AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Andere Kriegsschauplätze (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Friedhoefe in Polen, Russland, Rumaenien und Balkanstaaten
Abgesandt von Irene Newhouse am 02.08.2016 - 02:49:

Ich frage fuer JewishGen Online Worldwide Burial Registry". JOWGBR hat deutsche und Westeuropaeische Quellen ausgewertet, und hat gefunden wo etwas ueber 4000 von den Juden, die in deutschen Dienst im 1. Weltkrieg fielen, begraben sind. Da es Listen gibt, in denen ca. 12.000 erwaehnt sind, sind die Begraebnisstaeten von ca. 2/3 noch unbekannt. Kriegsfriedhoefe im oestlichen Raum sind ihnen aber noch unbekannt. Dan jemand hier uns damit beraten? Viel Dank im Voraus!

Antwort von Jens am 02.08.2016 - 07:35
Hallo Irene,
ich denke dabei kann Dir vermutlich der Volksbund weiterhelfen: Hier klicken
Schreibe den Volksbund mal direkt per E-Mail an und frage dort nach: Hier klicken
Viel Erfolg und Gruß Jens

Antwort von Irene am 02.08.2016 - 08:48
Viel Dank! Das hat man schon getan.

Antwort von fuchsi am 02.08.2016 - 09:40
Hallo Irene,
Du kannst mir auch die Namen und/oder ergänzende Angaben schicken. Sicher finden wir noch diesen oder jenen. Ich "sammele" Angaben zu Gefallenen des 1.WK auf dem Gebiet des heutigen Polens.
Grüße
fuchsi

Antwort von Askanier am 02.08.2016 - 13:23
Hallo Jens und Günther,

wenn man JewishGen Online Worldwide Burial Registry bei Google eingibt landet man auf einer Seite von Ancestry.

Mit Hilfe unseres Forums gwonnene neue Informationen werden dann wohl kommerziell von Ancestry vermarktet.

Wenn euch das nicht stört, helft weiter.
Ich jedenfalls halte mich da raus.

Viele Grüße

Frank

Antwort von fuchsi am 02.08.2016 - 14:23
Danke Frank,
das ist nicht in meinem Sinne aus Toten noch Kapital zu schlagen.
Grüße
fuchsi

Antwort von Irene Newhouse am 03.08.2016 - 02:24
Ja, Jewishgen hat mit Ancestry ein Pakt mit dem Teufel gemacht -- freiwillige Spenden genuegten nicht mehr, das System im Gang zu halten. Wenn man aber kostenloses Mitglied von Jewishgen wird, sind dann alle Jewishgen Dateien wie JOWBR kostenlos.

Fuchsi, wenn Sie noch helfen moechten - ich versuche die Liste der 8000 zu bekommen.

Antwort von Askanier am 03.08.2016 - 09:02
Schalom Irene,

ich bin nicht grundsätzlich gegen Ancestry. Habe nur kein Interesse Daten und Informationen kostenlos zur Verfügung zustellen, damit Ancestry diese Daten hinterher kostenpflichtig vermarktet.

Ob man Ancestry als "Teufel" bezeichnen darf, kann ich nicht beurteilen. Aber auch den "teufel" kann man austricksen - Stichwort GenWIKI.

Du schreibst, dass der Volksbund schon abgefragt wurde. Und mit welchem Ergebnis ???

Damit ich den Anfang des fadens für eine Suche finde bitte ich um Übersendung einer Seite, oder eines Ausschnitts aus der von dir genannten Liste mit den noch ungeklärten Fällen per Mail.

Geht über anklicken meines Forumsnamens.

Bis dahin viele Grüße

Frank


Antwort von Irene Newhouse am 04.08.2016 - 03:33
Mit Hilfe des Volksbundes, hat man die Grabstaetten von etwas ueber 4000 der juedischen Gefallenen erlaeutert. Es waere interrestant zu wissen, von wie vielen von allen deutschen Gefallenen die Grabstaette bekannt ist. zB, einer meiner entfernten Verwandten ist von einer Explosion begraben worden, und so weit ich weiss, ist es nicht moeglich gewesen ihn auszugraben. Wahrscheinlich lange nicht der Einzige...

Antwort von Askanier am 04.08.2016 - 08:29
Hallo Irene,

ich glaube nicht, dass wir so zu einem Ziel kommen.

Jeden Tag einen kurzen Zweizeiler mit wenig, bis keinen verwertbaren Informationen. Auf diese Art werden wir noch lange brauchen, bis wir den Anfangspunkt für eine nachhaltige Suche ermitteln können.

Ich werde dir daher eine Nachricht an deine private Mailadresse senden, in welcher ich die aus meiner Sicht notwendigen ersten Schritte und Grundlagen erläutere. Würde hier zu lang werden.

Weiterhin ist es bei uns üblich, dass am Anfang und am Ende eines jeden Post ein Gruß steht.
Vielleicht kannst du das ja zukünftig auch beachten.

Viele Grüße

Frank

Antwort von Irene Newhouse am 04.08.2016 - 20:06
Es tut mir leid, unhoeflich gewesen zu sein. Mea culpa.

Frank, viel Dank, dass Sie mir laengere Nachricht schicken wollen. Wenn es erlaubt ist, wuerde ich sogar meine email adresse schreiben, um Formen zu vermeiden.

Ich bin nicht eine der Mitarbeiter. Einer, Erich, hat neulich gemerkt, aus etwas von mir auf Jewishgen, dass ich deutsch kann, und hat mich gebeten, Rat zu suchen. Ich habe schon Paar mal gefragt, in welcher Form die Liste der ca. 8000 die noch zu erlaeutern sind, ist, ohne Antwort zu bekommen. Ich weiss nicht, wieso, denn ich vermute man benuetzt `Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen Schutztruppen 1914-1918`[Hier klicken ]. Dies, und das man schon mit dem Volksbund in Kontakt gewesen ist, is alles das ich weiss.

Viel Dank, Alle, fuer Ihre Teilnahme an dieses Problem!

Viele Gruesse,
Irene

Antwort von Askanier am 05.08.2016 - 08:54
Hallo Irene,

danke für deine letzte Nachricht und die Erläuterungen. Jetzt verstehe ich dich besser.

Ich habe dir bereits gestern eine Nachricht mit meiner privaten Mailadresse,hier über deinen Forumsnamen übermittelt.

Hoffe du hast sie erhalten. Bitte sende auch du mir kurzfristig deine Mailadresse.

Bis dahin viele Grüße

Frank

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :