder sogar in ein Landwehr-Rgt. eingezogen wurde.
Leider sind die Kriegsstammrollen für die Mannschaftsdienstgrade bei der preuß. Armee im Frühjahr 1945 bei einem Bombenangriff auf Potsdam ein Opfer der Flammen geworden.

Es wird also sehr schwierig etwas über deinen Urgroßvater zu finden. Hast du das Geburtsdatum und den Geburtsort deines Urgroßvaters, damit kann man in den Verlustlisten nachschauen ob er vielleicht verwundet oder krank war.

Gruss vom Deisterrand
Harald

Antwort von Lukas Damrow am 21.09.2017 - 19:45
Vielen herzlichen Dank für deine interessante Antwort!!
Du liegst richtig! Mein Urgroßvater war Jahrgang 1883!
Ich habe alle seine persönlichen Daten und habe dahingehend auch schon Nachforschungen angestellt, aber die WASt konnte bezüglich Erkrankungen/Verwundungen nichts herausfinden. :(

Hast Du vielleicht noch einen Tipp für mich?

Gruß aus Eberswalde,
Lukas

Antwort von Deisterjäger am 21.09.2017 - 23:00
Lukas,

die WASt kamm da auch keine Auskunft geben weil sie dafür keine Unterlagen hat, sie ist in der hauptsache Auskunftstelle für die Wehrmacht, sprich den 2. WK.

Also es gibt keinen Anhaltspunkt?

Antwort von Lukas Damrow am 22.09.2017 - 08:04
Die einzigen Anhaltspunkte, die ich habe, sind seine Dienstzeit 1903-1906 und seine persönlichen Daten (Hermann Johannes Damrow, *06.12.1883 in Bietikow b. Prenzlau, + 10.11.1962 in Falkenberg/Mark b. Eberswalde). :(

Ich habe mich außerdem an das Militärarchiv Freiburg gewendet, aber dort konnte man mir garnix sagen. Wo könnte ich es noch versuchen? Französische Archive vielleicht?

Antwort von Deisterjäger am 22.09.2017 - 13:27
Lukas,

in franz. Archiven findest du nur etwas wenn er denn in franz. Gefangenschaft war.
Ich konnte in den Verlustlisten nichts über deinen Urgroßvater finden.

Gruss vom Deisterrand
Harald


Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :