AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Buchtipps/Internet/Neuigkeiten/Reise (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Übersicht der Behörden ...
Abgesandt von th.ehret am 30.03.2013 - 21:11:

Hallo,

Nach einer neuen Anfrage über die Reihe von Bücher, welche unter Leitung von H. Cron vom Kriegsministerium in Berlin ab Sommer 1918 bis 1919 herausgegeben wurden, teile ich hier mit, was mir über den Umfang bekannt ist.

"Übersicht der Behörden und Truppen in der Kriegsformation"
Teil 1 Grosses Hauptquartier, Oberkommandos, usw. umfasst 61 Seiten.
Teil 2A Divisions- und Brigade-Stäbe umfasst 149 Seiten.
Teil 2B Infanterie-Regimenter umfasst 235 Seiten.
Teil 2C Ersatz-Infanterie-Regimenter umfasst 247 Seiten.
Teil 2D Landsturmformationen umfasst 323 Seiten.
Teil 3 Jäger- und Radfahrformationen umfasst 81 Seiten.
Teil 4 Maschinengewehrformationen umfasst 395 Seiten.
Teil 5 Kavallerie umfasst 139 Seiten.
Teil 6A Feldartillerie umfasst über 650 Seiten.
Teil 6B Munitionskolonnen umfasst 735 Seiten.
Teil 7A Fussartillerie umfasst 623 Seiten.
Teil 7B Parkformationen, Messwesen umfasst über 520 Seiten.
Teil 8 Pioniere umfasst 615 Seiten.
Teil 9 Nachrichtenformationen umfasst über 1200 Seiten.
Teil 10A Luftschifferformationen umfasst 91 Seiten.
Teil 10B Fliegerformationen umfasst etwa 260 Seiten.
Teil 10C Wetterstationen umfasst etwa 90 Seiten.
Teil 11 Trainformationen umfasst 375 Seiten.
Teil 12 Festungsformationen umfasst 111 Seiten.
Teil 13 Eisenbahnformationen umfasst 385 Seiten.
Teil 14 Kraftfahrformationen umfasst 537 Seiten.
Teil 15A Gasformationen umfasst 13 Seiten.
Teil 15B Technische Sonderformationen umfasst etwa 60 Seiten.
Teil 15C Vermessungsformationen umfasst etwa 15 Seiten.
Teil 16A Etappenformationen nicht bekannt.
Teil 16B Fuhrparkkolonnen nicht bekannt.
Teil 17 Armierungstruppen umfasst etwa 150 Seiten.
Teil 18 Kriegsgefangenenformationen umfasst etwa 185 Seiten.
Teil 19 Generalgouvernements nicht bekannt.

Die Bücher habe ich bis jetzt nur im Archiv gesehen. Ein Exemplar trägt die Nummer 99. Die Auflage war gering.

Gruß,
th. ehret


 

Antwort von Andreas am 30.03.2013 - 22:41
Hallo Thierry!
Vielen Dank für die Auflistung! Ich wußte nicht, daß sie von Herrn Cron waren!
Gruß, Andreas

Antwort von th. ehret am 31.03.2013 - 18:36
Hallo Andreas,

Im Februar 1923, H. Cron schrieb : "Meine dienstliche Tätigkeit seit dem Herbst 1917 (war) zuerst als Chef der Sektion Kriegsgliederung der Prüfungsstelle für Kriegsakten im Generalstabe und später Leiter der Auskunftsabteilung des Reichsarchivs (...)".
Siehe "Die Organisation des deutschen Heeres im Weltkriege", (Berlin, 1923), im Vorwort.

Gruß,
thierry

Antwort von Andreas am 31.03.2013 - 18:57
Hallo Thierry!
Vielen Dank für die Info! Da habe ich noc nicht geschaut. Hilft aber leider auch nicht weiter, um die Bände zu bekommen...
Gruß, Andreas

Antwort von th.ehret am 01.04.2013 - 22:00
Hallo Andreas,

Wenn Du Gedulg hast, wirdst Du alles brauchbares in der folgenden Reihe finden :

Jürgen Kraus, Gerhard Bauer: Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918, Militaria-Verlag
Teil I: Kommandobehörden und Heeresgruppen, in Planung
Teil II: Armeen und Armee-Abteilungen, in Planung
Teil III: Korps und Gouvernements, in Planung
Teil IV: Divisionen, in Planung
Teil V: Infanterie-Brigaden und selbstständige Abteilungen, in Planung
Teil VI: Infanterie, Band 1: Infanterie-Regimenter, 2007, 540 Seiten, ISBN: 978-3-902526-14-4
Teil VI: Infanterie, Band 2: Reserve- und Landwehr-Infanterie, 2012, 500 Seiten, ISBN: 978-3-902526-52-6
Teil VII: Maschinengewehrtruppen, in Planung
Teil VIII: Jäger und Kavallerie, in Planung
Teil IX: Feldartillerie, Band 1 und 2, ges. 1043 Seiten, ISBN: 978-3-902526-15-1
Teil IX: Feldartillerie, Band 3 und 4, ges. 890 Seiten, ISBN: 978-3-902526-29-8
Teil X: Fußartillerie, in Planung
Teil XI: Pionierformationen, in Planung
Teil XII: Luftstreitkräfte, in Planung
Teil XIII: Nachrichtentruppen, in Planung
Teil XIV: Eisenbahnformationen, in Planung
Teil XV: Kraftfahrtruppen, in Planung
Teil XVI: Train, in Planung
Teil XVII: Festungs- und Sonderformationen, in Planung
Teil XVIII: Armierungstruppen, in Planung
Teil XIX: Etappenformationen, in Planung
Teil XX: Verwaltung der besetzten Gebiete, in Planung

Bände mit ISBN Nr. sind schon erschienen.

Gruß,
thierry

Antwort von Andreas am 02.04.2013 - 05:05
Hallo Thierry!
Ja, die kenne ich natürlich. Ich habe auch regen Kontakt mit Hr. Dr. Kraus. Stehe im Res.Inf.Buch sogar auf der Dankesliste (Ldw.Inf.Rgt.15)...
Ich wußte aber nicht, daß das auch die Primärquellen für die Buchreihe ist. Aber dann bin ich ja beruhigt, die Sahe auch zu bekommen!
Beste Grüße,
Andreas

Antwort von th. ehret am 02.04.2013 - 20:09
Hallo Andreas,

Als Beispiel aus der Reihe "Übersicht ..." ein Auszug. Schau mal im Kraus`Buch über die Feldartillerie (beide Bände habe ich). In den Bänden "Übersicht ..." ist so gut wie keine Zuteilung angegeben.

Gruß,
thierry


 

Antwort von Andreas am 02.04.2013 - 20:14
Hallo Thierry!
Stimmt! Das macht die Sache jetzt ein wenig uninteressanter. Aber äußerst beruhigend für das Portemonnai...
Gerade das ist für mich das Interessante an den Büchern!
Vielen Dank für den scan!

Antwort von A.Fasse am 02.05.2013 - 17:49
Hallo Andreas,

ich glaube, ich teile Thierrys Vorliebe für das original :-)
Jedenfalls -ohne irgendeine Kritik am Vorhaben oder der Person des Herausgebers- finde ich, dass Krauss` Bände meilenweit hinter den Erwartungen zurück bleiben. Stellenbesetzungen, Details zur Aufstellung, Links zur Kriegserlebnisliteratur, höchstausgezeichnete Soldaten, usw. usf. fehlen. Ich habe die bisher veröffentlichten Bände auch hier und muss gestehen, dass ich höchstens einmal als Quercheck reinschaue. Für dne Preis ein zu geringer nutzen. Ist jedenfalls meien Meinung.
Gruß,
Alex

Antwort von Andreas am 02.05.2013 - 18:16
Hallo Alex!
Dazu muß man sagen, Herr Dr.Kraus findet leide keine Leute, die ihn bei der Arbeit unterstützen. Ich weiß auch nicht, wieviel Volumenmöglichkeiten er vom Velag zum Nutzen bekommt. Wenn ich demnächst berufl. mehr Luft habe, werde ich ihn bei der Arbeit unterstützen (soweit es meine Zeit zuläßt)

Antwort von A.Fasse am 02.05.2013 - 18:38
Hallo Andreas,

nun ja, ich denke doch, dass sich außerhalb der vereinsmäßig organisierten Kenner vielfältige Möglichkeiten bieten, entsprechend sachkundige Unterstützung zu erhalten.

Gruß,
Alex

Antwort von th. ehret am 02.05.2013 - 18:41
Hallo,
Für den Preis hätte ich auch lieber mehr bekommen. Ich kann mich doch vorstellen, daß mit einer Stellebsetzung wären die Bände wesentlich dicker (und teurer ?) geworden.
Andreas, ich habe nirgendwo die Meldung gesehen, daß der Dr. Kraus Unterstützung sucht.
Gruß,
thierry

Antwort von Andreas am 02.05.2013 - 18:50
Hallo Thierry!
Das nicht, ich habe aber lockeren email Kontakt mit ihm. Wir kamen da mal ins Gespräch...
Gruß, Andreas

Antwort von Andreas am 02.05.2013 - 18:52
Möchte da aber offiziell noch nichts zu sagen, weil es noch nicht spruchreif ist

Antwort von A.Fasse am 02.05.2013 - 19:30
Hallo Andreas,
keine Sache. Thierrys Frage kam mir allerdings auch in den Sinn, und meine Vemrutung war, dass ich es nicht sah, weil ich kein Mitglied der Heereskunde bin und den Aufruf schlichtweg verpaßt habe ;-)
Ach, Thierry, hätten wir vor 10 Jahren bloß die Mannschaft zusammen bekommen, um unsere Homepage zu erschaffen!
Gruß, mit einem Augenzwinkern,
Alex

Antwort von A.Fasse am 02.05.2013 - 19:35
P.s.: Thierry, ich hatte bei der Stellenbesetzung auch an nichts anderes als die Kommandeure gedacht!
Gruß,
Alex

Antwort von Andreas am 02.05.2013 - 19:56
Wieso greift Ihr dann nicht da an und versucht da was zu machen? Ihr seid doch (denke ich mal) entfernungstechnisch näher dran als ich hier von der Ruhr.
Übrigens bin ich auch kein Mitglied der HK

Antwort von A.Fasse am 02.05.2013 - 20:17
Hallo Andreas,
weil wir uns -ich mich, als Urheber der Online-Idee vor 15 Jahren, und Thierry als (seit) damals maßgeblich Beitragender- nur bitten lassen... ;-)
M.E.: 2014/18 wird zum Geschäft, ohne dass dabei pekuniäre Interessen ausschlaggebend wären, und gute Ideen zählen nicht, solange nie umgesetzt. Will sagen: Krauss macht, und niemand wird es ihm streitig machen. Sein gutes Recht und zweifels ohne auch niemandes Schaden. Gut so, weiter so.
Dass die Edition hinter den Erwartungen einiger, merkwürdiger Typen zurück bleibt, ist möglicherweise schade, aber nicht tragisch. Wer sich "eine" Archivreise sparen will, kommt evtl. sogar mit den Bänden zurecht und spart Geld. Wer Archivreisen und schnaps-etc.-durchtränkte Originale in Archiven liebt, der verzichtet auf den Kauf. Ist doch so einfach, oder?
Also, nichts für Ungut,
Gruß,
Alex

Antwort von th. ehret am 03.05.2013 - 19:03
Hallo,
Die Überlegung kann heutzutage sein : was könnte durch Internet zur Verfügung stehen, was bringt als Mehrwert ein gedrucktes Buch ?
Ich besuche immer gern das Archiv, will doch sagen, nach so vielen Jahren, daß die Mühe um die Primärquellen recht groß ist. Wenn solche Quellen mit modernen Mitteln zur Verfügung stehen würden, dann könnten wir mehr Zeit un Energie über die Analyse spenden, denke ich. Als Primärquellen : "Übersicht ...", Kriegsgliederungen, z.B. Aber man kann immer traumen.
Gruß,
thierry

Antwort von A. Fasse am 08.05.2013 - 19:54
Träumen wir, Thierry!
Wenn ich nur an ein Ortsnamen- / Einheitenregister mit Links zu KTB, FPK, Archivalien, Kartenmaterial und Photos denke, wird mir schwindelig. Und alles, heute, technisch so leicht und durch Beitrag so vieler Interessierter so effizient zusammen zu bringen... Richtig, Träumen wird zurückgestellt, vorerst geht es um das bescheidene Erschließen privater Sammlungsbestände in Sachen Egodokumente. Nach 2018 ist ja auch noch Zeit :-)
Gruß,
Alex

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :