AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Andere Kriegsschauplätze (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Geht dieser Ort in Frankreich bestimmen?
Abgesandt von Irmel Enders am 03.12.2017 - 21:09:

Hallo, wiedermal brauche ich eure Hilfe. Ein Vorfahre ist in Frankreich am 16.12.1915 an seinen Verwundungen gestorben, unbekannt durch welche Schlacht. Er war Reservist der I. Kompagnie vom 1. Bataillon des Königlichen Augusta Garde-Grenadier-Regiments Nr. 4. Leider ist der im Standesamtregister seiner Heimatgemeinde eingetragene Todesort schlecht zu entziffern, eventuell auch falsch geschrieben. Vielleicht kann ihn dennoch jemand identifizieren, auch um einen möglichen Soldatenfriedhof zu ermitteln. Als Ort lese ich "auf dem Hauptverbundplatze in Gholuve un Frankreich". Screenshot im Anhang.
Danke für jede Hilfe, Grüße Irmel


 

Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 04:22
Hallo Irmel
So einen Ort gibt es in Frankreich nicht. Es gibt nur vier Orte mit Gh in Frankreich, davon liegen zwei auf Korsika, einer bei Dünkirchen (Ghyvelde) und einer bei Le Quesnoy (Ghissignies).
Die Division hat in der Zeit aber zwischen Noyon und Roye gelegen (Gardekorps, 2.Armee)
In der Gegend fand ich mit G:
Guiscard, Genvry und Grécourt
Gruß, Andreas

Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 05:29
Hallo,

Es geht um Gheluve, das ist heute Geluwe (Teil von Wervik in Belgien). GGR 4 war bei dem nähegeliegenen Geluveld eingesetzt ab 10. November 1914.

Grüße,
Jan Vancoillie
www.aok4.be

Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 05:39
Hallo Jan!
Die Idee kam mir auch. Nur hatte ich mich auf Dezember 1915 und "Frankreich" eingeschossen...
Nur wenn das der Todesort ist, kommt das mit dem Datum nicht hin! 16.12.14 könnte schon eher sein.
Im Dezember 15 war das Regiment im Raum Noyon/Roye

Antwort von Werner am 04.12.2017 - 09:31
Hallo Irmel,

könnte dieses Dir weiterhelfen?

Hier klicken

Gruß
Werner

Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 09:46
Hallo,

Es geht um die 1. Flandernschlacht (1914), nicht die 3. (1917).
GGR4 war dann ab 10. November eingesetzt bei einem letzten Versuch Ypern einzunehmen.

Der Name des Gefallenen würde hilfreich sein.

(ich kenne mich mit der Umgebung von Gheluve sehr gut aus, bin von dort, und habe auch über die Soldatenfriedhöfe der Umgebung schon einiges veröffentlicht)

Grüße,
Jan

Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:41
Hallo,
ich bitte zu bedenken, daß schwer Verwundete oft ins Hinterland in die Feldlazarette transportiert wurden, die besser ausgestatteten Lazarette waren ja nicht immer unmittelbar in Frontnähe. Was Gheluve anbetrifft, später wurden in Flandern die meisten Soldatenfriedhöfe aufgelöst und an einigen wenigen Stellen zusammengefasst. Wenn das eventuell dort ansässige Feldlazarett einen eigenen Friedhof hatte, dürften die dortigen Gräber wohl nach Menen verlegt worden sein, jetzt mit fast 50000 Toten einer der größten deutschen Friedhöfe der Westfront. Es könnte sich lohnen, dort mal nachzuforschen. Hinter der Leie, dem Grenzfluß zu Frankreich, kämen eventuell noch Werviq-Sud oder Halluin in Frage, aber da in Menen die Gräber von 49 Grabanlagen aus dem Süden Flanderns zusammengefasst wurden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, ihn dort zu finden. Die Toten der Lazarette hatten i.d.R. ja ein ordentlich registriertes Grab, so daß der Name bei Umbettung bekannt gewesen und demzufolge auch hier registriert sein dürfte.

Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:50
Hier noch ein Bild von einer der Tafeln aus Menen, auf der die Ursprungsfriedhöfe verzeichnet sind. Wervik-Geluwe ist auch darunter.
Ich hoffe, etwas geholfen zu haben.
Beste Grüße

Wolfgang


 

Antwort von Jan Vancoillie am 05.12.2017 - 09:14
Hallo,

Heißt er Emil Müglich und ist er in Friesenhausen geboren?

Ich verstehe nicht warum Leute so zurückhaltend sind um Namen von Leuten zu geben die schon über 100 Jahre tot sind...
Entweder wollen Sie etwas mehr wissen oder nicht, ohne Name geht das nicht.

Grüße aus Flandern,
Jan Vancoillie

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :