AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Andere Kriegsschauplätze (1914-18)

Bisher 270 Fragen, 1447 Antworten.

 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum

Thread 1019
Beitrag Nummer 1019 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Lindenau Kreis Grottkau
Abgesandt von Regine Erber am 21.07.2018 - 13:51
 
habe mehrfach nach Lindenau (Lipniki) geschrieben, dort gibt es ein Kriegerdenkmahl der gefallenen deutschen Soldaten, aber leider ist mein Großvater dort nicht verzeichnet habe auch nie eine Antwort bekommen. Offensichtlich ist das aber der Ort meiner Familie, meine Urgroßmutter ist auch sehr jung dort verstorben.
Was könnte man tun? Kann mir jemand helfen? Die Mormonen waren auch nicht sehr hilfreich. Vielleicht sollte ich noch hinzufügen mein Großvater ist unehelich geboren haleluja.
Antwort von Net Tikette am 21.07.2018 - 18:29
keine Antwort ?

Ursache:
Netiquette ?
Kein Bezug zum 1.WK erkennbar ?

Name ..

Thread 1018
Beitrag Nummer 1018 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Desertierte Deutsche Schiffe
Abgesandt von David am 20.04.2018 - 14:07
 
Hallo Zusammen,

ich betreibe mit meinen Großvater zusammen Ahnenforschung. Schnell sind wir auf seinen Großvater (meinen Ururgroßvater) gekommen. Laut Erzählung meines Großvater diente er im 1.WK auf einem Schiff als 2. Steuermann. Laut Überlieferung soll die Mannschaft desertierte sein und nach Australien gefahren sein um sich in Australische Kriegsgefangenschaft zu begeben. In der Kriegszeit würde er dafür in Deutschland zum Tode verurteilt und kamm erst nach Kriegsende nach Deutschland zurück.
Kann einer mir helfen wo ich Informationen dazu finden kann bzw. auf welchem Schiff er gedient haben könnte.
Antwort von Delilah am 22.04.2018 - 21:14
Hallo David,

Du könntest es beim ICRC (Internationales Komitée des Roten Kreuzes) versuch ..
Antwort von WM am 22.04.2018 - 21:47
hallo,

in den Verlustlisten wurden nicht nur Gefallene, sondern auch Verwundete, Vermisste ..

Thread 1017
Beitrag Nummer 1017 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Gliederung der 10. Armee
Abgesandt von Uschen am 08.04.2018 - 12:05
 
bonjour Ihr Alle
Wie soll ich die Abkürtzungen verstehen, sondern in der Zusammenstellung der Unterabteilungen.In gelb umzirkelt.
Ex:Abteilung Kidule 1-1/2-1/2 vom XXI AK
Abt. Simno 3-2-1-1 schw. (schwere?) von der Landwehr Division KÖnigsberg
Sind das die Artillerie Schütze? Wie versteht sich das?
Gruss


 
Antwort von T. Ehret am 09.04.2018 - 13:26
Hallo,
Schwer zu sagen. Woher kommt das Blatt ? Man findet manchmal (z.B. bei Cron) : Infanterie ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 04:11
Hallo!
Schwer zu sagen.
Ich vermute, die Namen bezeichnen Offiziere oder Gegenden, in denen ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 13:41
bonjour Andreas, Thierry und Alle
Es ist ein Auszug eines Erinnerungs Blatt der 10. Armee Anno ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 16:49
Hallo Uschen!
Ich habe die Namen makl im Gefechtskalender nachgeschaut:
Es sind alles Ortsna ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 17:10
Andreas!
könnte es sein dass eine Unterabteilung von einem Inf. Rgt + 1/2 Kavallerie +1/2 Art. ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 17:38
Das wird schwer...
Hier mal die Gliederung der 10.Armee im Februar 1915.
Im XXI.AK gab es da ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 17:45
Nachtrag.
Ich habe eine Gliederung einer Landwehr-Division.
Dahinter steht 9-1-9-2-1Pi
I ..
Antwort von T. Ehret am 10.04.2018 - 17:53
Hallo,
Vor allem soll man nicht lesen : die aufgelisteten Unterabteilungen gehören zur Abteilun ..
Antwort von Uschen am 10.04.2018 - 18:39
hallo
Wie mehr ich lese, muss es die neue Aufstellung sein nach dem Gefecht bei Sejny.März 1915 ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 10.04.2018 - 18:50
Das denke ich auch.
Also ist es wohl wirklich ein Stärkenachweis!
Gruß, Andreas ..

Thread 1016
Beitrag Nummer 1016 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Regiments-Nummer gesucht
Abgesandt von Hans am 24.02.2018 - 16:32
 
Hallo zusammen, in unserer Tageszeitung ist ein
Feldpostbrief abgebildet mit dem Poststempel:
Zossen Übungsplatz 31.10.1916. Darauf ist noch ein
zweiter Stempel: Ersatz-Bat. Res.Inf. .....
weiter ist nichts zu erkennen. Kann jemand eine
Regimentsnummer zuordnen?

Gruß Hans
Antwort von nemo am 24.02.2018 - 17:22
Hallo Hans,
mit den wenigen Informationen ist das nahezu unmöglich. Auf einem Übungsplatz ware ..
Antwort von Jens am 25.02.2018 - 09:37
Hallo Hans,
neben dem (von nemo bereits genannten) Ers.-Btl. des Res.-Inf.-Rgts. Nr.204 (Zossen, ..
Antwort von Hans am 25.02.2018 - 11:02
Hallo nemo, vielen Dank.

Hallo Jens, war das RIR 203 im 1.Hj.1917 an der
Westfront?
Antwort von nemo am 25.02.2018 - 11:37
Hallo Hans,
nur zur Erläuterung:
Ersatz-Bataillone waren in der Regel in der Heimat angesie ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.02.2018 - 14:45
Hallo!
Das Lager Zossen war Standort folgender Ersatz-Bataillone von Reserve-Infanterie-Regiment ..

Thread 1015
Beitrag Nummer 1015 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
WKI und die deutsche Kolonie Bismarckarchipel, hier: die dortigen Schiffe 1914
Abgesandt von Rainer Spohr am 02.02.2018 - 11:06
 
Ein Hallo in die Runde,

zur Zeit recherchiere ich über die deutschen Kolonien und deren Schiffsverkehr inkl. der SMS Kriegsschiffe dort. Bisher habe ich eine recht magere Liste; zB. Postdampfer: "Germania", "Königin Luise"; Dampfer "Deike Rickmers"; SMS "Scharnhorst", "Kaiser", "Sperber", "Fürst Bismarck"; Gastschiffe USS "South Dakota", HMS Minotaur; Geschwaderbegleitdampfer (?).
Wer hat weitere Quellen/Links/Hinweise?

Thread 1014
Beitrag Nummer 1014 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Kennt jemand diese Gemheimmission?
Abgesandt von Chris G. am 31.01.2018 - 15:53
 
Hallo,

ich habe schon in mehreren Foren nach Antworten gesucht und bin nun hier gelanden.

Auf den Bildern ist ein Bericht aus den 60er Jahren über meinen Urgroßvater zu sehen.

Kann irgendjemand daraus schließen um was für eine Mission es sich gehandelt haben könnte? Einheit meines Urgroßvaters ist mir nicht bekannt.
Name:
Johann Garske


  
Antwort von Jens am 01.02.2018 - 08:26
Hallo Chris,
kannst Du uns noch den Wohnort (um 1914/18) benennen (oder zu mindestens den Geburt ..
Antwort von Rainer am 02.02.2018 - 11:26
Hallo,

also mir scheint da viel Unklares: 1917 gabs den "Orient Express" von Berlin nach Is ..
Antwort von Rainer am 02.02.2018 - 11:33
Hallo, ein Nachwort zu meinem obigen Beitrag,

ganz vergessen: BULGARIEN war auf Seiter Deut ..
Antwort von Rainer Spohr am 02.02.2018 - 18:14
Uff! Falscher Kreuzer!
NICHT die "DRESDEN", sondern die "EMDEN" ist gemeint. mein Fehler; bitt ..

Thread 1013
Beitrag Nummer 1013 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Geht dieser Ort in Frankreich bestimmen?
Abgesandt von Irmel Enders am 03.12.2017 - 21:09
 
Hallo, wiedermal brauche ich eure Hilfe. Ein Vorfahre ist in Frankreich am 16.12.1915 an seinen Verwundungen gestorben, unbekannt durch welche Schlacht. Er war Reservist der I. Kompagnie vom 1. Bataillon des Königlichen Augusta Garde-Grenadier-Regiments Nr. 4. Leider ist der im Standesamtregister seiner Heimatgemeinde eingetragene Todesort schlecht zu entziffern, eventuell auch falsch geschrieben. Vielleicht kann ihn dennoch jemand identifizieren, auch um einen möglichen Soldatenfriedhof zu ermitteln. Als Ort lese ich "auf dem Hauptverbundplatze in Gholuve un Frankreich". Screenshot im Anhang.
Danke für jede Hilfe, Grüße Irmel


 
Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 04:22
Hallo Irmel
So einen Ort gibt es in Frankreich nicht. Es gibt nur vier Orte mit Gh in Frankreic ..
Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 05:29
Hallo,

Es geht um Gheluve, das ist heute Geluwe (Teil von Wervik in Belgien). GGR 4 war bei ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 04.12.2017 - 05:39
Hallo Jan!
Die Idee kam mir auch. Nur hatte ich mich auf Dezember 1915 und "Frankreich" eingesch ..
Antwort von Werner am 04.12.2017 - 09:31
Hallo Irmel,

könnte dieses Dir weiterhel ..
Antwort von Jan Vancoillie am 04.12.2017 - 09:46
Hallo,

Es geht um die 1. Flandernschlacht (1914), nicht die 3. (1917).
GGR4 war dann ab ..
Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:41
Hallo,
ich bitte zu bedenken, daß schwer Verwundete oft ins Hinterland in die Feldlazarette tr ..
Antwort von Wolfgang am 04.12.2017 - 16:50
Hier noch ein Bild von einer der Tafeln aus Menen, auf der die Ursprungsfriedhöfe verzeichnet sind. ..
Antwort von Jan Vancoillie am 05.12.2017 - 09:14
Hallo,

Heißt er Emil Müglich und ist er in Friesenhausen geboren?

Ich verstehe ..

Thread 1012
Beitrag Nummer 1012 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Kennt jemand diesen Ort, wo mein Vorfahre gefallen ist + gibt es da 1 Soldatenfriedhof?
Abgesandt von Irmel Enders am 01.12.2017 - 23:47
 
Hallo,
einer meiner Vorfahren war laut Standesamtregister seiner Heimatgemeinde Unteroffizier der 11. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments No. 263 und ist am 11.3.1916 gefallen. Der Eintrag erfolgte bereits 2 Monate danach im Mai 1916. Als Sterbeort wird "östlich von Meigule" angegeben. Ein solcher Ort ist aber unauffindbar.
Im Onlineprojekt-Gefallenendenkmäler habe ich jedoch die Kompanie und auch seinen Namen samt gleichem Todesdatum finden können. Allerdings wird dort als Todesort "Krewo" in Weißrußland genannt. Auch 4 andere Soldaten seiner Kompanie sind um den 11. März 1916 dort gefallen, was wohl die Richtigkeit der Ortsangabe untermauert. Kennt jemand genauer das damalige Einsatzgebiet der obengenannten Kompanie und kann dort den Ort "Meigule" zuordnen? Und vor allem, wo könnten die Toten begraben worden sein?
Im Anhang 1 Screenshot des Standesamtsregisters, wo meiner Meinung nach eindeutig "Meigule" zu lesen ist.

Danke für jede Hilfe
Irmel Enders


 
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 01:27
Moin Irmel,

das Rgt. war der 79. Res.Div. unterstellt und die Div. lag vom 03.10.1915 - 30. ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 01:31
Irmel,

ich vergas,
Smorgon = Smarhon
Krewo = Kreva

Gruss
Harald ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 07:55
Moin Irmel,

den Gefechtskalender der 79.Res.Div. findest du hier
http://wiki-de.genealo ..
Antwort von fuchsi am 02.12.2017 - 10:07
Hallo,
hier ist eine weißrussische Seite diesem Thema gewidmet. Gut auch zu sehen, in welchem Z ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 11:18
Moin fuchsi,

vielen Dank für den Link. Der ist auch für mich neu und interessant, schade ..
Antwort von fuchsi am 02.12.2017 - 11:46
Mahlzeit Harald,
Teilstücke herauskopieren und mit gurgeln übersetzen....Das sollte funktionie ..
Antwort von Irmel Enders am 02.12.2017 - 11:50
Hallo Harald, du hast es tatsächlich gefunden, ich kann meinen Augen kaum trauen. Vielen, vielen Da ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 12:00
Hallo Irmel

hast Du schon mal versucht über die Verlustlisten zu suchen? Die VL findest du ..
Antwort von Irmel Enders am 02.12.2017 - 15:23
Danke Harald für den neuen Link. Der ist unbedingt nützlich!
Übrigens: im obenerwähntem Sta ..
Antwort von WAG am 02.12.2017 - 16:57
Hallo,

ca. 1 km sudlich von Miguli liegt ein Dorf Oleschischki. Dort Reste eines deutschen ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 17:12
Danke,

könnte ja mit dem Ort in zusammanhang stehen. Auf der alten Karte wird Miguli als G ..
Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 17:25
So,

habe noch einen anderen Kartenausschnitt gefunden.

Gruss
Harald ..
Antwort von Irmel Enders am 03.12.2017 - 00:12
Dieses Dorf Oleschischki liegt wirklich direkt daneben und kommt als Friedhof sehr wahrscheinlich in ..
Antwort von Deisterjäger am 03.12.2017 - 08:10
Moin WAG,

bei Gurgel Maps/Satelit ist der Ort aber nicht mehr zu sehen. Gibt es zu den Bild ..
Antwort von WAG am 03.12.2017 - 08:16
Morgen, Harald,

hier:

54.35924, 26.29938

http://orda.of.by/.map/?54.3752 ..
Antwort von Irmel Enders am 03.12.2017 - 12:38
Danke Harald, sehr interessant der Map Link! ..
Antwort von WAG am 03.12.2017 - 15:08
Noch ein Link in deutscher Sprache:
http://gro ..
Antwort von fuchsi am 03.12.2017 - 16:01
Danke Andrej. ..

Thread 1011
Beitrag Nummer 1011 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
U-Boot vor Ostende gefunden
Abgesandt von Martin am 20.09.2017 - 01:52
 
Um welches U-Boot könnte es sich handeln?
Hier klicken
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2017 - 03:48
Hallo Martin!
Leut letzten englischen und belgoischen Quellen könnte es sich um UB 27, UB 29, o ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2017 - 04:58
Laut und belgischen sollte heißen.
Wurstfinger auf Tastatur... ..
Antwort von Deisterjäger am 21.09.2017 - 17:05
Andreas,

Bodo Herzog schreibt in seinem Buch "Deutsche U-Boote von 1906-1966)
UB 27:
Antwort von Deisterjäger am 21.09.2017 - 17:10
Andreas,

pr. VL 1701 v. 07.N0v. 1917 Marine VL 130

Ditfurth, v., Benno, Oberltn. z ..
Antwort von Marein am 22.09.2017 - 18:17
Herzlichen Dank an alle ..
Antwort von Ilka am 22.09.2017 - 20:55
Hier auch die abgeschriebenen Daten von der Seite ..
Antwort von RainerC am 14.11.2017 - 21:26
Hallo,

lt. Spiegel Online soll es sich um UB 29 handeln (http://www.spiegel.de/wissenschaft ..

Thread 1010
Beitrag Nummer 1010 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Ostry, auf Höhe 927
Abgesandt von Benedikt Schreiner am 10.07.2017 - 20:45
 
Hallo,

ich suche die genaue geographische Lage der Höhe 927 bei Ostry. Dort kämpfte das Reserve-Infantrie-Regiment 222 Mitte Mai 2015.
Bei meiner Suche im Internet bin ich bisher nicht weitergekommen. Habe lediglich weitere Gefallene gefunden die ebenfalls dort starben.

Liegt vermutlich in den Karpaten oder Polen ???

Vielen Dank schon mal für alle Antworten
Antwort von Deisterjäger am 11.07.2017 - 00:27
Moin Benedikt,

das ist ein Berg in den Karpathen. Das Rgt. war der 48. Res.Inf.Div. unterst ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.07.2017 - 06:06
Hallo!
Das Regiment unterstand immer der 95.Res.Brig., diese war aber im Mai auch andersweitig u ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.07.2017 - 06:07
Zweite Karte ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.07.2017 - 06:12
Die Höhe vergessen...
Die Höhe lag im Bereich der 1.Inf.Div., so daß ich davon ausgehe, daß ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 11.07.2017 - 07:08
Nachtrag.
Im Buch "Karpathen- und Dnjesterschlacht" steht auf S. 76:
"Am 2.Mai gelang es auc ..
Antwort von Benedikt Schreiner am 11.07.2017 - 15:01
Super Danke für die Antworten.
Die Karten sind hilfreich. Bin am Erstellen eines Ortsfamilienbu ..

Thread 1009
Beitrag Nummer 1009 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
117. und 119. Starkstrom Kompanie
Abgesandt von Dennis am 24.06.2017 - 14:58
 
Hallo,

kann mir jemand etwas zur 117. und 119. Starkstrom-Kompanie mitteilen?

Besten Dank
Antwort von Dennis am 24.06.2017 - 15:01
Die Anfrage ist in die falsche Kategorie gerutscht. Daher bitte dort antworten, damit es nicht zu Do ..

Thread 1008
Beitrag Nummer 1008 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Eisenbahn-Bau auf dem Balkan
Abgesandt von Stefan Krieg am 17.05.2017 - 18:28
 
Guten Abend,
für einen Lexikon-Artikel versuche ich, Lebensstationen des Leipziger Architekten Fritz Riemann (1881-1955) zu eruieren. Seine Enkelin teilte mir mit, er habe im I. Weltkrieg als Gardesoldat am Eisenbahnbau in Mazedonien mitgewirkt, kann aber keine weiteren Einzelheiten mehr nennen. Beim Googeln fand ich nur Streckenreparaturen bei Nis in Serbien. Ich wäre dankbar für genauere Informationen oder Angabe von Quellen, in denen ich selbst suchen kann.
Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank im voraus
Stefan Krieg
Antwort von Deisterjäger am 17.05.2017 - 21:43
Moin Stefan,

als erstes würde ich in den Verlustlisten zum 1. WK nach ihm suchen. Hast Du ..
Antwort von Eberhard Melber am 18.05.2017 - 08:13
Hallo Stefan,
in Mazedonien wurden während des 1. WK diverse Feldbahnen von dt. Truppen (u.a. E ..
Antwort von T. Ehret am 20.05.2017 - 13:36
Hallo,

Man soll wahrscheinlich beachten : es gab Unterschied zwischen "Gardesoldat" (vermut ..
Antwort von RainerC am 27.05.2017 - 01:19
Hallo,

vielleicht finden sich Informationen in folgendem Buch:
Die Wiederherstellung de ..

Thread 1007
Beitrag Nummer 1007 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
von belg. Scharfschützen erschossen -
Abgesandt von Rainer Spohr am 05.01.2017 - 13:01
 
Ein Gesundes 2017 allen Lesern!
Hallo,

gesucht wird das Grab/Grablege von Soldat Georg Heinrich Maehler, geb. am 24. Juni 1889 zu Frankfurt/Main; gefallen am 22. August bei Neufchateau in Belgien durch einen belg. Scharfschützen in einem Baum ( Aussage von Augenzeugen ).
Georg Heinrich Maehler war Gefreiter Telegraphenassistent der Reserve der 7. Kompanie des IR 168 zu Offenbach.
Mehr Unterlagen besitze ich nicht.
Ist G.H. Maehler irgendwo noch registriert?
Wo beerdigt?
Für Links/Hinweise/Quellen sage ich danke.

Gruß
Rainer
Antwort von Stefan Reuter am 05.01.2017 - 13:27
Hallo Rainer,

in der Online-Gräbersuche des Volksbundes ist folgender Eintrag zu ihm zu fi ..
Antwort von Oliver am 05.01.2017 - 13:49
Moin,

und hier sein Eintrag in der Verlus ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 05.01.2017 - 15:06
Hallo!
Inf.Rgt.168 (25.Res.Div., XVIII.Res.Korps, 4.Armee)
Gruß, Andreas ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 05.01.2017 - 15:21
Nachtrag.
Wenn es heißt, er wurde von einem Belgier erschossen, wurde natürlich wieder vergess ..
Antwort von Rainer am 05.01.2017 - 19:51
Hallo Stefan, Oliver, Andreas, Ruhrpottpreuße,

besten Dank für die sehr interessanten un ..
Antwort von Rainer Spohr am 02.02.2018 - 10:57
Im Nachlass meines Onkels, Vater des gefallenen gefreiten, habe ich auch ein Fotoalbum von seinen Au ..

Thread 1006
Beitrag Nummer 1006 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
ertrunken Deutsche soldat im Meuse Belgiën
Abgesandt von Ludwig am 03.01.2017 - 17:36
 
wir haben einen Zeitungsartikel aus 1916 über Felix Karl aus Neunkirchen ertrunken. Er gehörte zu Landsturm Infanterie Battaljon 4de Compagnie.Er ist ertrunken in Limburg Belgiën und begraben in Linne Niederlande.
Jemand hat mehr Informationen?
Vielen dank
Antwort von Jan Vancoillie am 03.01.2017 - 17:49
Hallo,

Können Sie einen Scan des Artikels mal hochladen? Der Mann gehörte vermutlich zu e ..
Antwort von Laurent SCHNEIDER am 04.01.2017 - 19:42
Hallo,

Karl Felix stammte aus Lothringen, in der Nähe von Metz. Ich füge unten einen Aus ..

Thread 1005
Beitrag Nummer 1005 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Uniform Identifizieren
Abgesandt von Jürgen Vahle am 31.12.2016 - 23:53
 
Habe ein Foto von einem warscheinlich Preußischen Soldaten und wüste gerne näheres über die Gattung ?


 
Antwort von Nemo am 01.01.2017 - 00:54
Hallo Jürgen,
ein freundliches Hallo am Anfang und ein netter Gruß am Ende fördern die Bereit ..

Thread 1004
Beitrag Nummer 1004 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Gefallen in Schlacht um Schaulen - Regimentzugehörigkeit und Friedhof unklar
Abgesandt von Opasucher am 19.12.2016 - 19:21
 
Liebe Experten,

ich bin auf Spurensuche zu meinem am 8. Juni 1915 auf dem Gebiet des heutigen Litauen gefallenen Urgroßvater etwas hilf- und ratlos, vor allem, weil ich in militärischen Dingen ziemlich ahnungslos bin. Ich bin daher für jeden Hinweis zu den folgenden drei Fragen dankbar.

Zu welcher Einheit gehörte er? In den Aufzeichnungen meiner Urgroßmutter steht, Reserve-Infanterie-Regiment 18. In der Verlustliste Preußen 238 Seite 7443 wird er aber unter dem RIR 59 (II. Bataillon 7. Kompagnie) geführt. Bisher konnte ich recherchieren, dass um den 8. Juni 1915 beide Regimenter mehr oder weniger nebeneinander in der Schlacht um Schaulen (Siauliai) kämpften. Kann es sein, dass ein Soldat unter solchen Bedingungen von einer Einheit zur anderen wechselte? Oder kann es dann beim Bergen der Gefallenen zu Verwechslungen kommen, wenn Tote beider Einheiten „durcheinander liegen“?

Wo wurde er bestattet? Angeblich war der Ort in den 1920er oder 1930er Jahren bekannt. Ein Nachbar meiner Urgroßmutter, der in gleicher Schlacht einen Sohn verloren hatte, soll auf dem Friedhof der beiden Soldaten gewesen sein. Der Ortsname wurde mir aber nicht überliefert. Als Ort des Todes hat meine Urgroßmutter „Burzikema“ notiert. Einen Ort dieses Namens finde ich aber auf aktuellen Karten nirgends in der Region um Siauliai. Der Volksbund kennt auch keinen Ort/Friedhof dieses Namens. Nun schließe ich nicht aus, dass der Ort falsch ausgesprochen und geschrieben wurde, aber ich finde auch keinen einigermaßen ähnlichen Ortsnamen. Gibt es irgendwo Detailkarten zum Schlachtverlauf und Einsatzorten dieser Regimenter, mit alten Ortsnamen? Kennt jemand im Detail die Einsatzhistorie dieser Regimenter im Juni ‚1915 und kann hier weiterhelfen?

Sind von solchen Regimentern (oder Untereinheiten) vor dem Ausrücken Gruppenfotos angefertigt worden? Wenn ja, wo könnte ich sowas zu den beiden o.g. Regimentern/Bataillonen/Kompanien finden?

Gibt es gute Einführungsliteratur, gerne auch Bildbände zu den Kriegsschauplätzen im Osten um diesen Zeitraum?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar,

Es grüßt

der Opasucher
Antwort von Helferlein am 20.12.2016 - 09:38
Hallo,
schau dich doch mal per Suchfunktion hier im Forum um.
Da findest du schon eine Menge ..
Antwort von Gibraltar am 20.12.2016 - 12:30
Hallo,
hier sind die Seiten aus der Regimentsgeschichte des RIR 59 die den 8. Juni betreffen. L ..
Antwort von LarsM am 20.12.2016 - 13:43
Hallo zusammen,

für den Ort "Burzikema" würde ich jetzt mal einen Übermittlungsfehler (w ..
Antwort von Uwe Kloth am 20.12.2016 - 16:27
Hallo,
da kann ich Lars nur zustimmen. Die Karte mit den Fontlinien ist ein Kartenausschnitt au ..
Antwort von Opasucher am 20.12.2016 - 17:13
Hallo liebe Experten

ganz lieben Dank, das hat mir sehr weitergeholfen!
Ich bin wirklic ..
Antwort von Opasucher am 20.12.2016 - 17:22
Hallo nochmal,

fast vergessen: wie ist die Diskrepanz in den Angaben RIR 18 und RIR 59 zu v ..
Antwort von Gibraltar am 20.12.2016 - 21:38
Hallo Opasucher,
hier die Regimentsgeschichte:
Die Geschichte des Reserve-Infanterie-Regimen ..
Antwort von Opasucher am 25.12.2016 - 14:58
Noch einmal ganz lieben Dank an alle, die mir geholfen haben, den Ort des Todes meines Urgroßvaters ..

Thread 1003
Beitrag Nummer 1003 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!

Abgesandt von Frank am 24.11.2016 - 20:12
 
hallo freunde dieses forums , ein schönen guten abend

suche nähere informationen über einen friedhof mit dem namen sirmess oder sirmoss

aufnahme stammt aus dem jahre 1917

auf dem denmal steht LwIR 48 ??

vermutlich im osten

mit freundlichen Gruß frank



 
Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.11.2016 - 04:56
Hallo Frank!
Den Friedhof kenne ich auch nicht, die Abk. steht für Landwehr-Infanterie-Regiment ..
Antwort von Lars am 25.11.2016 - 09:49
Hallo Frank,

grundsätzlich wäre es praktisch, wenn man den Schriftzug mit dem Ortsnamen g ..
Antwort von Frank am 25.11.2016 - 13:06
hier die Rückseite der Karte ..
Antwort von Lars am 25.11.2016 - 14:12
Hallo Frank,
vielen Dank !

Sirmess > auch Sirmesh, Sirmesch, Syrmezh, mal mit, mal ohne ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 25.11.2016 - 14:43
Prima! Das paßt ja genau zu meiner Karte!
Sehr gut recherchiert, Lars!
Gruß, Andreas ..
Antwort von frank am 25.11.2016 - 18:10
super

danke an euch beiden

einmal zum andreas aus essen / Feldpostsammler
< ..
Antwort von Lars am 26.11.2016 - 18:37
Hallo,

vielen Dank zurück.
Die Recherche war insofern leicht, da ich den Ort bereits i ..
Antwort von Valer am 25.05.2017 - 09:38
03/2017 Bujki.
http://globus.tut.by/type_tn_gr ..
Antwort von Valer am 25.05.2017 - 09:53
LIR 48,LIR 24,Jager Btl. 2km x 2km ..

Thread 1002
Beitrag Nummer 1002 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Feuerwerker?
Abgesandt von Irene Newhouse am 21.11.2016 - 06:56
 
Hallo, ich uebersetze Tagebuecher eines Oesterreichers der in einem Kriegshospital bei der Belagerung Przemysl gearbeitet hat. Ich bin eben auf "Feuerwerker" gekommen. Was fuer eine Aufgabe war das, bitte? Er hat "Ü Munition" erwaehnt. Was war das? Viel Dank im voraus!
Antwort von Stefan REuter am 21.11.2016 - 08:29
Hallo Irene,

Feuerwerker sind bzw. waren Munitionsfachleute; bei Wikipedia sind die Aufgab ..
Antwort von Jens am 21.11.2016 - 10:05
Hallo zusammen,
vermutlich hilft folgendes Buch von 1917: "Vocabulary of German Military Terms ..
Antwort von Stefan Reuter am 21.11.2016 - 10:16
Moin Jens,
besten Dank für den Link - damit dürfte Irene weiter kommen.
Das Buch hat mir ..
Antwort von Irene Newhouse am 22.11.2016 - 00:53
Hallo Stefan und Jens,
Viel, viel Dank! Den Link zum Buch werde ich bestimmt mehrmals benuetzen ..

Thread 1001
Beitrag Nummer 1001 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Friedhoefe in Polen, Russland, Rumaenien und Balkanstaaten
Abgesandt von Irene Newhouse am 02.08.2016 - 02:49
 
Ich frage fuer JewishGen Online Worldwide Burial Registry". JOWGBR hat deutsche und Westeuropaeische Quellen ausgewertet, und hat gefunden wo etwas ueber 4000 von den Juden, die in deutschen Dienst im 1. Weltkrieg fielen, begraben sind. Da es Listen gibt, in denen ca. 12.000 erwaehnt sind, sind die Begraebnisstaeten von ca. 2/3 noch unbekannt. Kriegsfriedhoefe im oestlichen Raum sind ihnen aber noch unbekannt. Dan jemand hier uns damit beraten? Viel Dank im Voraus!
Antwort von Jens am 02.08.2016 - 07:35
Hallo Irene,
ich denke dabei kann Dir vermutlich der Volksbund weiterhelfen: http://www.volksbun ..
Antwort von Irene am 02.08.2016 - 08:48
Viel Dank! Das hat man schon getan. ..
Antwort von fuchsi am 02.08.2016 - 09:40
Hallo Irene,
Du kannst mir auch die Namen und/oder ergänzende Angaben schicken. Sicher finden ..
Antwort von Askanier am 02.08.2016 - 13:23
Hallo Jens und Günther,

wenn man JewishGen Online Worldwide Burial Registry bei Google ein ..
Antwort von fuchsi am 02.08.2016 - 14:23
Danke Frank,
das ist nicht in meinem Sinne aus Toten noch Kapital zu schlagen.
Grüße
f ..
Antwort von Irene Newhouse am 03.08.2016 - 02:24
Ja, Jewishgen hat mit Ancestry ein Pakt mit dem Teufel gemacht -- freiwillige Spenden genuegten nich ..
Antwort von Askanier am 03.08.2016 - 09:02
Schalom Irene,

ich bin nicht grundsätzlich gegen Ancestry. Habe nur kein Interesse Daten u ..
Antwort von Irene Newhouse am 04.08.2016 - 03:33
Mit Hilfe des Volksbundes, hat man die Grabstaetten von etwas ueber 4000 der juedischen Gefallenen e ..
Antwort von Askanier am 04.08.2016 - 08:29
Hallo Irene,

ich glaube nicht, dass wir so zu einem Ziel kommen.

Jeden Tag einen k ..
Antwort von Irene Newhouse am 04.08.2016 - 20:06
Es tut mir leid, unhoeflich gewesen zu sein. Mea culpa.

Frank, viel Dank, dass Sie mir lae ..
Antwort von Askanier am 05.08.2016 - 08:54
Hallo Irene,

danke für deine letzte Nachricht und die Erläuterungen. Jetzt verstehe ich d ..
Antwort von yolaemma am 25.01.2018 - 01:50
Wir sind Top-Lieferanten und (interpassdocs@consultant.com)Produzenten von neuen Dokumenten. Wir ver ..

Thread 1000
Beitrag Nummer 1000 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
1915 Frühjahr wurde mein Grossvater vom Kompanieführer Festungsbau entlassen. Warum?
Abgesandt von Tom Heinersdorff am 29.07.2016 - 17:29
 
Kann jemand mir mit diese Fragen Helfen?

Ich weiss nicht ob mein Grossvater Gottfried Heinersdorff ehrlich in seinem Lebenlauf geschrieben hat dass er "Festungsbau - Kompanieführer im Felde" war. Wahrscheinlich war das am Ostfront.

Und ich möchte wissen wieso er im Frühjahr 1915 entlassen wurde. Wahrscheinlich in Februar oder März, als er grad 32 Jahre alt war.

Herzlichen Dank im Voraus
Tom Heinersdorff
Antwort von Ruhrpottpreuße am 30.07.2016 - 05:26
Hallo Tom!
Ich habe in der Ehrenrangliste einen Hauptman Heinersdorff gefunden.
Er kam vom 2 ..
Antwort von Tom Heinersdorff am 05.08.2016 - 13:19
Vielen Dank, Andreas
Ich hatte schon ein Hauptmann Heinersdorff (ohne Vorname) im 8. Armee, in d ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.11.2016 - 05:56
Hallo Tom!
Verspätete Antwort... Tschuldigung
In der 1.Res.Div. ist Herr Heinersdorf mit ei ..


Mit diesem Formular kann man ein neues Topic posten. Einfach die Felder ausfüllen und den 'Abschicken'-Button betätigen:

Überschrift:

Frage-Text:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Frage eingegeben? - Dann hier klicken:

Trag Deine Email ein und bei einer neuen Frage in diesem Forum erhälst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Hier klicken: